PWE
 
  Home
  Chat
  PWE Arena
  Pay Per Views & Archiv
  => Royal Rumble
  => No Way Out Part 1
  => No Way Out Part 2
  => WrestleMania 27 Part 1
  => WrestleMania 27 Part 2
  => ECW,Draft!
  => Bad Blood
  => Vengeance
  => PWE Summerslam
  => PWE Summerslam part 2
  => Summerslam Part 3
  => Insurrextion
  => Cyber Sunday
  => Cyber Sunday Part 2
  => [CLASSIC] Survivor Series
  => Survivor Series
  => Armageddon
  => Royal Rumble 2012
  => Royal Rumble Part 2
  => No Way Out
  => Wrestlemania Part 1
  => Wrestlemania Part 2
  => Wrestlemania Part 3
  => PWE Extreme Rules 2012
  => Summerslam_2012
  => Night Of Champions 2012
  => Extreme Rules
  Titel History
  Smackdown Archiv
  Raw Archiv
  PWE Classics
Vengeance

Heute ist es Zeit für.. VENGEANCE


An Kanadas Schokoladen Seite präsentiert sich die PWE mehr als gut an diesem Abend. Einmal mehr sind nahezu alle Ränge in der Halle ausverkauft, hier und da eine Lücke. Doch der Andrang war groß. Alle wollten sie noch diesen Pay per View miterleben! Doch mit dem was bereits kam, ist es nicht gleich zu setzten was noch alles kommen wird! Einen kurzen Moment wird es ruhig, dann heißt es, Licht aus, Spott an! Und die Scheinwerfer richten sich alle auf den Entreancebereich, Feuerwerk, Raketen, Kanonenschläge. Alles was dem menschlichen Ohr und Auge fernbleiben sollte. Die Fans freuen sich dennoch, welch ein Auftakt …


Immer wieder reißen Fans Schilder, Plakate, Sprüche und Zeichnungen gen Himmel, sie wissen genauso gut wie alle anderen das es nun Zeit sein wird. Vengance hat soeben begonnen und wird einige Stunden anhalten, den Fans die Luft abschnüren, das sollte klar sein, nicht umsonst ist es PPV Zeit!

Jim Ross: Wieder an unseren abgestammten Plätzen und dem Bild das Ihnen bekannt sein sollte. Jerry, einmal mehr putztest du dich raus zu einer Großveranstaltung. Also doch ein Bild der Seltenheit?!

Jerry Lawler: Ich glaube nicht Jim. Es ist eben Gang und gebe, einer Veranstaltung passend gekleidet zu sein und dem gehe ich nach. Anders wie die meisten die heute Abend in den Ring steigen werden. Da achtet niemand auf Kleidung, Attitüde oder Wortwahl. Es wird hart, brutal und technisch mehr als nur einwenig versiert.

Jim Ross:Du sprichst scheinbar vom Opening? Kofi Kingston vs. The Miz. Ein Match um alles oder Nichts. Wer bleiben will, sollte siegen und wer siegen wird, erreicht neue Größe. Es geht um den Verbleib in der Liga oder der Chance auf neues Gold. Doch nur einer wird siegen können und beide werden sie alles dran setzten!

Jerry Lawler: Sollten sie auch, ansonsten war es das vielleicht bald. Anders da im PWE Titel Match. Es kann zwar nur HBK oder Punk gewinnen, doch ich bin mir sicher, sollte sich der Verlierer, hier und heute positiv zeigen, dann wird er wieder eine Chance auf ein Rematch haben. Verdient hätten sie es allemal!

Jim Ross: Auf jedenfall Jerry. Ich freu mich, es wird spannend. Wie es auch spannend im darauf folgenden Match werden wird: Cody Rhodes trifft aus das Großmaul Ken Anderson. Cody jedoch will nicht verlieren müssen, will kein Unentschieden, und das könnte der Ausschlag gebende Punkt sein! Es geht um Nichts anderes als das ganz große Gold.

Jerry Lawler: Ja und auch dieses wird heute noch umworben, jedoch kommt noch dazwischen ein Kampf auf den alle warten. Der Rabe wird es mit seinem alten Kumpel und Weggefährten aufnehmen müssen und will sich sicher keine Niederlage einhandeln. Hat es da mit Jericho als Gegner sicherlich nicht leichter als gegen einen Daniel Bryan noch vor einem Monat!

Jim Ross: Ich sehe Raven vorne, wenn ich mal einen Tipp abgeben darf, doch das spannendste und härteste Match wird ohne Umschweife das Diven Match! Wenn zwei große Namen aufeinander treffen und sich eine dann wird es ein Kampf mit allem was dazu gehört. Jerry Lawler: Ich glaube du spinnst, wir sollten an die Kollegen in der Regie abgeben und Vengance starten lassen! Das sollten wir tun


________________________________________

Normal, Single
Kofi Kingston vs The Miz


Michael Cole: „Ich freue mich schon seit dem der letzten Raw Ausgabe auf diesen Abend und ich bin gespannt auf die vielen Matche vor allem auf dieses."

Jerry Lawler: „Jetzt sehen wir erstmal den Opener zwischen The Miz und Kofi Kingston.“

Michael Cole: „Yeah The Miz! Und nachher das Main Event zwischen CM Punk vs HBK mit dem Special Referee Triple H!“

Es wird nochmal die Promo von The Miz gezeigt, worauf Kofi rausgekommen ist und sie erstmal diskutiert haben. Bis Kofi The Miz das Angbot gemacht hat bei dem nächsten PPV ein match gegeneinander zu haben. Miz nimm diese Herausforderung an, Kofi wollte aus dem Ring gehen doch Miz wollte ihm noch zeigen wer hier Herr im Haus ist und verpasste ihm seinen Finisher. Daraufhin wurde er stark ausgebuht und verließ den Ring.

Nun wird es ruhig in der Halle und Justin Roberts steht in der Mitte des Rings.

Justin Roberts: „The following Contest is a Single Match.“

~I Came to Play~

Alle Scheinwerfer werden zum Rampenbereich gestrahlt. Direkt fangen alle an zu buhen als sie das Theme von The Miz hören. Er erscheint auf der Stage und geht langsam zur Rampe rüber. Miz tut jetzt seine Hände runter, nach ein paar Sekunden tut er sie wieder nach Oben und macht seinen Taunt auf der Rampe
 

Justin Roberts: „First from Cleveland, Ohio. Mike 'The Miz' Mizanin.“

Die Fans buhen, aber dem Heel ist es wie immer egal. Grimmig geht er die Rampe runter. Als er am Apron ist, steigt er drauf und macht nochmal seinen Taunt. Danach geht er in den Ring. Mit vielen Buhrufen guckt er auf die Rampe und erwartet seinen Gegner.

~SOS, I hear them Shoutin'~
Als Kofi's Theme ertönt werden aus den gnadenlosen Buhrufen, stimmungsvolle Jubelrufe. Die Halle wird nun leicht Grün gestrahlt und die Scheinwerfer fangen wieder den Rampenbereich ein. Schon erscheint der Mann aus Ghana auf der Stage. Er läuft auf die Rampe und springt hoch, da kommt auch schon das Pyro hoch. Er geht weiter und klatcht ein paar Fans ab


Justin Roberts: „And his Opponent from Ghana, West Africa Kofi Kingston.“

Er geht weiter und klatscht weitere Fans ab. Und geht zum Ring, er steigt durch das 3. Seil in den Ring. Sein Gegner ist aus den Ring gegangen um zu warten. Kofi steigt nun nochmal auf den Turnbuckle und macht nochmal seinen Taunt


Nun kommt auch wieder The Miz in den Ring und beide starren sich konzentriert an.



~Ding~Ding~Ding~

Beide Superstars schauen sich verbissen in die Augen und drehen dabei ein paar Runden durch den Ring. Die Fans jubeln und jubeln. Keiner traut sich anzufangen beide gehen langsam aufeinander zu und gucken sich immer noch in die Augen. Langsam kommen sie sich näher und es kommt zu einer Kraftprobe die lange anhält, aber schließlich gewinnt The Miz sie. Er schubst Kofi regelrecht zu Boden und steht dann auf und blickt auf den hin abliegenden Kofi. Miz lächelt, aber er wird von den fans lautstark ausgebuht. Kofi steht wieder auf. Nun stehen beide sich wieder gegenüber. Kofi überlegt nicht lange und läuft auf Miz los, dass gleiche tut auch Miz und es kommt zu einem Double Closeline. Jetzt liegen beide Superstars nebeneinander im Ring. Beide stehen fast im Synchron gleich auf. Doch Kofi ist einen Schritt schneller und verpasst Miz einen Irish Whip und drarauf einen Dropkick gegen das Kinn von Miz. Das Cover kommt direkt hinterher.

*1..2.. Kickout by The Miz*

Kofi hebt Miz auf und wirft in mit einem Irish Whip aus dem Ring. Miz landet hart auf dem Hallenboden. Kofi jubelt nun im Ring und seine Fans jubeln lautstark mit. Kofi sieht wie Miz langsam wieder aufsteht, Kofi wartet nicht lange und zeigt einen Suicide Dive mit einer perfekten Ausführung. [img]http://prikachi.com/images/821/3597821n.gif[/img]
Kofi steht direkt wieder auf und macht seinen Boom Taunt auf der Rampe, dieser wird von den Fans bejubelt. Nun geht Kofi zu Miz und hebt ihn auf danach zeigt er einen Irish Whip in gegen den Ring. Kofi rennt hinterher und zeig einen Closline drauf eine Runnig Bulldoge. Er hebt ihn wieder auf und rollt ihn wieder in den Ring. Kofi nimmt The Miz's Kopf und platziert in unter den Seilen. Jetzt geht Kofi auf die Kante des Rings und nimmt Anlauf und zeigt einen Elbow Drop. Kofi landet auf dem Boden und Miz rollt sich mit schmerzen in den Ring er hält sich den Kopf. Kofi steht nun langsam wieder auf und slidet in den Ring. Er sieht The Miz am Boden Liegen und zeigt das Cover.

*1..2.. Kickout By The Miz*

Kofi hebt Miz auf er zeigt einen Irhish Whip in die Seile, darauf will er den Closline zeigen, doch Miz kontert und taucht unter dem Closline her und federt sich noch einmal ab und zeigt dann einen harten Big Boot genau gegen den Kopf von Kofi. Kofi fällt zu Boden und Miz lächelt erst einmal in die Zuschauermenge, dieses lächeln wird gnadenlos ausgebuht. Miz lässt das nicht auf sich sitzen und hebt Kofi auf und zeigt einen Irish Whip ind die Ring ecke. Er nimmt Anlauf und zeigt seinen Jumping Corner Closline. Darauf lächelt Miz eigentlich immer in die Zuschauermengen, aber dieses mal lässt er es seien und zeigt direkt auf den Jumping Corner Closline einen One Knass Snap DDT, da Kofi perfekt zu dieser Aktion auf den Knien war. Direkt das Cover.

*1..2.. Kickout by Kofi Kingston*

Michael Cole: „ Was ein Unglaubliches Match direkt zum Anfang der Show. Ich kann nicht sagen wer dieses Match gewinnen soll.“

Jerry Lawler: „ Ja ein Unglaubliches Match mit vielen abwechslungsreichen Aktionen.“

Miz kann es nicht fassen das Kofi aus dem Cover raus gekommen ist. The Miz hebt Kofi hoch und zeigt einen wiederholten Irish Whip in die Seile, doch Kofi kontert, indem er sich mit den Armen an den Seilen fest hält. The Miz überlegt nicht lange und will Kofi mit einen Closline aus dem Ring hauen. Er nimmt Anlauf, doch Kofi zieht das Top Rope runter und Miz fällt hart auf dem Hallenboden. Kofi taumelt jetzt durch den Ring und er wird von seinen Fans angefeuert, dass gibt Kofi noch einmal richtig viel Kraft. Er geht zu den Seilen und zieht wie Miz langsam wieder aufsteht. Darauf zeigt Kofi einen Plancha auf Miz, der Perfekt sitzt. Kofi steht wieder auf und klatscht ein paar Fans ab danach slidet er in den Ring und zeigt einen Taunt. Miz ist völlig überrascht und bleibt erst einmal am Boden liegen. Der Refere fängt Miz an an zu zählen. Miz reagiert darauf nicht (1) langsam entschließt sich Miz auf zu stehen (2) Jetzt steht er auf den Beinen und slidet in den Ring (3). Miz geht Wut entbrannt auf Kofi los doch Kofi zeigt einen Frankensteiner. Direkt setzt er das Cover an.

*1..2.. Kickout by The Miz*

Kofi hebt Miz auf und zeigt einen Irish Whip in die Ring ecke darauf zeigt er eine Kombination von Koronco Buster und Closline. Als erstes zeigt er den Koronco Buster und danach rollt er sich wie immer nach unten und dann zieht er Miz zu sich und zeigt einen Knallharten Closline. Jetzt geht Kofi auf das Top Rope er wartet bis Miz aufsteht. Als miz aufsteht kommt Kofi auch schon angeflogen und zeigt einen Springboard Closline, aber der Mann aus Ohio kontert mit einem Dropkick gegen den Arm von Kofi . Kofi knallt auf die Matte und hält sich mit einen Schmerz verzehrten Gesicht seinen rechten Arm .Miz lächelt und zeigt einen Armbar gegen Kofi rechten Arm, er will diese Schwachstelle wohl jetzt ausnutzen. Er hebt Kofi hoch und wirft ihn aus dem Ring. Miz geht hinterher und zeigt einen Irhish Whip gegen die Stahltreppe. Kofi knallt genau mit der rechten Schulter gegen die Treppe. Kofi hängt jetzt an der Treppe, Miz sieht das und zeigt einen Dropkick gegen Kofi's Rücken. Die Treppe fliegt gegen die Absperrung und Kofi liegt fast regungslos auf dem Boden. Miz geht zu Kofi und reißt an seinem rechten Arm den Schoner ab. Darauf wirft er den Schoner weg und hebt Kofi hoch. Er hämmert ihn gegen den Ring Pfosten und nimmt seinen rechten Arm und haut in mehrmals gegen den Pfosten. Kofi schreit vor schmerzen. Nach den 5. oder 6. mal hört Miz auf und rollt ihn in den Ring. Miz geht hinterher und zeigt erstmal ein Cover.

*1..2.. Kickout by Kofi Kingston*


Miz nimmt den rechten Arm von Kofi und legt ihn auf die Matte, danach tritt er mehrmals auf den Arm. Kofi hat dermaße Schmerzen und macht einen verzehrten Gesichts Ausdruck. Kofi rollt sich erst einmal raus um sich auszuruhen. Miz hat schon das Sieg es lächeln auf den Lippen. Kofi steht jetzt draußen und hält sich den rechten Arm. Kofi rollt sich jetzt wieder in den Ring. Jetzt stehen sich beide Kontrahenten gegen über. Kofi hält sich den Arm und Miz lächelt ihn an. Miz und Kofi gehen in die Knie und es kommt zu einen Schlag/Trittabtausch, den Kofi für sich entscheiden kann er zeigt mit schmerzen einen Irish Whip in die Seile darauf einen harten Tritt gegen den Kopf von Miz danach hebt er Miz wieder auf doch Miz kontert seiner seits und zeigt einen Irish Whip in die Ring ecke, doch Kofi kontert wieder und fliegt mit einen Springboard Crossbody auf den heranstürmenden Miz. Das war wieder eimal einer Perfekte Aktion, aber Kofi hält sicher immer noch den Arm deshalb kann er kein richtiges Cover zeigen, aber er versucht es mit Schmerzen.

*1..2.. Kickout by The Miz*


Kofi steht auf und hält sich den Arm, er blickt auf den herab liegenden Miz ab und Lächelt. Er macht seinen Boom Boom taunt und alle wissen Bescheid. Kofi nimmt Anlauf und zeigt seinen Boom Boom Leg Dropp. Jetzt sieht es so aus das Kofi seine Schmerzen verkneifen kann, weil er wie immer nach dem Boom Boom Leg Drop durch den Ring läuft. Kofi geht auf das Topron und wartet bis Miz aufsteht um seinen Springboard Closline zu zeigen. Miz dreht sich zu Kofi um und geht zur Seite, Kofi hat das früh genug gesehen und rollt sich ab. Kofi nimmt Anlauf und zeigt einen Closline, doch Miz kontert mit einem Unglaublichen Jumping Side Slam. Jetzt liegen beide Superstars nebeneinander im Ring. Beide Atmen nur noch sehr schwer. Der Refere guckt ob beide weiter machen können und er entschließt sich,dass das Match weiter geht. Er zählt beide Superstars an. Beide zeigen immer noch keine Wirkung (1) Keiner hat die Kraft aufzustehen oder sich überhaupt zu Bewegen (3) Jetzt rollen sich beide einen halben Meter nach rechts/links (4) Miz rollt sich noch mal weiter bis er an den Seilen ist (5) Kofi hat keine Kraft bzw zu viele Schmerzen um sich weiter zu rollen. (6) Miz versucht sich an den Ringseilen hochzuziehen, aber er fällt wieder um (7) Jetzt rollt sich auch Kofi zu den Seilen (8) Miz hat es nun geschafft wieder auf zu stehen(9) Für Kofi wird es nun Knapp wieder auf zu stehen, er zieht sich mit aller Kraft mit dem linken Arm hoch und bevor der Refere (10) sagt schafft Kofi auf beiden Beinen zu stehen. Beide Superstars taumeln jetzt durch den Ring. Beide hängen jetzt in den Seilen, aber als Miz sein lächeln wieder ansetzt kann Kofi sich nicht mehr halten und läuft wie besessen auf Miz los und haut in mit einen Knallharten Closline aus dem Ring. Miz macht einen Salto und fliegt knall hart auf den Hallenboden. Kofi konnte sich im Ring halten und er wird von den Fans lautstark bejubelt. Kofi geht nun auf das Top Rope und zeigt einen Springboard Crossbody nach draußen. Kofi landet perfekt auf dem Bauch von Miz . Kofi hat wie von Himmeln auf einmal wieder Kraft und steht fast ohne was zu merken wieder auf. Er hebt Miz hoch und zeigt einen Irish Whip gegen den Ring Pfosten. Darauf hebt er in auf und legt ihn auf die Ring kante so das sein halber Bauch in unter den Seilen ist. Jetzt geht Kofi auf die Ring kante und zeigt einen Unglaublich Hohen Boom Boom Leg Drop auf Miz. Kofi und Miz fallen wie leblos auf einander auf den Boden. Kofi versucht den regungslosen Miz von sich zu schieben, dass ihm auch gelingt. Er versucht aufzustehen, aber er hat zu viele Schmerzen. Miz liegt wie eine Leiche auf dem Boden, sobald er sich Bewegt hat er Schmerzen. Kofi kann sich dank seinen Fans wieder aufraffen. Kofi rollt sich zu der Absperrung und kann sich dort hochziehen. Viele Fans die Dort stehen oder sitzen fassen den Mann aus Ghana an. Kofi steht jetzt auf beiden Beinen und hebt Miz auf . Er rollt ihn in den Ring und rollt sich hinterher. Das Cover.

*1..2.. Kickout by The Miz*



Jerry Lawler: „ Was ein Match ich kann es kaum fassen das beide Superstars noch stehen.“

Michael Cole: „ Ja ich kann es auch nicht verstehen wie sie noch stehen können, aber ich denke das Match wird nicht mehr allzu lange dauern.“

Kofi kann es auch kaum fassen das Miz sich befreien konnte. Er geht wieder einmal auf das Top Rope und will seinen Springboard Closline zeigen. Nach einen Sekunden steht Miz auf und wird direkt vom Heranstürmenden Kofi wieder umgehauen mit seinem Springboard Closline. Kofi hebt Miz auf und zeigt einen Irish Whip in die Seile, doch Miz kann sich an den Seilen fest halten. Miz stürmt auf Kofi zu und haut ihn mit einem Closline um. Miz fällt genau zum Cover auf Kofi.

*1..2.. Kickout by Kofi Kingston*

Miz rollt sich jetzt zu den Seilen um sich dort hoch zu ziehen. Miz geht auf das Top Rope und wartet bis Kofi aufsteht. Als Kofi aufsteht kommt Miz schon angeflogen und zeigt einen Diving Axe Handle Kofi taumtelt leicht durch den Ring. Miz nutzt diese Chance und geht zu Kofi und verpasst ihm ein Snap Suplex. Das Cover kommt hinterher.

*1..2.. Kickout by Kofi Kingston*

Miz geht wieder zu Kofi und setzt den Facelook Backbreaker into a Neckbreacker Slam an, dass gelingt ihm mit einer perfekten Ausführung. Jetzt geht Miz zu Kofi und hebt ihn auf, darauf zeigt er einen Irish Whip in die Seile und darauf will er Kofi mit einem Closline umhauen doch Kofi kontert ,indem er unter den Beinen von Miz her taucht. Danach federt er sich noch ein mal von den Seilen ab und springt über Miz darauf zeigt er einen Dropkick gegen den Kopf von Miz. Kofi geht zu Miz und hebt ihn hoch. Darauf zeigt er einen Irish Whip in die Ring ecke. Kofi ist nun wieder voll mit Power. Er nimmt Anlauf und zeigt zum wiederholten mal einen Koronco Buster. Miz fällt zu Boden und rollt sich erst einmal aus dem Ring, aber als er Aufsteht kommt Kofi schon angeflogen und zeigt einen Suicide Dive, aber Miz geht zu Seite ind Kofi knallt hart mit dem Kopf und seinem schon verletzten rechten Arm gegen die Absperrung.


Kofi macht einen schmerzhaften Gesichtsausdruck und Miz setzt sein lächeln wieder an. Er hebt Kofi hoch und zeigt einen Irish Whip gegen den Ring Pfosten. Darauf hebt er Kofi auf und rollt ihn in den Ring. Er setzt das Cover an.

*1..2.. Kickout by Kofi Kingston*

Miz geht auf das Top Rope und zeigt einen Elbow Drop. Miz steht sofort wieder auf und tritt oft und hart auf den rechten Arm von Kingston. Kingston kann sich nicht wehren aber auf einmal zeigt Kofi einen schlauen konter, er dreht sich um 180 ° auf dem Boden und tritt Miz die Beine weg. Miz knickt zusammen und fällt mit dem Rücken auf den Boden. Kofi und The Miz liegen jetzt beide nebeneinander auf dem Boden.



Jerry Lawler: „ Wer hätte gedacht das The Miz und Kofi Kingston so ein spannendes Openner Match hinlegen? Ganz ehrlich ich hätte dieses Match nicht zu abwechslungsreich und hart erwartet. Beide Superstars gehen an ihre Grenzen !“

Michael Cole: „ Doch ich habe gedacht das dieses Match ein Knaller wird. Wer die Promo von den beiden verfolgt hat weiß wie die beiden sich hassen. Keiner von ihnen würde nicht sein Bestes geben. Dieses Match ist der Knaller.“

Beide Atmen nur noch sehr schwer. Sie rollen sich fast gleich zu den Seilen. Beide versuchen sich an den Seilen Hoch zu ziehen Kofi ist ein bisschen schneller als Miz. Kofi nutzt diese Chance und nimmt Anlauf und haut Miz mit einem knall harten Closline aus dem Ring. Miz fliegt soweit, dass er fast durch das Kommentatoren Pult fliegt. Kofi geht hinter her und zeigt einen Irish Whip über das Pult. Danach geht er auf das Pult und springt mit einem Crossbody auf Miz. Beide liegen jetzt hinter dem Pult nebeneinander auf dem Boden, aber Kofi kann schnell wieder aufstehen und hebt Miz hoch, darauf wirft er Miz über die Absperrung und geht hinterher. Langsam fängt der Refere sie an zu zählen. Kofi schlägt wie besessen auf Miz ein immer weiter und weiter und immer härter. Miz fällt zu Boden und Kofi zeigt eine Reihe harter Elbos Drops (1) (2) (3) (4) Kofi hebt Miz wieder auf und wirft ihn wieder über die Absperrung zurück zum Ring. (5) Kofi geht hinter her und springt mit einem Springboard Closline auf Miz doch Miz kann kontern und verpasst dem Heran fliegenden Kofi seinen Finisher Skull Crushing Finale. Was war das für ein Unglaublicher Konter.

Jerry Lawler: „ Ich denke das Match ist jetzt hier zu Ende Kofi liegt regungslos am Boden und der Refere ist schon bei (5) angelangt das wird echt eng für Kofi.“

Michael Cole: „ Ja ich denke auch das Match wird jetzt zu Ende seien. Bei diesem harten Konter von Miz muss Kofi auch ins Gras beißen es sieht wohl alles nach einem Count Out Sieg für Miz aus.“

Kofi liegt jetzt fast regungslos auf dem Boden man sieht nur noch wie der Brustkorb nach unten und nach Oben geht, weil er atmet. Miz lächelt und rollt sich in den Ring und macht dort schon seinen Sieges taunt. Kofi liegt immer noch am Boden (6) langsam fängt er an zu zucken (7) The Miz wird langsam klar, dass das noch nicht das Ende von diesem Match ist. Kofi versucht sich mit aller Kraft die er noch hat sich irgendwo hoch zu ziehen (8) Er landet am Pult und kann sich hochziehen, seine Fans bejubeln in, dass gibt ihm noch mehr Kraft und er steht wieder auf den Beinen auch wenn er Schwierigkeiten hat sich zu Orientieren (9) Kurz bevor der Refere (10) sagen kann ist Kofi wieder im Ring. Kofi fällt direkt wieder zu Boden. Miz will direkt nach setzen und Hebt ihn hoch, er zeigt einen Irish Whip in die Seile und darauf einen Closline, doch Kofi kann mit letzter Kraft kontern und rutscht durch die Beine von Miz. Darauf zeigt er seinen Trouble in Paradaise. Miz fällt jetzt regungslos auf den Boden und Kofi setzt das Cover an.

*1..2.. Kickout by The Miz, weil er sein Bein unter dem Seil hat*

Unglaublich Miz konnte sich wirklich noch einmal befreien. Kofi hebt the Miz auf und setzt den SOS an, das schafft er auch.

Daraufhin geht er auf das Turnbuckle und zeigt von dem Top Rope den Boom Boom Leg Drop..

 

Er hebt Miz noch einmal auf und zeigt noch den Trouble in Paradaise. Jetzt ist das Match vorbei. Das Cover ist nur noch Formsache.

*1..2..3..*

~Ding~Ding~Ding~

Justin Roberts: The winner of these match from Ghana, west africa Kofiiiiiiiii Kingsssssssssstttttttonnnnnnn.

Kofi kann es kaum fassen er hat Gewonnen. !!! Er feiert noch weiter mit seinen Fans danach geht er die Rampe herunter und jubelt mit seinen Fans zusammen, das ganze passiert mit seiner Theme.
______________________________________________

Im abgelegentsten Teil des Backstagebereiches hört ist es fast totenstill, während in der Halle die große Aktion tobt. Nur ganz leise, kann man jemanden vor sich hin summen hören. Serena hat sich ganz allein an eine Wand gesetzt und starrt vor sich hin. Da erscheint eine, ihr wohl bekannte Person neben ihr.

Raven: Ist dir nicht kalt? Hier ist es ganz schön frisch.

Serena wird aus ihren Gedanken gerissen und schaut zu ihm hoch.

Serena: Nur ein bisschen… es geht schon…

Raven hält ihr die Hand hin: Na komm… steh auf.

Er zieht sie sanft hoch und sie schaut ihm direkt in die Augen.

Serena: Ravi… ich… ich hab Angst.

Er schaut sie fast überrascht an: Wovor?

Serena: Ich weiß nicht genau… Das ging doch alles irgendwie ein bisschen schnell und in ein paar Minuten soll ich der Frau gegenüber treten, die mir die erste Niederlage seit Wochen beschert hat… Es ist merkwürdig, aber ich bin nervös.

Raven: Das brauchst du nicht… Du bist ja nicht allein. Ich bin doch für dich da.

Serena: Das ist es ja! Ich will dich nicht enttäuschen! Ich hab Angst, das es wieder so läuft, wie beim letzen mal… Das ich im wichtigsten Moment versage… so wie beim letzen mal… so wie immer…

Raven streicht ihr über den Kopf, aber sein Blick wird strenger: Fängst du schon wieder mit diesen Selbstzweifeln an? Ich habe dir schon mal gesagt, das ich sowas nicht hören will!. Du wirst da draußen dein bestes geben, und bis zu Letzt kämpfen. Solange du alles aus dir rausholst, kann doch garnichts schiefgehen.

Serena nickt zögerlich: Vielleicht hast du recht…

Raven: Hatte ich jemals Unrecht?

Serena: Nein… Ich glaube nicht.

Sie atmet ein paar mal tief durch und lächelt dann sogar.

Serena: Danke… Jetzt fühl ich mich viel besser.

Raven: Na also. Dann geh jetzt da raus und mach die Kleine fertig. Und vergiss nicht, das ich im direkt hinter der Bühne stehe und zusehe, wie du den Titel holst, ok?

Serena nickt, und umarmt ihn.

Serena: Ja, versprochen. Gehen wir heute noch was trinken, oder so?

Jetzt muss Raven doch leicht lachen.

Raven: Nur wenn du gewinnst, verstanden? Und jetzt geh schon, nicht das du noch deinen großen Auftritt verpasst.

Sie gibt ihm einen Kuss auf die Wange und löst sich von ihm.

Serena: Verstanden! Bis dann! Und vielen vielen Dank!

Damit läuft sie schnell in Richtung Halle, während Raven ihr nachblickt und die Kameras sich langsam verdunkeln….

______________________________________________

Divas Championship
Normal, Single
Maryse [c] vs Serena




The following contest is a Divas Match! Aaaaand it´s for the PWE-Womans-Championship!!!!!!!“

Matt: Man… wer hätte gedacht, dass es noch zu diesem Match kommen wird?

Josh: Wohl keiner. Am allerwenigsten Serena selbst.

Matt: Hahaha… da hast du wohl recht. Meiner Meinung nach, muss da sowieso einiges unter der Hand gelaufen sein, damit sie diese Chance bekommen hat.

Josh: Tja… Das Glück ist mit den Doofen…

Matt: Pssst! bist du irre??? Die könnte dich hören!

Aber die beiden haben Glück. Als das erste Theme eingespielt wird, ist klar, das es NICHT Serena ist.

~You were a problem child been grounded your whole life. So now you running playing with these good girls…~

“And here opponent! From Montreal, Quebec, Kanada… MAAAAARYSE!!!!~

Die arrogante Kanadierin betritt die Stage und präsentiert sich dort kurz, aber die Zuschauer reagieren wenig positiv. So geht sie die Stage runter und springt auf den Apron. Ihr typischer Hairflip wird dann doch zumindest von den Männern bejubelt, dann klettert sie in den Ring, und die Halle verdunkelt sich…

~I wanna break out, I need a way out! I don´t belive, that it´s gonna be this way!~

Im roten Spotlight der Stage, erscheint die Psychodiva und wie immer ist es totenstill in der Halle…

„And her opponent. From Oakton Virginia, Sereeeeenaaaa!“

Gedankenverloren geht die Diva im Halbdunkel die Stage hinunter, die Treppe hinauf und in den Ring. Als es heller wird, sieht man, dass sie ein Mikro in der Hand hat.

Serena: Hallo Maryse… So sieht man sich wieder.

Maryse lacht und lässt sich auch ein Mikro geben: Serena… sei doch bitte nicht so theatralisch! Lass es uns einfach hinter uns bringen, dann kann ich meinen Gürtel endlich mit nach Hause nehmen.

Serena: Dein Gürtel… mein Gürtel… wir werden sehen. Aber ich freue mich, mich rächen zu dürfen.

Maryse: Rächen? Ohhh… jetzt habe ich aber Angst. Was willst du denn tun? Mich in Stücke reißen? Hahaha…

Serena schüttelt den Kopf: Nein, das mache ich nicht.

Kurz macht sie eine Pause und Maryse lächelt sie überlegen an.

Serena: Wenn ich dich ausgestopft in meine Sammlung meiner Opfer stecke, macht es sich schließlich nicht so gut, wenn du ganz zerfleddert bist!

Maryse verliert ihr Grinsen schlagartig: Du kleines unverschämtes Biest!!!! Was bildest du dir ein, wer du bist? Ich habe dich einmal besiegt, ich werde es wieder tun!

Serena: Lass es uns rausfinden…

Damit wirft sie ihr Mikro nach draußen und macht sich bereit. Maryse nickt und folgt ihrem Beispiel und das Macht wird eröffnet.

*Ding ding ding*

Beide gehen sofort in den Lock up zum Kräftemessen. Eine Zeit lang geht es hin und her, bis Serena ihre unfaire Seite zeigt und das Spielchen mit einem Kniestoß beendet. Sie packt Maryse in den Headlock und kurz darauf, lernt die Blondine den Ringboden durch einen Armtwist mit anschließendem Leg Lariat kennen. Serena grinst sie teuflisch an, bevor sie einen Arm hebt und einen erstaunlich schönen Spiral Leg Drop zeigt. Augenblicklich danach springt sie mich einem Satz auf den Turnbuckle und richtet sich langsam auf. Die Zuschauer buhen wie verrückt, aber das hält Serena natürlich nicht davon ab, zum Leap of Faith abzuspringen. Maryse dagegen hat die Reaktion des Publikums allerdings scheinbar schon beeinflusst. Mit verblüffender Energie rollt sie sich blitzschnell zur Seite und Serena landet mit einem Schrei hart auf der Matte.

Matt: Wow! Was für ein Auftakt. Ich muss zugeben, dass ich das nicht erwartet habe.

Josh: Ja, da hast du recht. Das Tempo der beiden ist faszinierend! Und bei Serena scheint sich einiges getan zu haben.

Matt: Dir ist es also auch aufgefallen… Solche Akrobatik habe ich bei ihr noch nie gesehen.

Maryse steht mittlerweile wieder und lauert auf Serena, die immer noch mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegt, sich aber jetzt wieder versucht aufzurichten. Langsam drückt sie sich auf die Knie hoch, aber das hätte sie auch gleich lassen können. Ein gezielter Right Hand Hook bringt sie sofort wieder zu Boden. Aber da ist der Ref sofort zur Stelle und ermahnt die etwas übereifrige Diva, nicht mit der Faust zuzuschlagen. Das ist selten, bei den Damen und vielleicht deswegen beginnt Maryse deswegen eine heftige Diskussion zum Thema Regelwerk. Keine gute Idee. Erstens bringt sie den Offiziellen damit schließlich sicher nicht auf ihre Seite, und außerdem sollte man Serena nie aus den Augen lassen. So dauert es nicht lange, bis die Halle erschrocken aufschreit und Maryse durch einen Roundhousekick von Serena zu Boden geworfen wird. Ebenso schnell steht sie aber wieder, als sie an der blonden Mähne hochgezogen wird. Die Pyschodiva befördert sie mit einem Whip ins Eck und dann setzt es ersteinmal einige Chop für Maryse, bevor Serena sie mit einem Stoß wieder in die Ringmitte befördert uns sich zu ihr umdreht.
Maryse stürmt sofort auf sie los um sie zu spearen, aber darauf hat Serena nur gewartet. Sie empfängt Maryse mit einem Hanging Overhead Kick, verpasst ihr einen Boxing Dash Punsh und setzt dann mit einer Kickkombi nach. Left middle Kick, right middle Kick und zum Schluss ein Corkscrew Calfkick lassen die Kanadierin natürlich zu Boden gehen. Sofort versucht Serena ein Cover.

One…. Two…. KICKOUT!!!!

Josh: Das war aber knapp.

Matt: Das beweist nur, dass Maryse absolut das Zeug zur Championess hat! Selbst viele Männer hätte diese Angriffsserie wohl eine Niederlage beschert.

Serena ist absolut entschlossen. Sie will unbedingt gewinnen. Sie zieht die benommene Maryse auf die Beine und setzt zum Bigboot an. Aber SO benommen war die Diva wohl doch nicht. Sie kontert mit einem blitzschnellen reversal Clothesline der Serena von den Füßen reißt, setzt mit einem harten Headsmash und krönt das ganze noch mit einem bejubelten Moonsault splash. Als sie die positive Reaktion des Publikums bemerkt kann sie einfach nicht anders als einen Moment darauf einzugehen. Mit einem ihrer typischen Taunts verhöhnt sie Serena, bevor sie auf den Turnbuckle klettert. Sie wartet in aller Ruhe, bis Serena taumelnd wieder auf die Beine kommt. Dann springt sie ab und erwischt ihre Gegnerin mit einem Springboard Block Buster der die Halle zum toben bringt. Diesmal versucht sie es mit einem Pin.

One… Two… KICKOUT!!!

Erstaunlich unbeeindruckt steht Serena wieder auf, blickt Maryse einen Moment in die Augen… und verpasst ihr dann eine schallende Ohrfeige!
In der Halle ist es sofort still, doch nur für ein paar Sekunden, bevor Maryse ihrerseits Serena mit der flachen Hand ins Gesicht schlägt. DAS lässt sich die junge Diva allerdings nicht bieten. Sie stößt ein Knurren aus und verpasst Maryse einen heftigen Spear. Augenblicklich danach setzt sie einen Surfboard Strech an, durch den die Kanadierin dann doch einen schrillen Schmerzensschrei ausstößt. Aufgeben will sie natürlich trotzdem nicht. Immerhin geht es um den Titel! Sie kämpft wild entschlossen gegen den Submissiongriff an, und schafft es tatsächlich mit einiger Mühe, sich zu befreien. Erschöpft bleibt sie einen Moment liegen und will durchatmen, aber da macht ihr Serena einen Strich durch die Rechnung. Sie zerrt Maryse an den Haaren hoch und ignoriert den meckernden Ref dabei einfach vollkommen. Mit einem schwungvollen Whip landet Maryse in den Seilen. Als sie zurückfehdert springt Serena mit einem Leap frog über sie weg, beim zweiten Mal ist es ein Drop down, dann wartet die Pyschodiva ruhig auf ihre Gegnerin und sie weiter zu attackieren. Aber nicht mit Maryse! Sie nutzt ihren Schwung, zu einem Wheel Kick, zerrt Serena aber sofort hoch, verpasst ihr einen Facepunch und whipt sie dann ins Eck. Mit einem harten running Clothesline schwächt sie die dunkle Diva noch weiter, bevor sie aufs middlerope springt und zu einigen Kopfschlägen ansetzt. Aber nach 8 wird sie plötzlich an den Beinen gepackt und bevor sie überhaupt begreift, was los ist, hat Serena sie vorn auf die Schultern gehoben und lässt sie mit einer Powerbomb auf die Matte krachen. Ein Aufschrei geht durch die Halle, als Serena zum Cover ansetzt.

One…. Two…. THRROPEBREAK!!!!!

In letzer Sekunde hat Maryse das Seil zu fassen bekommen!

Matt: Nicht zu fassen! Ich war sicher, dass es das gewesen ist.

Josh: Beide wissen, worum es hier geht. Da werden auch beide alles geben. Ich mache mir nur etwas Sorgen, ob Serena noch lange so fair bleiben wird, wie jetzt….

Matt: Mal den Teufel bloß nicht an die Wand!

Serena zerrt Maryse grob auf die Beine, nur um sie mit einem Back Wheel Trip wieder zu Boden zu bringen. Sie scheint diese Überlegenheit sehr zu genießen. In aller Ruhe geht sie auf den Apron und von da auf den Turnbuckle, wo sie es nicht lassen kann, das Publikum noch mit einigen Taunts zu ärgern und sich in den Buhrufen zu baden. Aber Unkonzentriertheit wird schnell bestraft! Noch bevor sie wirklich begreift, was passiert, hat sie einen knallharten Rope grip high Kick an den Kopf abbekommen, stürzt angeschlagen vom Turnbuckle und bleibt liegen. Die Kanadierin setzt mit 2 Soccerball Kicks in Serenas Rücken nach, bevor wie auf den Apron steigt und einen Arm hebt um das Publikum ein bisschen anzuheizen. Dann springt sie zum Vaulting Bodypress ab, der Serena mit voller Wucht trifft. Kurz darauf wird Serena wieder hochgezogen und in die Seile gewippt. Maryse setzt zum Clothesline an… aber Serena kann sich gradenoch wegducken, fehdert in die Seile und als sie zurückkommt, verpasst sie der Blondine einen unglaublichen Crucifix Head Scissor, der Maryse zu Boden wirft. Dann setzt sie tatsächlich mit einem Handspring Moonsault nach! Viele der Fans können einfach nicht anders, als nach dieser Aktion aufzuschreien und Serena setzt zum Cover an.

One… Two…. THRENEARFALL!!!!

Nur ganz knapp kann Maryse entkommen und Serena reagiert entsprechend geschockt. Aber nach dieser kleinen Schrecksekunde setzt sie sofort wieder ein Cover an. Das MUSS doch gehen!

One… Two… KICKOUT!

Diesmal hat sich Maryse schon deutlich klarer befreit und Serena steht enttäuscht auf. Fürs erste zieht sie sich zurück und beobachtet, wie sich die Blondine zurück auf die Füße kämpft. Kaum steht wie wieder, stürmt Serena auf sie los, um ihr endgültig den Rest zu geben, aber sie hat den Kampfgeist der Diva unterschätzt. Mit unglaublicher Wucht wird sie von einem Pullback Middlekick getroffen und zu Boden geworfen, wo sie hustend liegen bleibt. Aber schnell wird sie von Maryse wieder auf die Beine gezogen. Was tun, um einen weiteren Angriff abzuwehren? Kurzentschlossen verpasst Serena ihrer Gegnerin einen Eye Rake und das Publikum buht sofort, als Maryse zurücktaumelt.

Josh: Was hab ich gesagt? Das wars dann mit der Fairness…

Matt: Wozu steht denn da bitte ein Referee im Ring? Sollte der nicht genau bei solchen Aktionen einschreiten?

Josh: Lass den armen Mann in Ruhe… Der versucht seinen Job zu machen so gut es geht.

Immernoch ist Maryse nicht ganz über diesen Angriff weg. Immer wieder blinzelt sie und fährt sich über die Augen aber Serena gönnt ihr keine Verschnaufpause. Plötzlich ist dieses irre Glitzern wieder in ihren Augen und dann macht sie einen Satz nach vorn, packt ihre Gegnerin… und Maryse stößt einen schrillen Schrei aus, als Serena einen Forehead Bite zeigt, der die Halle fast zum Ausrasten bringt. Diesmal ist der Offizielle sofort zur Stelle und zerrt die knurrende Serena mit aller Kraft von ihrer Gegnerin weg, die durch den Biss heftig an der Stirn blutet und völlig geshockt auf die Knie sinkt. Er drückt Serena ersteinmal ins Ringeck und sie muss sich eine ziemlich lange Predigt über die Regeln anhören, doch man sieht, das die Diva eher genervt als Reuevoll ist. Nach einiger Zeit in der sie ihn geduldig hat reden lassen, schiebt sie den Ref zur Seite und verpasst Maryse noch einen Tritt an den Kopf, der sie endgültig zu Boden wirft. Dann klettert Serena unter lauten Heats auf den Turnbuckle und äfft noch provokativ und überzogen Maryse´s Taunt nach, bevor sie zum five star Frogsplash abspringt. Aber wenn man mit den Magen direkt auf der Gegnerin landet ist das eben alles andere als angenehm. Beide Kämpferinnen bleiben erstmal am Boden liegen und müssen zu Kräften kommen, während der Ref sie anzählt.

„ONE!“

Maryse rührt sich noch kein bisschen, Serena dreht sich mit schmerzverzerrtem Gesicht zur Seite…

„TWO!“

Auch Maryse öffnet die Augen und sieht alles andere als glücklich aus, während Serena sich schon langsam auf die Knie hochkämpft.

„THREE!“

Jetzt hat die Psychodiva es geschafft sich hochzukämpfen und lehnt sich erstmal ins Ringeck, um abzuwarten, das die Magenschmerzen wieder abklingen. So hat auch Maryse alle Zeit der Welt, endlich mal wieder von selbst aufzustehen. Sofort geht Serena auf sie los, und die Blondine muss mit einem Whip ins Seil. Nein, sie SOLL ins Seil, aber sie kann Kontern und so findet sich Serena selbst im Irish Whip wieder. Aber nur kurz, denn als sie zurückfehdert, wird sie mit einem Tilt-a-whirl Backbreaker empfangen. Als die Zuschauer sehen, wie sich Maryse zurück kämpft kommt Jubel auf, der der Kanadierin noch zusätzlich Kraft gibt. Sie setzt mit einem Romeo Special nach und zerrt Serena dann an den Haaren wieder auf die Beine. Anschließend drückt sie sie ins Seil, so ein harter Slingshot Beakbreaker folgt. Die Psychodiva sieht vollkommen erledigt aus, als Maryse sie in die Ringmitte zieht und dort den Cloverleaf ansetzt um Serena zur Aufgabe zu zwingen. Und das sieht auch garnicht schlecht aus. Fast alle 3 Sekunden verstärkt sie den Griff und da Serenas Rücken schon geschwächt ist, stößt die düstere Kämpferin immer wieder einen schrillen Schrei aus. An Gegenwehr ist kaum noch zu denken. Serena hat einfach zu viel Energie verloren, um sich noch zum Seil zu kämpfen. Als der Ref sie fragt ob sie aufgeben will, sieht man die Verzweiflung der jungen Diva deutlich in ihren Augen. Ob sie da noch raus kommt? Urplötzlich geht ein Ruf des Erstaunens durchs Publikum als der Titantron anspringt und man Raven sieht. Er sagt nicht, er tut nichts, aber seine Augen sind auf Serena gerichtet, die zu ihm heraufstaunt. In seinem Blick ist zu lesen, dass er auf etwas wartet, und schlagartig ändert sich die gesamte Haltung der kleinen Psychodiva. Entschlossen beginnt sie, sich zur Wehr zusetzten und sich zentimertweise zum Seil zu arbeiten. Maryse merkt das natürlich und hält so fest sie nur kann. Wieder schreit Serena schmerzerfüllt auf, aber das war es auch. Sie bleibt nicht einfach liegen, sie schlägt nicht ab, sie kämpft weiter und tatsächlich schafft sie es, mit einer Hand das Seil zu fassen zu kriegen und sich festzuhalten. Maryse muss lösen! Widerwillig lässt die Blondine los und Serena zieht sich an den Seilen hoch, dreht sich sofort um und schubst Maryse von sich, so heftig sie nur kann. Das lässt sich die arrogante Kanadierin aber nicht gefallen. Sie staubt auf Serena los um sie zu spearen, doch da hat sie die Rechnung wohl ohne die Pyschodiva gemacht. Die springt hoch und verpasst ihr einen Pullback Hurricanrana, der Maryse zu Boden schleudert und die Heats des Publikums wieder anfacht. Serena springt unterdessen mit einem Satz und unglaublicher Energie auf den Apron und die arme Maryse muss einen harten Springboard Elbow verkraften, während Serena immer mehr aufdreht.

Matt: Was zur Hölle ist da los? Serena benimmt sich, als hätte das Match grade erst angefangen!

Josh: Das scheint wohl an dem unheimlichen Herrn da oben zu liegen. Ihre Abhängigkeit von Raven scheint also auch Vorteile zu bringen…

Matt: So geht das doch nicht… Sie kann einfach nicht gewinnen… Serena als Championess ist einfach eine Pharse!

Josh: Ganz ruhig. NOCH hat sie nicht verloren…

Serena wirft wieder einen regelrecht aufgeregten Blick in Richtung Raven und zeigt dann einen wunderschönen dancing Legdrop, bevor sie Maryse hochhievt und ins Ringeck lehnt. Sieverpasst ihr ncoh ein paar klar zu hörende Chops, dann nimmt sie gewaltigen Anlauf, sprintet los und landet mit einem Double Kneestrike genau auf Maryse Brust die darauf hin zusammensackt. Aber auch am Boden hat sie keine Ruhe vor der mittlerweile ganz aufgekratzen Diva. Die hält sich mit beiden Händen am Toprope fest, springt hoch, drückt sich kurz in den Handstand und beendet diese Akrobatik schließlich mit einem Turnbuckle Dropkick, dem ein Cover folgt.

„One… Two…Threropebreak!“

Gerade noch hat Marse den Fuß auf Seil bekommen. Serena verhält sich inzwischen fast Roboterhaft. Sie erhebt sich ohne zu zögern und tritt der Blondine dann mit solcher Wucht in den Rücken, das die aus dem Ring stürzt und hustend liegenbliebt. Zum Anzählen hat der Ref aber garkeine Zeit. Schon hat Serena wieder das Seil den Händen, holt Schwung und springt mit einem Shooting Star Press aus dem Ring und genau auf Maryse, die zwar noch versucht hat, sich wegzurollen, aber zu langsam war. Erst jetzt merkt man wieder, das auch Serena einiges an Energie eingebüßt hat. Es dauert ein bisschen, bis sie wieder steht und Maryse ebenfalls auf die Beine zieht um sie dann mit einem Whip wieder in den Ring zu bringen. Sie slidet hinterher und als sie sich vor der Blondine aufbaut tritt die mit flehentlich erhobenen Händen den Rückzug an. Sie versucht ins Ringeck zu krabbeln, doch Serena und Mitleid? Absolute Fehlanzeige, erstrecht wenn es um den Titel geht! Ihr Mund ist wieder zu diesem vollkommen fanatischen, geisteskranken Lächeln verzogen, als sie zwei Schritte nach vorn macht und Maryse mit einem Buzzsawkick die Lichter auspustet. Pin.

„One… Two… Three! PINFALL!!!!“

~I wanna break out! I need a way out! I don´t belive, that it´s gonna be this way!~

“And here is your Winner! And the newwww PWE-WOMANS-CHAMPIONESS!!!!!! SEREEEEENAAAAA!!!!!”

Die Psychdiva blickt natürlich sofort zum Titantron, aber der ist jetzt schwarz. Wann genau Raven verschwunden ist, kann keiner so genau sagen, aber er hat scheinbar erreicht, was er wollte.

Als Serena dann den Titel in die Hände bekommt, ist allerdings alles um sie herum vergessen. Sie ist völlig fassungslos, sinkt auf die Knie und starrt einfach nur den Gürtel an, während die Heats um sie herum toben. Es dauert fasst 5 Minuten, bis sie endlich begreift, das sie wirklich gewonnen hat. Da aber bricht es völlig aus ihr heraus. Mit einem Triumphschrei springt sie auf die Füße und hebt den Titel stolz über den Kopf. Das sich absolut niemand in der Halle mit ihr freut, ist ihr vollkommen egal. Das ist ganz alleine IHR Augenblick! Und den kostet sie aus, bevor sie sich dann aus dem Ring rollt sich ihr neues Schmuckstück auf die Schulter legt und die Halle verlässt, um ihrem Beschützer ihren Schatz zu zeigen. Zurück bleibt eine enttäuschte und völlig fertige Maryse, die ihr böse hinterherstarrt…

______________________________________________

Table Match
Batista vs Goldust

Shattered Dreams*
Goldust erscheint auf der Stage und zeigt seinen üblichen Taunt.

*Ding, Ding, Ding*

Justin Roberts:"The following contest is a Tables Match *Fans jubeln*. Introducing first. From Hollywood, Carlifornia. Weighting at 238 Pounds: Goldust *Fans jubeln*!"

Goldust ist nun im Ring angekommen und nimmt seine Perücke, sowie seinen Umhang ab und macht sich noch einmal locker...

*I walk alone*

Batista kommt in die Arena und lässt ein lautes Feuerwerk abbrennen.

Justin Roberts:"And his opponent. From Washington, D.C. Weighting at 290 Pounds: The Animal Batista *Fans buhen*!"

Batista slidet sofort in den Ring und tauntet. Dann stellt er sich auf die vier Ringecken und grinst, während die Fans ihn nur ausbuhen. Er wirft sein T-Shirt weg und danach ertönt auch schon die Glocke:

*Ding, Ding, Ding*

Batista und Goldust bleiben sich zunächst fern. Beide Superstars halten vorsichtig Abstand von ihrem Kontrahenten. Doch plötzlich geht Goldust leicht in die Hocke und macht das Come On Zeichen, welches Batista dann doch dazu bewegt, sich Goldust zu nähern. Nun stehen sich die beiden Kopf an Kopf gegenüber. Plötzlich geht Batista circa einen halben Meter zurück und grinst Goldust arrogant an. Dann tätschelt er seinem Gegner hochnäsig die Wange. Goldust dreht sich ein wenig angewidert weg. Und plötzlich geht er auf die Knie und verpasst Batista praktisch in einer Aktion einen Tiefschlag. Batista rollt sich sofort vor Schmerzen auf der Ringmatte und muss nun mehrere Tritte von Goldust, welche vom PWE Universe beklatscht werden, einstecken. Doch nach dem siebten oder achten Tritt lässt Goldust vom Animal ab und dieser rollt sich erst einmal aus dem Ring und hält sich die Kronjuwelen. Mit verbissenem Blick steht Goldust noch immer im Ring und blickt zu Batista rüber. Danach verlässt auch der Wrestling Altmeister Goldust das Ringquadrat und schleicht sich von hinten in Richtung Batista an. Hinterrücks streckt Goldust Batista mit einem harten Faustschlag gegen den Hinterkopf um. Batista steht sofort danach wieder auf und kassiert nun eine harte Backpfeife von Goldust. Dann schnappt sich Goldust den rechten Arm von Batista und will ihn wohl gegen die Security Wand schleudern, doch Batista verlagert sehr geschickt das Gewicht, so dass anstatt Batista nun tatsächlich Goldust in die Absperrung kracht. Batista schüttelt sich ganz kurz und nähert sich dann langsam Goldust. Nun steht auch das Tier an der Security Wand und wird natürlich von den Begeisterten Fans angefasst. Plötzlich schreit Batista wütend:"Don´t ever touch me again!" und nimmt sofort Abstand von den Fans, nachdem er Goldust auch wieder ein wenig näher zum Ring geworfen hat. Nun macht sich Batista erstmals auf den Weg zu den zahlreichen Tischen am und um den Ring herum. Er schnappt sich einen und wendet diesen. Doch plötzlich bekommt er einen harten Dropkick von Goldust ab, der ihn am Rücken trifft. Mit viel Dusel und noch mehr Sinn für sein Gleichgewicht schafft es Batista gerade so nicht durch den nahe stehenden Tisch zu krachen. Er taumelt kurz und dreht sich dann blitzschnell um, um Goldust mit einem gezielten Faustschlag zu Boden zu schicken. Jetzt scheint Batista nur noch Goldust und nicht der Tisch zu interessieren. Das Animal schnappt sich Goldusts Kopf und hämmert diesen mehrere Male gegen den Ringpfosten. Goldust scheint nun sehr mitgenommen und muss sich jetzt erst einmal mit schiefem Blick und mit beiden Händen am Ringpfosten festhalten. Als Krönung spürt er nun auch noch den Ellenbogen von Batista in seinem Gesicht. Doch dann lässt Batista zunächst für ein paar Sekunden von Goldust ab. Dieser nutzt diese Zeit natürlich um sich ein wenig zu regenerieren. Doch Batista nimmt jetzt Anlauf und springt dann schließlich mit der Schulter voraus auf Goldust zu. Doch dieser hechtet im letzten Moment aus dem Weg, so dass Batista schmerzhaft mit der Schulter gegen den Ringpfosten kracht. Goldust steht sofort wieder auf und hämmert Batista mehrere Male gegen den Rücken. Abschließend schnappt er sich mit beiden Händen den Kopf des Mannes aus Washington, D.C. und hämmert diesen dann mehrere Male kräftig gegen das Apron. Nun scheint auch Batista ein wenig benommen zu sein, weswegen sich Goldust ohne groß zu zögern auf den Weg zu einem Tisch macht. Er schnappt sich den Tisch, der an der Security Wand lehnt und legt diesen zunächst verkehrt herum auf den Boden. Dann klappt er zunächst die beiden Tischfüße auf und wendet den Tisch schließlich, um ihn richtig aufzustellen. Nun dreht sich Goldust wieder suchend zu Batista um, der noch immer ein wenig mitgenommen am Ringpfosten lehnt. Goldust schnappt sich jetzt ein weiteres Mal den Kopf von Batista und hämmert diesen einmal auf die Tischplatte. Doch plötzlich verpasst Batista Goldust einen harten Ellenbogenschlag in die Magengrube. Nun muss Goldust in die Hocke gehen und diesen Moment nutzt Batista eiskalt um sich den Kopf seines heutigen Gegners unter den Arm zu klemmen und ihm nun einen DDT zu verpassen! Jetzt geht Batista wieder zu dem Tisch und stößt diesen zur Verwunderung des PWE Universes in der Halle mit einem breiten Grinsen um. Danach widmet er sich wieder dem sich gerade am Aufstehen befindenden Goldust und rollt diesen zunächst einmal in den Ring zurück. Nun slidet auch er in das Quadrat zurück und stürzt sich gleich auf Goldust, um diesem mehrere harte Faustschläge zu verpassen. Jetzt richtet er den Endvierziger wieder auf und schleudert ihn mit aller Kraft in Form eines Irish Whips in die Ringecke, um ihm sofort hinterher zu rennen und ihm eine Running Clothesline zu verpassen. Nun hält sich Batista mit beiden Händen am obersten Ringseil fest und tritt den in der Ringecke lehnenden Goldust mehrere Male schmerzhaft mit seinem rechten Knie.
Jerry Lawler:"Wenn das ganze hier so weiter geht, erleben wir hier ein sehr extremes Match!"
Michael Cole:"Das wäre ja kein Fehler, King."
Jerry Lawler:"Das habe ich auch nie gesagt, Cole!"
Batista zerrt Goldust jetzt an dessen Hosenbund aus der Ringecke, um ihn nun zu Schultern und via Powerslam auf die Matte zu werfen. Nun lässt sich das Tier in die Seile fallen und verpasst jetzt dem noch immer am Boden liegenden Goldust einen Elbow Drop. Goldust zappelt jetzt auf der Ringmatte herum und kann sich erst nach mehreren Sekunden aus dem Ring rollen, um sich dort zunächst zu schützen. Batista läuft jetzt böse grinsend zu den Seilen und lehnt sich euphorisch über diese hinaus. Er schaut Goldust tief in die Augen, der sich ein wenig nervös über die Mundwinkel fährt. Doch dann atmet er einmal sehr tief ein und aus und stürzt sich in den Ring zurück. Mit einem "leichten" Spear rennt er den ein wenig verdutzten Batista um und verpasst ihm nun mehrere harte Punches gegen den Kopf. Es scheint, als hätte Goldust nun den Fighter in sich entdeckt, denn kaum steht Batista nun wieder, schickt ihn Goldust mit einem Dropkick zurück auf die Matte und attackiert ihn wiederum mit mehreren harten Faustschlägen! Doch als Goldust vom Tier ablässt, steht dieses blitzschnell auf. Nun verpasst Goldust Batista aus dem Nichts einen harten Tritt in die Kronjuwelen und möchte einen Spinebuster zeigen. Doch Batista verlagert geschickt das Gewicht und verpasst stattdessen Goldust einen Belly to Belly Suplex! Goldust rollt sich aus Reflex aus dem Ring und muss sich den Rücken halten, weil der Aufprall wohl doch sehr schmerzhaft war.Nun wird es Batista zu blöd und er kriecht aus dem Ring, um Goldust höchstpersönlich in den Ring zurück zu bekommen. Entschlossen geht das Tier auf Goldust zu und verpasst ihm erst einmal eine harte Backpfeife. Doch Goldusts Konter lässt nicht lange auf sich warten. Der ältere der beiden schüttelt sich einmal, verpasst Batista ebenso eine Schelle und rammt ihm anschließend sogar noch sein rechtes Knie in die Magengrube. Batista muss bei dieser Aktion sogar kurz würgen, was Goldust dazu bringt, Batistas Kopf zu packen und diesen gegen den nahegelegenen Ringpfosten zu hämmern. Er rammt Batista nun ein Knie in den Oberschenkel und schnappt sich den rechten Arm von Batista und dreht diesen auf dessen eigenen Rücken. Doch plötzlich greift das Animal mit seinem linken Arm einmal um sich und Goldust herum und somit steht plötzlich Batista hinter Goldust und schleudert diesen in Form eines Irish Whips gegen die Ringtreppe. Batista geht nun Goldust hinterher und nimmt diesen kurz in den Schwitzkasten, bevor er Goldust wieder in den Ring zurück rollt.. Nun klettert Batista auch in den Ring und verpasst Goldust, der gerade am Aufstehen ist, einen harten Tritt gegen den Kopf. Der Mit-Vierziger scheint nun sehr erschöpft zu sein, was Batista nun in Form eines Side Headlocks weiter ausnützt. Während Batista nun hinter dem sitzenden Goldust kniet, wehrt sich dieser nun langsam. Begleitet mit einem im Takt liegenden Klatschen der Fans in der ausverkauften Arena kämpft sich Goldust Zentimeter um Zentimeter auf die Beine zurück. Schließlich stehen die beiden Kontrahenten nun jeweils im Ring und plötzlich schafft es Goldust die Oberhand im Match wieder zu gewinnen. Denn nun stößt er Batista kräftig in die Seile und begrüßt ihn mehr oder weniger freundlich mit einem Running Golden Age. Goldust zerrt Batista an dessen Hosenbund nach oben und schleudert ihn dann mit dem Kopf voraus in die Ringecke, so dass Batista mit der Schulter gegen den Eisenpfosten kracht. Goldust kratzt dem Tier mit den Fingernägeln über den Rücken. Batista richtet sich aber schnell wieder auf und greift jetzt sauer nach Goldust , um ihm mehrere harte Faustschläge ins Gesicht zu verpassen. Schließlich schnappt er sich Goldust und schleudert ihn in die Seile. Der Mann in Gold kommt mit viel Tempo aus dem Seilen zurück und muss nun einen Big Boot von Batista einstecken. Goldust kann sich allerdings im letzten Moment noch abstützen, in dem er langsam in eine der vier Ringecken taumelt. Batista geht ihm nun hinterher und schnappt ihn sich. Er schultert seinen Gegenüber und zeigt nun einen harten Front Powerslam. Nun krabbelt Batista zu den Beinen von Goldust. Der Mann aus Washington D.C. zerrt direkt an den beiden Beinen seines heutigen Kontrahenten. Er legt ihn in die unmittelbare Nähe der Ringseile und klettert dann aus dem Ring, um Goldust auf dem Apron zu platzieren. Nun klettert Batista mit einem Satz auch auf das Apron und verpasst Goldust einen harten Elbow Drop. Goldust bleibt zunächst einmal mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Apron liegen, während Batista ihm nun auch noch einen harten Tritt gegen den Kopf verpasst. Nun wird es Zeit, um Goldust in den Ring zurück zu rollen. Batista geht ebenfalls in den Ring zurück und zeigt den Taunt, den er üblicherweise vor seinem Finishing Move, der Batista Bomb, zeigt. Er geht an die Ringseile und zerrt an denen wie ein verrückter und stampft im Takt dazu auf die Ringmatte. Doch als er sich wieder zu Goldust umdreht, verpasst dieser ihm einen harten Tritt in die Magengrube und schnappt sich den Kopf des Animals. Nun rennt er los und zeigt einen Running Stunner! Jetzt ist es Goldust, der scheinbar die Oberhand hat. Mit all seiner Erfahrung weiß er natürlich, dass er jetzt alles daran setzen muss, um dieses Match zu gewinnen. Deswegen steht er nun auf und macht seinen berühmten Taunt. Als Batista sich wankend wieder zu Goldust begibt, verpasst dieser seinem Kontrahenten einen harten Kick in die Gefahrenzone von Batista. Danach schnappt sich Goldust Batista und verpasst ihm einen blitzschnellen Final Cut! Als Batista wieder aufsteht und langsam nach hinten taumelt, schnappt sich Goldust seinen Gegner und setzt den Curtain Call an. Doch wie üblich wartet Goldust sehr lange, bis er die Aktion schließlich vollendet, was Batista nutzt, um aus dem Ansatz zum Finishing Move seines Gegners zu fliehen. Schließlich ist es nun Goldust, der sich plötzlich nach einem harten Powerslam von Batista auf der Ringmatte wiederfindet! Batista scheint jetzt ziemlich wütend zu sein und zerrt sehr aggressiv an Goldust, um diesen auf die Beine zurück zu bekommen. Dann schleudert er ihn in die Seile, um ihn mit einem harten Big Boot wieder zu empfangen.

Jerry Lawler:"Diese beiden schenken sich nichts, aber auch gar nichts heute!"

Michael Cole:"Mal schauen, ob die beiden dieses hohe Tempo halten können."

Batista ist in der Zwischenzeit aus dem Ring geklettert und hat jetzt einen Tisch in der Hand. Diesen schiebt er lässig in den Ring und slidet ebenfalls langsam hinterher. Er macht sich gerade am Tisch zu schaffen um diesen aufzustellen, als Goldust ihm plötzlich die Beine wegreißt, so dass Batista sogleich am Boden liegt. Jetzt stellt Goldust den Tisch auf und verpasst Batista abschließend mehrere Faustschläge. Der Altmeister der Wrestlings platziert den Tisch noch einmal genau, bevor er sich Batista schnappt. Er nimmt Batista in die Zange und hat ihn jetzt sogar im Ansatz zum Final Cut; circa einen halben Meter vom Tisch entfernt! Jetzt wirft er Batista in Richtung Tisch und beginnt zu jubeln! Er denkt wohl, dass das Match vorbei sei und er Batista durch den Tisch geworfen hat. Doch falsch gedacht. Das Schwergewicht hat es verblüffenderweise geschafft, über den Tisch zu springen und steht jetzt plötzlich wieder hinter Goldust! Diesen dreht er jetzt mit einem Handgriff um und verpasst ihm so schnell einen Spinebuster durch den Tisch, dass Goldust überhaupt nichts mehr machen kann!

*Ding, Ding, Ding*

Jerry Lawler:"Wow!"
Aber Batista ist noch nicht fertig. Der Mann aus Washington, der gerade die Karriere von Goldust beendet hat, richtet diesen nun erneut auf und verpasst ihm abschließend noch die Batista Bomb!

Michael Cole:"Wow. Ich bin noch immer etwas geschockt!"

Jerry Lawler:"Ein unrühmliches Ende einer so tollen Karriere von Goldust!"

Justin Roberts:"Ladies and Gentlemen. Here is your winner: Batista *Fans buhen*!"

Batista jubelt noch ein wenig und rollt sich dann aus dem Ring, bevor er langsam Backstage geht!

*I walk alone*


_______________________________________________

Intercontinental Championship
Normals Match
Gunner(c) vs. Aj Styles



~ Bow down you chose your maker ~

Unter lauten Buhrufen der Fans betritt jetzt Gunner mit seinem Intercontinental Title auf der Schulter die Stage und blickt grimmig in die Runde.



Er kommt nun zum Ring und betritt diesen mit einem Slide, worauf er auf seinen Gegner wartet.

~ Get ready to fly ~

Es wird stark gejubelt als AJ Styles jetzt die Arena betritt.



AJ springt nun auf den Apron und steigt in den Ring, worauf der Referee auch schon den Gürtel in die Luft ragt.

________________________________________________________________________________

*DING DING DING*

Beide Kontrahenten blicken sich an und beginnen direkt mal mit ein wenig Trash Talking. Daraufhin kommt es zum Lock-Up, den Gunner für sich entscheidet und AJ in einen Headlock nimmt. Dieser versucht sich durch einige Schläge in den Magen seines Gegners zu befreien, hat damit allerdings keinen Erfolg und marschiert dann einige Schritte zurück, worauf er Gunner in die Seile schicken kann. Als dieser zurück federt wird Styles jedoch mit einem knallharten Shoulderblock niedergestreckt. Der Champion möchte mit einem Elbowdrop nachlegen, aber der Techniker rollt sich flink aus dem Weg und lässt Gunner einfach auf die leere Matte krachen. Dieser richtet sich mit leichten Schmerzen wieder auf und muss dann einen Arm Drag über sich ergehen lassen. Nach diesem springt er wieder auf, stürmt auf den Phenomenal One zu und kassiert einen zweiten Arm Drag. Sofort legt Styles mit einem hohen Dropkick gegen Gunners Brust nach und befördert diesen somit in die Ringecke. Der Highflyer stürmt dort nun auf den IC Champ zu, doch der fährt sein Bein aus, wodurch Styles den Fuß ins Gesicht bekommt und nach hinten stolpert. Hastig sprintet der langhaarige Superstar aus der Ecke, aber Styles hüpft mit einem Leapfrog breitbeinig über ihn, wartet bis Gunner sich wieder umdreht und verpasst ihm dann einen harten Kick in den Magen. Sofort setzt er zum DDT an, Gunner kann sich jedoch herausdrehen und streckt seinen Kontrahenten mit einer Clothesline nieder.

Cover: 1…2….Kick Out!

Jerry Lawler: „Das war knapp, Styles sollte sich mal reinhängen wenn er hier den Titel gewinnen will.“

Michael Cole: „Das wird schon noch, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen auch wenn Gunner bislang immer noch unbesiegt ist…“

Mit harten Schlägen attackiert Gunner nun den wieder aufstehenden AJ, doch der kann ihm in den Bauch treten und nimmt dann Schwung in den Seilen, bemerkt jedoch nicht, dass Gunner das Bein ausfährt und ihn eiskalt mit dem Big Boot abfängt.



Der Champion begibt sich nun in die Ecke während Styles in der Ringmitte liegt und nimmt von dort Maß. Wie gestochen sprintet er los und will dann mit einem unglaublich hohen Leg Drop punkten, jedoch kann der ehemalige Fortune-Leader ausweichen, sodass der Intercontinental Champ sich schmerzhaft auf die Matte setzt. AJ Styles springt eilig auf, rennt ins Seil und streckt den auf der Matte sitzenden Gunner dann mit einem nach unten gezogenen Dropkick nieder. Diesem lässt er auch gleich noch einen Standing Moonsault folgen. Styles setzt allerdings kein Cover an, sondern tritt dem liegenden Gunner in den Magen, wodurch dieser sich erneut aufsetzt und Styles die Chance hat ein weiteres Mal Anlauf zu nehmen und den Sliding Lariat zeigen kann!

Cover: 1….2…Kick Out!

Etwas enttäuscht zerrt er den noch unbesiegten Superstar an den Haaren hoch und packt dann einige Chops auf dessen Brust aus bevor er auch noch mit einigen hohen Kicks gegen diese zeigt. Dadurch treibt Styles seinen Gegenüber jetzt in die Ringecke, wo er nur noch mit Chops weitermacht, dann Anlauf nimmt, an Gunner hochspringt und ihn mit einem perfekten Monkey Flip in die Mitte des Rings befördert. Mit Rückenschmerzen rappelt sich der Unbesiegte wieder auf die Beine und wird schon gleich mit Schlägen von AJ Styles empfangen. Der Herausforderer schlägt immer wieder auf den Champion ein bis er ihn dann in die Seile schickt und ihn dann mit einem Dropkick abfangen will, doch Gunner krallt sich in den Seilen fest, wodurch Styles‘ Dropkick ins Leere geht und er ungebremst zu Boden kracht. Langsam richtet sich AJ wieder auf, muss direkt einen Kniestoß in den Magen nehmen und wird dann zum Suplex eingehakt. Gunner stemmt ihn in die Luft, allerdings kann sich der Phenomenal One herauswinden und hinter ihm landen, wo er sofort zum Back Suplex ansetzt. Gunner kann die Aktion abwenden indem er eine Rolle nach hinten macht und dadurch hinter seinem Gegner auf den Beinen landet. Dort umfasst er dessen Hüften und will wohl den German Suplex zeigen, doch Styles kann diesen durch einige Ellbogenstöße, die genau die Nase seines Rivalen treffen, verhindern und will dann mit dem Pelé Kick treffen, dabei fängt Gunner dessen Fuß ab und dreht AJ in einen Ankle Lock. Der Highflyer kann sich mit einer geschickten Rolle nach vorne über die Matte befreien, da Gunner dadurch ebenfalls nach vorne geschleudert wird. Beide springen in Eile auf und rennen aufeinander zu, worauf Styles einem Schlag ausweicht, ins Seil geht und dann die Swinging Headscissors erfolgreich ausführt. Irritiert kommt Gunner wieder auf die Beine und muss dann den Thrust Kick über sich ergehen lassen!



Cover: 1….2….NEIN! Kick Out!

Michael Cole: „Das war verdammt knapp, jetzt muss der Phenomenal One nachlegen!“

Jerry Lawler: „Ich denke mal er weiß selbst wie er den Kampf zu führen hat, Michael.“

AJ reißt Gunner wieder nach oben und will ihn dann in die Ecke schleudern, doch der dreht die Aktion um und schickt Styles selbst in diese. Der Champion rast sofort hinterher, jedoch kann AJ aus dem Weg gehen und lässt seinen Gegner dadurch mit einer Clothesline in die leere Ecke prallen. Benommen torkelt Gunner nach hinten während der Phenomenale das zweite Seil besteigt und dann mit dem Missile Dropkick sein Ziel findet! Nach diesem Move steht Gunner überraschend schnell wieder und muss dann einen Step Up Enzuigiri verkraften, welcher ihn in die Seile taumeln lässt. Dort stürmt sein Gegner auf ihn zu, wird aber von Gunner aus dem Lauf auf die Schultern benommen, welcher ihn dann von dort nach draußen werfen will, doch AJ kann sich auf dem Apron festhalten, blockt dort einen Schlag ab und verpasst dem Champ selbst eine. Durch diesen Treffer geht Gunner einige Schritte zurück, was Styles nutzen will und eine Springboard Aktion versucht, Gunner ahnt dies allerdings schon, schnellt nach vorne uns stößt AJ nach hinten als dieser gerade die Füße auf das oberste Seil gesetzt hat, wodurch er nach draußen auf den Hallenboden donnert. Völlig erschöpft lässt der Champion sich auf die Matte fallen und rollt sich dann aus dem Ring, wo er Styles an den Haaren wieder nach oben zerrt und ihn mit dem Gesicht auf die Publikumsabsperrung hämmert. Direkt im Anschluss packt er AJ und will ihn mit einem Irish Whip gegen die Treppe befördern, jedoch dreht der Phenomenal One die Aktion um und schickt Gunner nun Richtung Treppe. Der kann allerdings vor dieser abbremsen und dreht sich vorsichtig um als Styles auch schon auf ihn zu rennt, was Gunner aber bereits geplant hatte und seinen Gegner mit einem Hip Toss gegen die Stahltreppe schleudert!

Jerry Lawler: „Verdammt, das hat gekracht!“

Michael Cole: „Das hat man noch vor der Halle gehört glaube ich!“

Wütend hilft er AJ Styles jetzt auf und hämmert ihm nochmal gegen die Treppe bevor er ihn wieder in den Ring rollt, worauf Gunner den Apron besteigt und von dort auf das Toprope klettert. Styles richtet sich im Ring langsam auf und der IC Champion springt ab, was sich jedoch als schlechte Idee herausstellt, da der Herausforderer ihn im Flug mit einem Spinning Heel Kick abfängt! Mit allen Vieren von sich gestreckt liegt Gunner auf der Matte während AJ zwischen den Seilen hindurch auf den Apron steigt und dort einen Schrei ausstößt, der ihm viel Jubel einbringt. Er springt auf das oberste Ringseil und kommt mit dem Springboard 450°-Splash herangeflogen, landet damit aber auf den angezogenen Knien seines Gegners und rollt sich den Magen haltend auf der Matte umher. Mit Schmerzen in der Magengegend kommt Styles auf die Beine und verzieht immer noch das Gesicht, erblickt dann aber, dass Gunner sich erhoben hat und will auf diesen einschlagen. Auch das erweist sich als schlecht, da Gunner ausweicht, von hinten AJ’s Hüften umfasst und den German Suplex zeigt. Er lässt allerdings nicht los, sondern richtet sich mit Styles wieder auf und zeigt den zweiten German Suplex. Das Ganze wiederholt sich erneut bis er nun beim dritten German Suplex endlich loslässt!



Cover: 1….2…..NEIN! Styles reißt die Schulter hoch!

Müde tritt Gunner jetzt auf seinen Kontrahenten ein während dieser versucht sich aus dem Ring zu rollen. Auf dem Apron richtet sich AJ dann wieder auf und kann Gunner sogar einen Schlag verpassen. Danach rammt er ihm zwischen den Seilen hindurch die Schulter in den Magen und legt mit einem weiteren Schlag an den Kopf nach, was dazu führt, dass der Champion benommen davonstolpert und in der Mitte des Rings wankt. Der Highflyer springt ab und trifft dann mit seinem unglaublich athletischen Springboard Flying Forearm genau ins Schwarze!



Beide liegen nach diesem Treffer ausgeknockt auf der Matte und regen sich keinen Zentimeter mehr. Daraufhin beginnt der Ringrichter auch schon zu zählen…

1...2…3…4…5…6… Langsam schafft es Styles sich wieder mithilfe der Seile hochzuziehen…7….8…Auch Gunner beginnt nun sich zu regen…9…Im letzten Moment schafft der Champion es tatsächlich wieder auf die Beine zu kommen!

Das ist allerdings nur von kurzer Dauer, denn anschließend stolpert Gunner einfach in die Ecke und versucht sich dort auf den Beinen zu halten. Der Phenomenal One erkennt die Chance, rennt auf die besagte Ecke zu, aber plötzlich schießt Gunner mit einem lauten Gebrüll nach vorne und verpasst seinem Gegner einen brutalen Spear! Erneut liegen beide flach, doch diesmal ist Gunner schnell wieder auf den Beinen und reißt AJ an den Haaren hoch um ihm einige Male in den Magen zu treten. Im Anschluss will er ihn zum Bodyslam ausheben, Styles kann sich herauswinden und hinter seinem Gegenüber landen, wo er zu einem Cobra Clutch ansetzt. Jedoch bückt sich der langhaarige Champ ruckartig nach vorne, wodurch Styles über ihn fliegt. Der Techniker springt schnell wieder auf und sprintet mit einem Running Crossbody auf Gunner zu, der fängt ihn aber ab und geht einige Schritte, worauf der Fallaway Slam folgen soll. Dieser kommt auch durch und befördert Styles mit solch einer Wucht auf die Matte, dass er bis in die Ecke fliegt und sich dort wieder aufrichtet. Schnell saust Gunner in der Ecke auf Styles zu, der wirft aber beide Beine in die Luft und umschlingt damit den Kopf des Titelträgers während er sich mit den Händen am Seil festhält. Dort stößt er sich nun ab und der Hurricanrana aus der Ecke sitzt perfekt! Orientierungslos rafft sich Gunner auf und wird mit einem Dropkick wieder zu Boden geschickt, nach welchem er sich sogar ziemlich durcheinander aus dem Ring rollt und draußen erst mal versucht einen klaren Kopf zu bekommen. Das gelingt ihm aber nicht, denn AJ Styles nimmt schon Schwung, springt dann zwischen den Seilen hindurch nach draußen und reißt ihn mit einem Suicide Dive zu Boden. Styles hilft seinem Gegner wieder auf, hakt ihn zum Suplex ein und legt ihn mit diesem Ansatz mit dem Magen über die Publikumsabsperrung. Danach erklimmt er wieder den Apron und springt von dort mit einer Diving Double Axe Handle heran, aber bei dieser kollidiert er nur mit der Absperrung, da Gunner sich einfach nach hinten fallen lässt und dadurch bei den Fans liegt. Mitgenommen kriecht der Champion wieder über die Absperrung und hilft AJ auf um ihn dann mit dem Gesicht mehrfach auf den Apron zu hämmern und dann in den Ring zu rollen. Auch der langhaarige Superstar folgt ihm in den Ring, stemmt ihn dort auf seine Schultern und wirft AJ in von dort in einen Michinoku Driver!



Direkt im Anschluss erklimmt Gunner müde das oberste Seil und bringt den Diving Elbowdrop durch!

Cover: 1…2….KICK OUT!!!

Jerry Lawler: „Langsam muss hier doch mal Schluss sein, es sieht doch jeder, dass es nicht mehr lange gutgehen kann.“

Michael Cole: „Heul hier nicht rum, die beiden werden sich doch nichts schenken.“

Völlig außer sich vor Wut reißt Gunner AJ nun hoch und hämmert ihm immer wieder seinen Ellbogen auf die Schädeldecke bis Styles auf die Knie fällt. Auch dort kassiert er immer wieder Treffer mit dem Ellbogen bis Gunner bei seinem Rivalen eine Platzwunde geöffnet hat. Er schmiert sich das Blut nun auf die Brust und brüllt seinen ehemaligen Leader immer wieder mit Vorwürfen rundum Fortune und auch Christopher Daniels an. Urplötzlich bringt AJ einen Schlag in den Magen durch mit dem der Champ nicht gerechnet hat. Scheinbar spürt er diesen aber kaum und kommt wieder auf seinen Gegner zu, der aber wieder einen solchen Schlag zeigt. Ein weiterer folgt bis der Herausforderer dann den Kopf seines Gegners packt und einen Chinbreaker zeigt. Fix rappelt sich der Phenomenal One auf und will Gunner in die Ecke schleudern, jedoch dreht der den Whip einfach um und schickt Styles selbst dorthin. Der kann allerdings aus dem Lauf auf das zweite Seil der Ecke springen, worauf Gunner eilig auf ihn los stürmt, doch Styles tritt nach hinten aus und trifft ihn mit voller Wucht, wodurch der langhaarige Superstar jetzt nach hinten taumelt. Der Phenomenale nimmt noch kurz Maß, springt dann ab und zeigt in voller Perfektion den Stylin‘ DDT!



Erschöpft legt der Herausforderer nun seinen Arm auf den Kontrahenten…

1…..2….NEIN! KICK OUT!

AJ Styles rauft sich nun durch die Haare und legt sich danach flach auf die Matte. Scheinbar kann er nicht mehr weitermachen, doch wie aus dem Nichts federt er mit einem Kip Up wieder nach oben! Die Fans rasten völlig aus während Gunner sich gerade auf die Knie ringt. Da sprintet der Fanfavorit auch schon ins Seil und streckt seinen Gegner mit einem Shining Wizard nieder! Sofort nimmt er wieder Schwung und springt dann einen schönen Senton in Gunners Rücken! Er dreht den Champ nun auf den Rücken und setzt dann zum Figure 4-Leglock an, doch als er sich gerade dreht stößt Gunner ihn mit dem Fuß am Hintern von sich, wodurch Styles mit der Brust in die Ecke knallt. Er torkelt daraufhin nach hinten, wo Gunner aufspringt und zum Olympic Slam ansetzt, den Styles aber mit einem schönen Arm Drag kontern kann! Schnell spurten beide aufeinander zu und der IC Champion kann einem Schlag ausweiche, worauf er Styles auf seine Schultern packt… Fireman’s Carry Facebuster!



Cover: 1….2….NEIN! Das ist unglaublich! Styles kann sich unglaublicher Weise befreien!

Gunner traut seinen Augen nicht und vergräbt das Gesicht in den Händen. Danach blickt er mit weitaufgerissenen Augen auf Styles herab und hilft diesem dann kraftlos auf um ihn zu einem Alabama Slam über seinen Kopf zu stemmen, aber da ist der Sunset Flip, jedoch rollt Gunner durch und will dem sitzenden Gegner an den Kopf treten, was dieser bereits hervorgesehen hat und nach unten geht, sodass der Kick ins Leere trifft. Hastig springt Styles auf, kassiert aber einen Tritt gegen das Knie gefolgt von einem Headbutt. Nach diesem schickt Gunner ihn in die Ecke, rennt dann selbst heran und bringt den Yakuza Kick in die Ringecke durch! Styles kippt nach vorne und wird direkt von seinem Gegner aufgefangen, welcher ihn nun nochmal gegen die Ecke schickt, wobei AJ diesmal mit der Brust gegen diese fliegt. Er stolpert nach hinten, wird gepackt und da ist der Dragon Suplex!

Er hält Styles hierbei in einer Brücke zum Pin, doch der bekommt die Füße auf die Matte und kann dann seine Arme befreien, wodurch er tatsächlich die Chance hat sich aufzurichten. Gunner will überrascht auf ihn einschlagen, AJ duckt sich und da ist auch schon der Pelé Kick! Wie erschossen fällt der Champion auf die Matte, was Styles nutzt indem er sich aufrappelt und langsam zur Ringecke kriecht. Er muss sich dort angekommen erst mal an den Seilen auf die Beine ziehen und verschnauft dann kurz bevor er auf den Apron steigt und von dort langsam aber sicher das Toprope erreicht. Gunner springt nun jedoch auf und stößt Styles seitlich gegen das Bein, sodass dieser vom Seil stürzt und dabei mit dem Oberkörper auf das Ringseil fliegt, woraufhin er zu Boden stolpert. Der Titelverteidiger sieht die Chance gekommen und erklimmt jetzt seinerseits die Ecke, wo er sich unter lauten Schmährufen aufrichtet und dann mit einem Diving Headbutt auf Styles fliegt, doch der rollt sich aus dem Weg und lässt Gunner unsanft mit dessen Kopf auf die Matte krachen! Auch beim Intercontinental Champion hat sich nun wohl eine Platzwunde geöffnet. Sofort zieht AJ ihn mit hoher Anstrengung hoch und steckt ihn zwischen seine Beine. Er hebt ihn nun zum Styles Clash aus, allerdings scheint die Kraft nicht zu reichen und er muss Gunner nochmal absetzen. Erneut will er ihn nach oben heben, diesmal kommt aber der Backbodydrop. Beide drehen sich nachdem sie wieder stehen vorsichtig um, worauf Gunner direkt los sprintet und den Bicycle Kick zeigt! Von diesem getroffen geht AJ allerdings nicht zu Boden, er stolpert umher und wird dann wiedermal zum Fireman’s Carry Facebuster hochgenommen. Diesmal kann er sich jedoch befreien und landet hinter Gunner, wo er diesen ins Seil schubst, dann mit einem Leapfrog über ihn springt, sodass der Champ erneut ins Seil geht und dann mit einem perfekten Dropkick abgefangen wird. AJ hilft Gunner nun hoch, aber der sticht ihm in die Augen und zeigt dann einen Single Knee Facebreaker nach welchem Styles ins Wanken gerät. Sofort packt Gunner ihn am Hals, stemmt ihn hoch in die Luft und verpasst dem Phenomenalen dann einen Sitout Double Handed Chokeslam!

Cover: 1….2….NEIN!!! KIIICK OUUUT!!!

Fluchend schleppt sich Gunner in die Ecke und schlägt dort wie verrückt auf das Polster bis er völlig die Beherrschung verliert und sogar hineinbeißt. Er reißt das Polster wild los bis der Referee einschreitet und ihn von dort wegschickt. Dieser will nun das Polster wieder befestigen während Gunner sich wieder Styles widmet, doch der steht bereits wieder und zeigt einen Cutter.



Der Phenomenal One reißt jetzt die Arme auseinander und deutet ein weiteres Mal den Styles Clash an. Er zieht Gunner hoch, steckt diesen zwischen seine Beine und da ist der Clash…NEIN! Gunner lässt sich auf die Knie fallen und bringt den Tiefschlag durch während der Ref mit dem Polster beschäftigt ist! Hastig packt Gunner sich Styles und da ist der Reverse STO. Direkt im Anschluss setzt er den Koji Clutch, bekannt durch Christopher Daniels, nach und zieht diesen schreiend an! Vom Lärm aufmerksam gemacht dreht sich der Ringrichter um und entdeckt nun wie Styles sich blutend im Griff befindet. Langsam gibt er keine Reaktion mehr von sich und das Blut fließt nur noch aus seiner Wunde am Kopf, worauf der Ref die Glocke läuten lässt!

Gunner löst den Griff sofort und liegt selbst mehr als wehrlos im Ring als der Referee schon den Gürtel in den Ring gereicht bekommt und ihn über Gunner legt.

Roberts: „Ladies and Gentlemen, here is your Winner by TKO and still undefeated…he is STILL the Intercontinental Champion… GUUUNNER!!!“

Jerry Lawler: „Es ist unfassbar, Gunner verteidigt seinen Gürtel mithilfe des Parademanövers von Christopher Daniels!“

Der Sieger schafft es nun mit der Hilfe des Refs aufzustehen und reckt dann geistesgegenwertig seinen Titel in die Luft. Benommen lässt er sich wieder auf die Matte fallen und rollt sich dann aus dem Ring während Offizielle sich nun auch nach AJ Styles erkundigen. Gunner tippt sich auf der Stage nochmal zum Zeichen seiner Cleverness an den Kopf und hält das Gold in die Kamera bevor er dann Backstage verschwindet.
______________________________________________

Die Kamera zeichnet gerade ein Diven Match auf……da schwenkt die Kamera um eine Ecke und man sieht Alberto wie er mit jemanden redet. Die Kamera kann den Mann nicht einfangen. Mit einem grinsen beginnt Del Rio

Alberto: ,,Also Hombre…du weißt was du zu tun hast. Du bist ein wichtiger Teil in meinem Match gegen du weißt schon weg. Und ja ich verbitte mir diesen Namen in den Mund zu nehmen. Also Hombre….du weißt was?“

Unbekannter: ,,Ja natürlich……ich weiß alles noch…doch Alberto ich riskiere dort viel…willst du das verantworten?“

Alberto: ,,Mein lieber Freund…..Opfer müssen gebracht werden oder willst du es verantworten das ich bald im Krankenhaus liege? Dieser Bulle nimmt mich auseinander wenn du nicht genau das tust was wir besprochen haben. Die entsprechende Gage ist auch dabei“

Alberto reicht dem Unbekannten einen großen metallischen silbergrauen Koffer. Der Unbekannte öffnet diesen sofort und die Kamera fängt viele Grüne große Scheine ein. Sofort schließt sich der Koffer und der Unbekannte reicht ihm die Hand

Unbekannter: ,,Alles klar Alberto……für das Land…für die Ehre und für den Titel……Ich tu´s“

Alberto grinst zufrieden und der Unbekannte geht einfach weg. Die Kamera und Todd Grisham halten Alberto an und dieser trägt sein Gold um die Hüften

Grisham: ,,Excuse me Alberto….aber sie haben heute, ihr erstes PPV Match und dann noch gegen einen wie The Rock…..wie denken sie läuft dieses Match?“

Albert grinst nur hämisch und schaut in die Kamera

Alberto: ,,Wissen sie……es wird wie zu erwarten ausfallen. Alberto gewinnt und mehr nicht….“

Grisham: ,,Aber wir sprechen hier von Thre Ro…..“

Alberto reißt Todd das Mic aus der Hand und schaut ihn böse an

Alberto: ,,Tonight….IT`S MY DESTINY TO WINN…….TRUST ME“

Alberto drückt ihm das Mic in den Magen und macht sich auf den Weg zum Ring

______________________________________________

Normal Match
Alberto Del Rio vs The Rock


Chimmel: ,,The following Contest is set up for one fall“

~IF YOU SMEEEEEEEEEEEELLLLLLLLLLLLLLLLLL WHAT THE ROCK…….IS COCKIN????~

Mit diesem Theme taucht die Halle in haltende Jubelschreie ein und nach kurzer Zeit erscheint auch The Rock welcher immer noch eine Armbinde um den Arm trägt. Er reißt den rechten Arm hoch und die Fans rasten völlig aus. Sie lieben den Bullen und haben auch allen Grund dazu. Mit langsamen Schritten nähert sich Rocky dem Ring. Chimel kündigt ihn sofort an

Chimel: ,,Introducing first from Miami Florida…..Theeeee……”

Doch da ist schon Del Rio……dieser rennt von hinten auf The Rock zu und verpasst ihm mit Schwung………CHAIR SHOOT RIGHT ON THE BACK OF THE HEAD

King: ,,WHAT IS DOING ALBERTO HERE?”

Cole: ,,YEAH ALBERTO“

Striker: ,,Ich denke er will seinen Gegner so abfertigen das das Match nicht mal starten……”

Doch kaum hat sich The Rock wieder erhoben…………CHAIR SHOOT AGAIN

Cole: ,,YEAH AGAIN“



Triumphierend steht Alberto den Stuhl hoch in die Luft gerissen und das US Gold um die Hüften auf der Rampe und tauntet über seinem Gegner mit beidem…………Als………

,,IT`S ENOUGH ALBERTO“

Cole: ,,Who is this?“

Diese Stimme sie kommt so bekannt vor….doch erstmal tut sich nichts.

,,I´m sick of you what you doing……..you want Action….you cane have it“

Mit diesen Worten erscheint der Chariman der PWE auf der Stage…JBL hat ein Mic dabei und scheint wütend zu sein.

King: ,,It´s JBL The Boss….wow he´s realy angry”



,,Du tust hier was du willst….attackierst meine Superstars und denkst du kommst damit so einfach davon? NEIN……..du willst es hart….du kannst es bekommen…..Ring the Bell….It´s now a no Disqualifikation Match with no count out……Good Luck“

~Ding Ding Ding~

Alberto kann es nicht glauben was der Boss hier gesagt hat. Ein NO DQ Match zwischen ihm und seinem Rivalen The Rock. Im ersten Moment is Alberto total geschockt, dies nutzt The Rock aus und verpasst Alberto kurz einen Uppercut. Alberto kommt sofort zu sich und schlägt auf den knieenden Rock ein. Immer wieder mit der Faust auf seinen Kopf und schubst ihn um. Er schnappt sich erneut den Stuhl und winkt zum Eingang. Sofort kommt Ricardo angerannt und schnappt sich den Titel den Alberto ihm aushändigt. Mit diesem rennt er schnell zu den Kommentatoren und sichert das Gold seines Chefs. Doch nun will Alberto weiter machen. Er holt aus und will The Rock erneut treffen, doch dieser taucht ab. Er greift Alberto an den Schultern, dieser will erneut zu schlagen doch muss den Tritt in den Magen kassieren. Alberto lässt den Stuhl fallen und The Rock packt sich Alberto, am Kopf und der Ringerhose und rennt mit ihm in Richtung Ring. Kurz vor dem Ring verpasst ihm Alberto jedoch noch schnell einen Hieb mit dem Ellbogen in den Magen. The Rock lässt von Alberto ab und muss sofort wieder einen Tritt in den Magen einstecken. The Rock wird nun von Del Rio gepackt und………..WHIP GEGEN DIE STAHLTREPPE.

Cole: ,,Gegen die Ringtreppe….so wird’s gemacht“
King: ,,Dieser Alberto ist schon ein Teufelskerl“
Striker: ,,Er ist nicht zu Unrecht ein Champion“

The Rock sackt zusammen da der Whip ihn genau mit dem verwundeten Arm gegen die Ringtreppe schickte. The Rock sitzt angelehnt an der Ringtreppe und hält sich mit Schmerz verzerrtem Gesicht den Arm. Alberto nimmt nun selber den Weg in den Ring und brüllt den Ringrichter an. Doch dieser kann nichts machen da das Countout System vom Chairman einfach Auser Kraft gesetzt wurde. Doch Alberto stellt sich nun an die Seile und wartet auf seinen Gegner. Dieser kommt erst nach kurzer Zeit wieder auf die Beine und rollt sich langsam in den Ring. Sofort eilt der Mexikaner auf den Bullen zu und muss einen harten Schlag in den Magen sich einfangen. Doch damit nicht genug. Nun kassiert Alberto noch einige Schläge ins Gesicht. The Rock umschlingt Alberto schnell und…….OVERHEAD BELLY TO BACK SUPLEX….COVER

King: ,,Vintage ROCK”

Cole: ,,Das war doch nichts”


~1……….2…. Shoulder Up~

Alberto reißt die Schulter hoch und kommt nochmal aus dem Cover. The Rock wirkt unbeeindruckt doch hält sich fest den Arm. Mit Schmerzen im linken Arm steht er langsam auf und Alberto hat alles genau im Blick. The Rock greift sofort an Albertos Kopf und zerrt ihn an diesem auch hoch, doch sofort schubst Alberto, The Rock in die Seile und rennt selber nach. Doch Rocky rennt durch in das andere Seil und Alberto bleibt in der Mitte vom Ring stehen. Der Bulle streckt den Arm aus und zeigt den Clothesline. Alberto konnte nicht ausweichen und knallt hart auf die Ringmatte. Thr Rock legt sofort nach und zerrt seinen Rivalen hoch. Dieser wankt und erneut kassiert er einen Clothesline. Wieder zieht Rocky den Mexikaner hoch und will ihn erneut mit dem 3ten Clothesline zeigen. Doch Alberto schafft es abzutauchen, The Rock dreht sich um und………ENZUIGIRI GEGEN DEN LINKEN ARM

Cole: ,,Au das muss weh tun….nicht wahr du Möchtegern Legende?“

King: ,,Du nimmst den Mund immer wieder zu voll“



Albertos Enzuigiri trifft perfekt und The Rock kippt zur Seite um und hält sich erneut den Arm. Alberto geht in die Nähe der Seile die zu den Kommentatorentisch führen und brüllt Ricardo an er soll ihm einen verdammten Stuhl geben. Dieser reagiert sofort er greift sich einen Stuhl und schiebt diesen seinem Chef in den Ring. Dieser hebt seinen Stuhl auf und hält den Stuhl in den Augen. Dieser richtet seinen Blick stur auf The Rock



Mit dem Stuhl fest in der Hand geht er zum Bullen, doch der Ringrichter will das nicht zu lassen. Doch er darf nichts dagegen unternehmen. Er wedelt zwar wild mit den Armen, sofort reagiert Alberto auf diesen Hampelmann und geht auf ihn zu. Den Stuhl fest in der Hand droht er ihm damit, dass er ihn grün und blau schlagen würde wenn er nicht das Maul halten würde. Danach beschimpft er ihn noch auf die extremste Weiße auf Spanisch und der Ringrichter zieht sofort sich zurück. Mit dem Stuhl in der Hand rennt er auf The Rock zu der langsam auf die Beine gekommen ist. Alberto holt aus…………..REVERSAL……..SAMOAN DROP

King: ,,THE ROCK IS BACK, YEAH“

Cole: ,,Alberto wird ihm den Arsch auf reißen“

King: ,,hörst du dir eigentlich zu was du da sagst Cole?“

Striker: *lach*



Der Samoan Drop sitzt perfekt und The Rock steht auf. Er reißt die Hand hoch und lässt sich von den Fans lautstark bejubeln. Er macht sich nun einen kleinen Scherz und deutet auf den Stuhl. Die Fans jubeln laut und The Rock nickt. Er deutet nochmal drauf und die Fans rasten aus, als er sich nun den Stuhl schnappt toben die Fans wie wild und schlagen gegen die Absperrung, klatschen laut in die Hände oder stampfen mit den Füßen auf. The Rock nähert sich Alberto und…….CHAIR SHOT

King: ,,Lets go Rocky….Lets go Rocky“

Cole: ,,Shut Up”

Striker: ,,Gib auf Cole….gegen King hast du eh keine Chance”



Der Stuhl fliegt mit Schwung auf den Rücken von Del Rio und dieser sackt sofort wieder zusammen. Mit Mühe versucht er direkt wieder auf die Beine zu kommen, doch……CHAIR SHOT AGAIN……..Cover

~1………..2………Thr Kick Out~

Alberto kommt nochmal aus dem Cover raus und kann, the Rock von sich drücken. Mit letzter Kraft kommt er nochmal aus dem Cover. The Rock will sofort das nächste Cover ansetzten, doch Alberto rollt sich langsam aus dem Ring raus und fällt auf den harten kalten Hallenboden und bleibt erschöpft liegen. Im Ring sitzt The Rock auf dem Boden und zieht sich langsam hoch, er lässt den Stuhl im Ring liegen und folgt, dem Mexikanischen Millionär. Beide sind außerhalb des Ringes zerrt The Rock Alberto am Arm hoch und whipt ihn gekonnt gegen die Absperrung. Doch da…….tritt ihm Ricardo schnell in die Kniekelle. Der wütende Bulle dreht sich zu dem kleinen Mexikaner um und schaut ihm böse in die Augen. Ricardo ergreift sofort die Flucht und The Rock tappt in die Falle. Er rennt dem Mexikaner nach und jagt ihn um den Ring………….BÄM……..BIG BOOT

Cole: ,,HAHA Good Night…Sionara“

Striker lacht..



Der Big Boot trifft The Rock genau am Kopf und bringt den glatzköpfigen Mann aus Miami zu fall. Ricardo geht zu seinem Chef und hechelt erschöpft. Alberto schickt Ricardo wieder zu seinem Posten, Ricardo gehört aufs Wort und Alberto macht sich über The Rock her. Er tritt oft auf den so kaputten Arm seines Feindes ein und ist kaum noch zu bremsen. Mit immer wieder hart folgenden Tritten bearbeitet er den Arm von Rock und lässt dann von diesem ab. Alberto geht nun zu der Ringtreppe die in Nähe der Stage liegt und zerrt sie vom Ringrand weg. Er zieht sie in den Weg zwischen Ring und Absperrung. Alberto scheint zufrieden zu sein und nähert sich wieder The Rock der sich langsam am Ringposten auf die Beine Gezogen hat. Alberto greift sich den Bullen aus Miami, doch dieser tritt ihm gegen den Magen und lässt seinen Kopf hart gegen die Ringtreppe knallen. Der Mexikanische Millionär wankt leicht rum und the Rock zerrt Alberto zu der Ringtreppe mit einem Tritt von Del Rio in den Magen von The Rock greift dieser sich den zum Suplex…….Der Mexikaner zerrt an der Ringerhose von The Rock und will ihn Suplexen…….REVERSEL…………..THE ROCK HAUT ALBERTO MIT DEM MAGEN AUF DIE RINGTREPPE

Cole: ,,NOOO HOLY *****“
King: ,,YEAH, DAS IST UNSER ROCKY“
Striker: ,,Ein Teufelskerl dieser The Rock“



Alberto kann nichts machen und knallt hart mit dem Magen auf die Ringtreppe. Alberto liegt nun am Boden und hält sich den Magen. Diese doch so harte Attacke setzte ihm hart zu und Alberto kauert sich in der Ecke in Nähe der Absperrung und The Rock rollt sich erschöpft in den Ring um zu verschnaufen. Alberto kriecht in der Zeit in Richtung Ring, sofort kommt Ricardo zu seinem Chef und hilft diesem auf. Alberto wird von Ricardo in den Ring gehoben und nun liegen beide im Ring am Boden. Der Mexikaner liegt in der Nähe von dem Stahlstuhl. Der Millionär zehrt den Stahlstuhl an sich und drückt diesen auf den Boden und kommt langsam zeitgleich mit The Rock auf die Beine. Alberto dreht sich um und will ihm hart den Stuhl über den Kopf ziehen…………Doch The Rock nutzt seine Schnelligkeit und kickt Alberto hart in den Magen



Dieser lässt sofort den Stuhl hinter sich fallen, der Mexikaner bückt sich automatisch und………SPINEBUSTER ON THE CHAIR

King: ,,OH MY GOSH“

Cole: ,,RIGHT ON THE CHAIR“

Striker: ,,HOLY SHIT”



Alberto schreit laut auf und verkrümmt sich krampfhaft, der Bulle steht langsam auf und schaut in die tobenden Fanmassen. Jeder Fan ist auf den Füßen und chanten: ,,Peoples Elbow…“ oder auch ,,LETS GO ROCKY“ auch einige ,,TEAM BRING IT ROCKS“ Chants sind laut zu hören und die Kamera schwenkt nach hinten. Mit dem Rücken zu den Fans hebt The Rock den rechten Arm und will wohl nun den Fans geben was sie wollen. The Rock macht nun seinen Taunt und rennt in das erste Seil. Die Fans können sich kaum halten und genießen die langwierige Vorbereitung für den Peoples Elbow. Er hüpft gekonnt über Alberto drüber und sprintet in das nächste Seil. Albert liegt benommen am Boden und rührt sich nicht. Bei Alberto angekommen hebt er den Ellbogen und…………..PEOPLES ELBOW CONNECTS….


King: ,,PEOPLES ELBOW…..COVER“

Cole: ,,NOOOOOOOO“

Alle Fans sind auf den Beinen und zählen lautstark mit

~1……………….2…………………………THRRRRREEEEEE NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO SHOULDER UP“

Striker: ,,WHAT?“

Cole: ,,HAHA“

King: ,,THIS CANT BE REAL“

Alberto reißt in der letzten Sekunde die Schulter hoch und ein lautes buhen schalt laut durch die Halle. Auch The Rock kann es nicht fassen das Alberto da nochmal raus gekommen ist, er setzt sich enttäuscht auf und schaut zum Ringrichter. Dieser zeigt jedoch nur 2 Finger und versichert Rocky das er nichts falsch gemacht hat. The Rock hört schon garnicht mehr zu und zerrt seinen Rivalen am Kopf hoch und verpasst ihm einen Hieb ins Gesicht. Aber auch Del Rio wechselt in den Faustkampf. The Rock holt aus…..Treffer….Die Fans buhen laut….Auch Alberto trifft und die Fans fangen an den Mexikaner aus zu buhen. Der Schlagabtausch zieht sich etwas in die Länge bis Alberto mit einem Tritt in den Magen die Oberhand gewinnen kann. Sofort geht er in die Seile und eilt durch den Whip der Seile auf Rocky zu. Er will ihn mit einem Clothesline auf die Matte schicken doch………..REVERSAL…………..NECKBREAKER….COVER



The Rock liegt mit dem Rücken auf Alberto und sieht nicht wie Ricardo sich nähert. Der Ringrichter schlägt einmal auf und Ricardo legt das Bein von seinem Chef in das Seil. Der Ringrichter schlägt das 2te mal auf und Alberto hält das Bein in den Seilen Ricardo brüllt den Ringrichter an und dieser sieht das das Bein von Alberto in den Seilen liegt und beendet das Cover. The Rock weiß genau was los ist, er greift durch die Seile und zerrt den Mexikaner der sich erschreckt in den Ring und schleudert ihn auf die Matte. Ricardo kriecht Rückwärts in die Ecke und Alberto liegt nur am Boden. The Rock überprüft dies und geht weiter zu Ricardo. Er zerrt ihn in der Ringecke hoch und schlägt wütend auf den kleinen Mann ein. Dieser sackt bei jedem Hieb immer tiefer und Alberto kommt langsam auf die Beine. Ricardo sitzt nun in der Ringecke und Alberto zerrt The Rock von seinem persönlichen Ringsprecher weg. Er greift sich den Arm von dem Bullen und will ihn erneut whipen. Doch The Rock zerrt am Arm undblockt ab. Alberto tritt The Rock schnell in den Magen und schon kommt Ricardo seinem Chef wieder zur Hilfe. Mit letzter Kraft greift der Mexikaner sich die Beine von The Rock und………………ROUNDHOUSE KICK

Cole: ,,BÄM“

King: ,,Ohne Ricardo wäre Alberto ein nichts“

Striker: ,,Da wär ich mir garnicht so sicher“


Alberto brüllt Ricardo an der er ihm den Stuhl geben soll. Ricardo gehorcht und gibt seinem Boss diesen und dieser kniet sich runter zu Rocky und befreit seinen linken Arm von der Armbinde. Kaum ist der Arm von der Armbinde befreit, klemmt Alberto Del Rio den Arm von The Rock in den Stuhl ein. Alberto befiehlt Ricardo er soll ihm die Füße fest halten, Ricardo agiert sofort und hält Rockys Füße am Boden fest. Alberto legt sich auf den Boden und………….CROSS ARMBREAKER WITH THE STEEL CHAIR

Cole: ,,CROSS ARMBREAKER CONNECTS“
King: ,,DAS WIRD IHM DEN ARM BRECHEN….JEMAND MUSS IHN AUFHALTEN“



The Rock brüllt laut auf und versucht sich zu befreien doch durch die Unterstützung von Ricardo kommt Rocky nicht mehr aus und…………TAP OUT

Striker: ,,ROCKY TAPS OUT AGAIN“
Cole: ,,Alberto is unstoppable….he is still undefieded…..soweit ich weiß”

Ricardo steigt sofort aus dem Ring und holt Albertos Gold. Dieser zerrt noch weiter am Cross Armbreaker und hört erst auf als Ricardo ihn sein Gold in den Ring holt. Mit einem grinsen steht er auf und nimmt sich sein Gold. Er steigt auf den Turnbuckle und präsentiert sein sich um die Hüften gehängtes Gold nochmal



Mit einem fertigem Ricardo einem triumphierenden Alberto Del Rio und einem scheinbar bewustlosen The Rock schalltet Vengeance in die Werbung

_______________________________________________

World Heavyweight Championship
Chair Match
Mr Anderson vs Cody Rhodes


Die Kameras schalten zurück in die Halle. Der Ring ist von außen mit vielen Stühlen gefüllt. Die Bildschirme schwenken danach zu dem Kommentatoren Team dass aus Jim Ross & Matt Striker bestückt ist.
Jim Ross: „Juhu! Jetzt kommt das Main-Event von Smackdown!....Das Match von dem ich einiges erwarte.“
Matt Striker: „Mehr als den Gewinn von Cody Rhodes kann man hier nicht erwarten J.R…“
Jim Ross: „Nun ich bin für beide, denn beide haben gute Karten zu gewinnen. Doch ich denk es wird knapper als knapp.“
Matt Striker: „Mal abwarten, was die Beiden und hinzaubern.“
Jim Ross: „Es geht um den Bis heute Vacantierenten Welt Schwergewichts Titel. Jeff gewann ihn von Raven in einem I Quit Match doch seit diesem Match ist er verletzt und nun muss ein Neuer Champion, besser gesagt, ein NEUER WORLD CHAMPION gekürt werden….wer das ist sehen wir gleich.“
Matt Striker: „Genau in einem Chairs Match sprich einem Stühle Match.“
Jim Ross: „Trotzdem zählen die Normalen Regeln dass man nur Nach einer erfolgreichen Aufgabe oder einem Pinfall gewinnt.“
Matt Striker: „Gut dass, du uns dass, alles nun erklärt hast, ich denke, ich hätte es nicht gewusst. Vielen Dank J.R“
Jim Ross: „Du machst mich Krank…doch nun lass ich mir von dir nicht meine Freude versauen und freu mich auf dieses Match.“
Matt Striker: „Hab ich jetzt deine Welt erschüttert oh das tut mir leid für dich!“
Jim Ross: „Ach geh mir nicht auf den Keks…“
Matt Striker: „Hast du Kekse? Wenn ja hätt ich gern einen….Also Hast du? Hast du?“
Jim Ross: „Du bist schlimmer als ein klein Kind…..“
Matt Striker: „Besser ein Klein Kind als ein alter Spießer wie du…“
Jim Ross: „Spießer? Du kleines Würmchen nennst mich in allen Ernstes Spießer?“
Matt Striker: „Manchmal mein ich du bist echt von allen Sinnen, natürlich bist du einer schau dich doch mal an. Du siehst schrecklich aus vom Gesicht und in deiner Hose sieht es sicherlich genauso aus, wie in deinem Gesicht…“
Jim Ross: „Ein Glück dass, du nicht mein Sohn bist…“
Matt Striker: „Dass, bin ich J.R. Das bin ich……echt das tut mir schon leid….dass, wäre eine echte Zumutung für mich. Trägst du eigentlich jetzt Windeln?....“
Jim Ross: „Willst du mich gerade verarschen Striker?...Ich bin vielleicht nicht mehr der Jüngste…und weiß Gott nicht der schönste trotzdem weiß ich um was es geht was du anscheinend nicht weißt. Also Halt dein Maul wenn, du von nichts eine Ahnung hast…weil, dein Dummes Gerede keinen Interessiert und jeder einen Dreck auf das gibt was du sagst…“
Matt Striker: „Woah, Woah, Woah….überhaste dich nicht meine Prinzessin, es könnte sein du verschluckst dich bei deiner herum Flucherrei. Wieso bist du so hysterisch? Du bist echt ein Vollfpfosten Jim….echt so ein Vollpfosten sehe ich eigentlich nur im Zoo….diese Vollpfosten nenn ich mal…Affen, du bist so ein kleiner Pavian, doch echt J.R, jetzt drehst du echt am Rad…“
Jim Ross: „Matt sei jetzt bitte ruhig du nervst mich sehr….sehr sogar…..“
Matt Striker: „Okay Dornröschen ich bin jetzt ruhig…bevor ich weiter deine Welt erschüttere. Das will ja keiner….*GRINS*“
Beide Kommentatoren schauen sich an, ehe die Kamera dann in die Zuschauermenge schaltet.

~ Ding, Ding, Ding ~
„Ladies and Gentleman this Contest is a Chairs Match and it’s for the World Heavyweight Championship!”
Nachdem verstummt die Stimme von Tony Chimel und die Fans jubeln lautstark, doch auch diese Verstummen nach kurzer Zeit, bis plötzlich ein Theme anspringt.
~ Misteeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr ~
Der Theme von Ken Anderson ertönt, und die Lichter gehen aus, die Halle wird nun ganz Dunkel, das einzige was man hört sind die Fanjubelrufe und der Theme Song. Als das Licht angeht steht im hinaufsteigenden Nebel Anderson, er guckt nach links und nach rechts ehe er dann tauntet, das Mikrofon fährt nach unten und dieses packt es sich nun um hineinzusprechen….
„Weighed tonight an absolutelyyyyyyyyyy……Freaaaaaaking 247 Pouuuuunds…….he hails from Greeeeeeeen Baaaaaay Wisconsiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnn… The Next WOOOOOORLD HEAAAAVYWEIIIIIGT CHAAAMPIOOOOOON…..Misteeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeer…..Andersoooooooooooooon…….ANDERSON!”
Nachdem lässt er das Mikrofon los und dieses fährt nun wieder hoch, er hingegen läuft die Rampe hinunter und klatscht sich mit den Fans ab.

Er läuft von dort weiter zum Ring, er betritt nun den Apron und steigt in den Ring, nachdem stellt er sich auf die Ringecke und tauntet dort, er bekommt eine Menge Jubel, nachdem schmeißt er seine Kappe in die Zuschauermenge und grinst, ehe er auf seinen Gegner wartet, währenddessen schaut er sich den World Heavyweight Championship an der neben den Kommentatoren Tisch auf einem Ständer mit einem Roten Kissen drauf legt an.
~ Watch me Set The World ~
Matt Striker: „Er ist hier! J.R der nächste Welt Champion betritt nun die Halle!!!!!!...“
Jim Ross: „Beruhig dich noch muss er Anderson bezwingen..“
Matt Striker: „Dieses Arschloch ist ein Arschloch also stehen die Chancen immer beschissen für ihn da…“
Jim Ross: „Wo du recht hast, hast du recht.“
Nun betritt Cody die Stage. Die Kapuze ins Gesicht gezogen tritt er auf die Rampe und dreht sich in einer Bewegung um. Jetzt steht er mit den Händen zu Fäusten geballt da, plötzlich bricht ein Feuerwerk beim TitanTron los.



Er reißt die Hände hoch und rennt auf den Ring zu, um dann in diesen hinein zu sliden. Cody springt sofort auf den Turnbuckle und tauntet durch die Halle. Fans buhen aus allen Ecken. Nachdem geht Rhodes auf seinen Gegner zu.

Tony Chimel: „Introduction next….he’s from Marietta Georiga….weighed 200 Pounds…he’s the Number for the World Heavyweight Championship….The Dark, Evil and Unexpected….Cody Rhoooodes….”
Nachdem geht Tony Chimel aus dem Ring und läuft zum Kommentatorenpult, er setzt sich daneben hin und die Kameras bleiben jedoch im Ring bei den zwei Gegnern stehen. Cody schaut von seinem Gegner herab und auch Anderson schaut ihn von oben bis unten an. Der Ringrichter steht nun neben den beiden und fordert, dass sie in ihre Ecken sollen, Anderson dreht sich um und läuft in die Ringecke. Cody Rhodes macht dies ebenfalls. Der Referee fordert dass, der Gong Geläuten werden kann, was auch wenige Sekunden später passiert.
~ Ding, Ding, Ding~

Nach dem Ringgong umkreisen beide den Ring. Anderson wirkt sehr konzentriert was man bei seinem Gesichtausdruck sieht. Cody dagegen hat eher den Ruhigen und Lockeren Gang. Beide fangen in einem Lock-Up an. Das Kraftmessen der Beiden Supersrtars kann der Blondhaarige Superstar entscheiden, er zeigt jetzt den Irsh-Whip in die Ringseile, es folgt ein Dropkick. Ehe er mit dem Leg Drop nachsetzt. Die Fans in der Halle jubeln lautstark, Anderson guckt seinen Gegner an, jedoch lässt er Cody keine Atempause und tritt auf seinen Gegner ein. Cody will sich unter dem Seil nach draußen Rollen doch am Apron zieht Kenneth, Cody hoch und will ihn über das Seil heben doch stattdessen zeigt Cody Rhodes ein Slingshoot Hotshot, den Anderson auf die Matte befördert, nachdem rollt er sich zurück in den Ring und tretet auf seinen Gegner wie ein wildes Tier ein, nachdem packt er sich Anderson, er zeigt nun auch einen Irish-Whip in die Ringseile, als Anderson zu rückt gefedert kommt streckt ihm Cody den Kopf hin, Anderson zeigt aus dem Lauf heraus sein DDT, er setzt eins mit einem Elbow Drop drauf. Cody hält sich den Magen ehe Anderson oberhalb auf der Ringecke schon posiert und nochmals großen Jubel der Fans kassiert, er steigt von der Ringecke wieder ab und packt sich Cody am Kopf, er will Cody wieder auf die Beine helfen doch Cody zeigt ein Schlag in den Magen, es folgt ein weiterer, sogar ein dritter der nun Anderson von Cody reißt, Cody kommt auf die Beine und kann mit einem tritt in den Magen nachsetzten, ehe eine Clothesline von Rhodes folgt. Die Fans buhen ihn aus er jedoch steht am Seil und tauntet nun auf diesem, ehe er hochspringt und ein Knee Drop gegen Anderson zeigt. Ken hat keine Chance auszuweichen und muss die Attacke von Rhodes einstecken der jetzt schon sein fieses Grinsen in dem Gesicht hat, er will einen erneuten Knee Drop zeigen doch stattdessen kann diesmal Anderson ausweichen und rollt sich zur Seite sodass, er nur noch mit einem Knie kniet und mit dem anderen steht, er schaut seinen Gegner an und steht nun auf den Beinen. Anderson geht in die Nähe von Cody der ganz lässig guckt und einen Dropkick zeigt doch auch Anderson hat die Idee und beide knallen mit den Füßen aneinander und landen auf dem Boden. Sie kommen jedoch beide wieder auf die Beine, da rennt Anderson an und zeigt einen schönen Clothesline der Cody Rhodes noch halbwegs überschlägt. Nach diesem Move atmet erst einmal das PWE Arschloch tief durch, er geht in die Ringseile als er zurück kommt zeigt er einen wuchtigen Elebow Drop, gefolgt von seinem Leg Drop, er setzt ein Cover nach jedoch kommt Cody schon vor Eins raus, Anderson nimmt seinen Gegner am Kopf und zieht diesen hoch ehe er einen Tritt in den Magen zeigt gefolgt von einem anderen in die linke und den nächsten in die rechte Seite, schließendlich folgt dann sein Missed Roundhouse Kick into a Enzugiri. Die Fans in der Halle jubeln lautstark nach dieser Attacke des PWE Arschloches. Cody taumelt noch kurz ehe er auf die Knie sackt und dann zu Boden fällt, Anderson zeigt erneut einen Leg Drop dieser geht in den Nacken von Cody, er zappelt wie ein Aal herum und hält sich den Nacken, Anderson dreht ihn um und zeigt ein Cover.
*……Kickout by Cody*
Die Fans jubeln, Anderson grinst und packt sich seinen Gegner, er nimmt ihn hoch und zeigt ein Back Body Drop, den Cody wieder auf die Matte bringt, Anderson jubelt dann über seinem Gegner triumphierend, die Fans jubeln lautstark Anderson zu, er zieht Cody Rhodes in die Ringmitte und setzt dann sein Single Leg Boston Grab an, dieses findet sofort seine Wirkung und Cody Rhodes greift wie wild nach einem Seil man sieht wie ihm die Aktion von Kenneth Anderson zu setzt, er hält diesen Hold schon eine gewisse Zeit jedoch gibt auch Cody Rhodes nicht auf und versucht sich nun an ein Seil zu ziehen, dass nun in der Nähe von ihm ist. Die Fans sind gespannt, jedoch kommt Cody nun immer und immer näher an das Seil heran dies bemerkt jedoch Anderson und zieht ihn ein wenig vor jedoch ein schlechter Versuch da Cody ihn von sich wirft. Christian landet auf der Matte kommt jedoch schnell genug auf die Beine und beide stehen sich gegenüber, bis schließlich Cody zu Anderson stürmt und auch Anderson tut dies, beide haben die gleiche Idee und es folgt eine Double Clothesline.
J.R: „Oh My……was passiert hier am Schluss Matt?...., wenn die beiden jetzt schon alles geben werden um sich hier fertig zu machen?...“
Matt Striker: „Nun….J.R….ich würde mal sagen…du hältst deine Klappe und lässt die Profis das unter sich aus machen…“
J.R: „Ich meine ja..“
Matt Striker: „Nichts meinen….Maul halten und zu sehen….“
Im Ring steht nun langsam wieder Anderson auf der sich am Seil hoch zieht, er packt sich Cody und zeigt sofort einen Schlag doch Cody zeigt als Konter ebenso ein Schlag. Es folgt ein hart geführter Schlagabtausch….
…Anderson Schlägt…*Fans Jubeln*
….Cody schlägt……*Fans buhen*
….Anderson schlägt…*Fans jubeln*
…..Cody Schlägt….*Fans buhen*
……Cody schlägt…*Fans buhen noch lauter*
…..Anderson schlägt…*Fans jubeln*
….Anderson schlägt…*Fans jubeln lauter…*
….Cody schlägt….*Fans buhen…*
….Cody schlägt härter zu…*Fans buhen lautstark*
Cody kann sich durch den harten Schlag ein Vorteil erarbeiten, er springt aufs Seil und zeigt ein Springboard Bulldog, ehe er dann nun im Ring steht und jubelt, die Fans buhen ihn lautstark aus doch ihm tut dies wenig und lässt die Reaktion der Fans nur kalt, er packt sich Anderson und zeigt einen harten Schlag der Anderson nach hinten wirft…jedoch rollt sich das PWE Arschloch ab und schaut hoch zu Cody, der nun mit einem Gierigen Blick Anderson Kopf hält und ein Schlag zeigen will, Anderson jedoch kann ein Gegen konter zeigen und zeigt einen Schlag in den Magen, gefolgt von einem weiteren, der nächste kommt und mit diesem hat sich Anderson ein wenig Luft verschafft, Cody taumelt kurz zurück, dass nutzt Anderson aus kommt auf die Beine nimmt kurz Anlauf und zeigt seinen Lariat gegen Cody der gerade zurück in Andersons Richtung läuft. Nach diesem Move legt Cody erst einmal auf dem Boden, Anderson rollt sich aus dem Ring und holt sich zwei Stühle die er nun zusammen klappt und geht mit diesen zurück in den Ring, einen legt er sich zur Seite den anderen Stuhl schlägt er auf den Boden und lauert hinter seinem Gegner. Cody versucht aufzustehen jedoch Anderson gibt ihm keine Chance aufzustehen und schlägt den Stuhl genau an den Hinterkopf von Cody der nun wieder auf die Matte fällt, Anderson lässt keine Chance ungenutzt und zeigt ein Cover.
*………..1……….2…….Ropebreak von Cody Rhodes*
Cody Rhodes legt mit letzter Kraft seinen Fuß auf das Seil, Anderson bemerkt dies und atmet erst einmal durch, ehe er seinen Gegner hoch nimmt und jedoch von Rhodes ohne nichts in die Ringseile befördert wird, Anderson kommt aus den Seilen zurück und sein Gegner, hat schon den Stuhl in der Hand parat und will einen Schlag mit diesem zeigen doch Anderson kann ausweichen, er geht in die Seile rollt sich jedoch aus dem Ring und wartet außerhalb des Ringes, Cody fordert ihn zurück in den Ring zu kommen, Anderson guckt kurz packt sich einen Stuhl und slidet in den Ring, beide wollen einen Schlag zeigen und man hört das krachende Geräusch der Stühle, beide Stühle knallen aneinander, jedoch halten beide Superstars ihre Stühle in den Händen, es folgt wieder ein Schlag der beiden mit den Stühlen, diesmal lassen jedoch beide die Stühle fallen sodass, keiner ein Gegenstand in den Händen hat, Cody läuft auf Anderson zu dieser jedoch geht zur Seite und befördert den jüngsten Rhodes über das Dritte Seil nach draußen, nachdem atmet Anderson erst einmal, die Fans jubeln ihn an, sodass er nach kurzer Zeit scheinbar Richtig Fit wirkt und sich aus dem Ring rollt, er packt sich Cody Rhodes und dreht ihn einmal im Kreis ehe Rhodes gegen die Zuschauerabsperrung gedonnert wird von Kenneth. Das Großmaul aus Green Bay Wisconsin lässt sich keine Zeit zum Durchatmen sondern packt sich einen Stuhl die rund um den Ring stehen, klappt diesen erst zusammen ehe Cody Rhodes einen Stuhlschlag in den Rücken von Anderson verpasst bekommt, nachdem nimmt ihn Anderson schief und schlägt den Stuhl so Cody Rhodes mehrmals in den Rücken sodass, dieser höllisch Schreit vor Schmerzen, nachdem nimmt er den Stuhl und geht etwas weiter vorne, er will scheinbar Cody Rhodes den Stuhl in das Genick schlagen, was ihm beim ersten Ansatz auch gelingt jedoch will Anderson dieses nochmal machen auch dieses Mal gelingt es dem PWE Arschloch, er nimmt den Stuhl und lehnt ihn an die Zuschauerabsperrung dran, nachdem zieht er Cody Rhodes weg, nimmt ihn hoch und dreht ihn zu einem Neckbreaker um und donnert ihn genau auf den Stuhl nach unten, der Stuhl bricht halb ab und Cody Rhodes hält sich den Rücken während Anderson an der Zuschauerabsperrung angelehnt steht und durchatmet, die Schweißperlen von ihm laufen schon am Körper herunter, man sieht wie Anderson schon atmet, er tut sich jedoch nicht gerade schwer und geht zu Cody und packt diesen und schleudert ihn nach kurzer Zeit zurück in den Ring, Anderson steigt auf den Apron langsam und geht in den Ring zurück, dort zeigt er sofort ein Cover wird jedoch von Cody Rhodes mit einem ein roller überrascht.
*…………1……….2…Kickout by Anderson*
Ken ist nach dieser Aktion mehr als geschockt, jedoch kommt auf die Beine wie Cody Rhodes gegenüber der sich jedoch noch am hinteren Teil seines Kopfes schmerzend hält, beide gehen näher auf sich zu bis plötzlich Rhodes, Anderson einen Tritt in den Magen verpasst, gefolgt von einem schönen Standing Dropkick, Anderson hat keine Wahl und muss diesen Move von Rhodes einstecken, der Mann aus Georgia geht auf Richtung Ringecke, er guckt hinter sich, Anderson ist fast am Aufstehen da springt Rhodes auf den Turnbuckle nach hinten und will seinen Moonsault zeigen jedoch Pech für ihn Anderson zückt einen Stuhl der neben ihm liegt hervor und schlägt ihn Cody Rhodes gegenüber der nun auf die Matte fällt, Anderson zeigt danach ein Legdrop in den Nacken von Cody Rhodes der sich nun kaum mehr rührt, dass nutzt Anderson aus nimmt einen Stuhl und hebt den Kopf hoch von Cody und schiebt darunter einen Stuhl hinein. Nachdem holt er sich den anderen Stuhl und die Fans wissen was kommen soll. Anderson schlägt kurz auf die Matte um Schwung zu nehmen jedoch als er das Con-Chair-to vollenden will rollt sich Cody Rhodes noch gerade so weg und kann dieser harten Aktion von Anderson ausweichen, Anderson lässt den Stuhl fallen und hält sich die Beiden Hände und man sieht, dass diese verfehlte Aktion Anderson sehr zugesetzt hat, jedoch ist Cody schon auf den Beinen und stemmt mit viel Kraft Anderson in die Luft und zeigt einen Suplex, diesmal Pech für Anderson denn, er landet mit dem Suplex genau auf einem Stuhl. Er drückt sich danach hoch und hält sich Schmerzend den Rücken und dreht sich auf die Bauchseite. Die Fans in der Halle buhen Cody Rhodes danach aus doch dieser lässt die Reaktion der Fans nur kalt und zeigt einen Knee Drop gegen das Großmaul aus Wisconsin, Anderson hält sich Schmerzend das Gesicht, Cody Rhodes scheut sich jedoch nicht und zeigt mehre Tritte an gewissen Punkten des Körpers von Anderson. Kenneth hält sich den Fuß, sodass er sich vorbeugt, dass nutzt wieder Cody Rhodes aus und zeigt einen harten Tritt gegen Anderson dieser jedoch kann den Fuß von Cody fest halten und steht nun auf, er nimmt den Fuß von Cody und läuft nach Vorne, sodass Cody nach hinten gedrängt wird, bis beide an das Ringseil kommen, Anderson will ihn über das Seil werfen und dies gelingt ihm auch, Cody Rhodes fällt auf den Hallenboden und Anderson steigt auf den Apron hinaus und läuft cool und lässig die Ringtreppe hinunter ehe er Richtung Cody Rhodes läuft, da packt er sich vor Cody einen Stuhl und wartet bis dieser aufsteht, The Devil kommt nun auf die Beine und da kommt Anderson wie ein wilder angerannt und schlägt Cody Rhodes den Stuhl mitten ins Gesicht was auch für Cody sehr überraschend kommt, nachdem nimmt er vom Kommentatorenpult die Plane ab und reißt die zwei Monitore raus. Er nimmt Cody hoch stemmt ihn zu einem Lift Up Clutch hoch und lässt ihn auf das Pult fallen, Rhodes fällt zurück zu Boden und Anderson nimmt zwei Stühle klappt diese zusammen und legt diese auf den Tisch. Danach nimmt er Rhodes und legt ihn auf diese Zwei Stühle, er packt sich einen weiteren Stuhl, Rhodes will sich vorbeugen doch da kommt auch schon wieder Anderson zum Einsatz und donnert den Stuhl wieder genau Cody mitten in das Gesicht, Cody fängt nun an im Gesicht zu Bluten was jedoch Anderson keines Wegs interessiert er nimmt nun den Stuhl der Blut verschmiert ist und legt ihn auf Cody, ehe er nach einem zweiten sucht und den er auch findet und ihn auch auf Cody Rhodes legt ehe er sich nun zurück in den Ring begibt und auf die Ringecke steigt, er atmet kurz und bekommt mächtigen Jubel der Fans ehe er abspringt und seine Kenton Bomb auf Cody Rhodes zeigt, die Stühle fallen weg, der Tisch ist in Zwei und Beide Superstars liegen K.O am Boden, der Referee geht aus dem Ring und schaut nach dem Rechten der Zwei Superstars, Anderson kann nach kurzer Zeit aufstehen, er guckt zu seinem Gegner herab und atmet durch ehe er sich den Rücken leicht hält, er nimmt Cody anschließend hoch und transportiert ihn auf dem Rücken, jedoch kann Cody vom Rücken Anderson herunterzappeln und nimmt Anlauf, er sieht einen Stuhl der neben Anderson aufgeklappt steht und springt dort drauf und zeigt sein Beatiful Desaster zeigen der auch Anklang bei Anderson findet, dieser fällt nämlich zu Boden während sein Gegner sein Fieses Grinsen auf dem Gesicht hat, er nimmt Ken schnell hoch und rollt ihn zurück in den Ring, er schnappt sich einen Stuhl den er in den Ring schiebt und geht, dann ein wenig später in den Ring, er lauert hinter Anderson an der Ringecke, Anderson erhebt sich nun und da springt Cody Rhodes erneut zu seinem Beatiful Desaster an doch dieses Mal kann Anderson ausweichen, Rhodes dreht sich zu Anderson um der den Schwung nun nutzt und einen schönen Standing Dropkick gegen seinen Gegner zeigt, Cody fällt zu Boden und Anderson kommt gerade aus den Ringseilen raus als er schon mit dem Leg Drop nach setzt, nur Pech für Anderson, dass neben Cody ein Stuhl legt, dass sich gleich der Mann aus Georgia zu nutzen nimmt und ihn vor sich hält als Schutz, Ken knallt auf dieses mit dem Bein und rollt zurück und hält sich verständlich den Fuß schmerzend, Cody hingegen schnappt sich den Stuhl nun läuft Richtung Anderson der streckt ihm jedoch den Fuß entgegen und donnert ihm somit den Stuhl ins Gesicht, Cody lässt den Stuhl fallen und kniet nieder und hält sich das Gesicht, Anderson beugt sich mit dem Oberkörper vor und kommt allmählich auf die Beine, ehe auch nun Cody auf den Beinen ist und sich das Blut ein wenig vom Gesicht schmiert, Cody rennt wutentbrannt zu Anderson und will ihm ein Neckbreaker zeigen doch Anderson dreht sich da heraus und zeigt stattdessen einen DDT, den Cody auf die Matte bringt, nachdem Atmet Anderson durch, ehe er Codys Arm und ihn an der Hose packt und hoch stemmt zu einem Suplex Griff, die Fans in der Halle jubeln und Anderson läuft kurz im Ring mit Cody in die Höhe gestemmt und lässt ihn dann nach vorne zu einem Front Suplex zeigen und das genau auf den Stuhl. Cody hält sich danach den Magen schmerzend und man hört auch die Rufe von ihm, Anderson jedoch nimmt sich den Stuhl und schlägt wie wild auf seinen Gegner ein, Cody kann sich auf der anderen Seite auch nicht wehren und muss die Aktionen mit den Schlägen des Stuhles von Anderson einstecken. Das Arschloch legt danach den Stuhl weg, er beugt sich über Rhodes und zeigt nun einige Schläge auf die Platzwunde von Cody Rhodes, die nun weiter blutet, jedoch kann er Anderson von sich stoßen, dieser kniet nun ein bisschen vor Rhodes hin und starrt Cody an, der jüngste Rhodes wischt sich das Blut weiter aus dem Gesicht und versucht sich nun am Seil hoch zu ziehen, Anderson jedoch nimmt von den Seilen Anlauf und zeigt ein Bicycle Kick gegen den Kopf von Cody Rhodes der nun am Boden liegt.

J.R: „OH MY GODNESS!....War, dass schon Codys Ende?....”
Matt Striker: „Warte einfach ab J.R.“

Anderson wartet keinen Moment und schiebt seinen Gegner vom Seil weg und legt sich auf ihm zum Covern.
*…………1…………2.........Shoulder Up by Cody Rhodes*
Anderson guckt mehr oder weniger richtig geschockt, er sitzt auf den Knien und geht sich mit einer Hand durch seine Haare ehe er sich wieder aufrichtet. Er überlegt kurz als er, dann Cody’s Kopf nimmt und ihn hoch zieht damit er wieder Halt auf den Füßen bekommt, es folgt sofort ein Irish-Whip in die Ringseile, Cody geht in die Ringseile und kommt zurück gefedert als ihn schon Anderson erwartet, dieser zeigt einen Arm Tapped Neckbreaker in einem höllischen Tempo und kann so Cody wieder auf die Matte bringen, Anderson jubelt triumphieren über seinem Gegner und schiebt ihn anschließend in die Mitte des Ringes und setzt zu seinem Single Leg Boston Grab an. Cody Rhodes greift mit den Armen wie verrückt man sieht das dieser Aufgabengriff ihm sehr zusetzt, jedoch guckt er kurz um sich und entdeckt den Stuhl, diesen packt er sich, Ken guckt hinter sich und bekommt einen hämmernden Stuhlschlag mitten ins Gesicht, Anderson lässt auch sofort los und rollt sich von Cody weg, er lehnt sich nun an das Second Rope und schaut zu Cody der mit dem Stuhl in der Hand gegenüber von Anderson steht, Cody läuft zu Anderson und will auf ihn einschlagen doch Anderson rollt sich weg und kommt so auf die Beine, Cody dreht sich um und will einen erneuten Schlag zeigen der diesmal treffen soll doch auch diesmal klappt es nicht da Anderson einen Dropkick to Knee zeigen will, dies geschieht auch und so fällt Cody zu Boden Pech für ihn, dass er den Stuhl in der Hand hielt da er nun genau auf den Stuhl fällt und sich danach das Gesicht hält und schmerzend herumzappelt, Anderson sagt ihm irgendwas zu was man jedoch auch kaum versteht, er nimmt sich den Stuhl und legt ihn in die Mitte des Ringes, danach packt er sich Cody am Kopf und zieht ihn auf den Stuhl, nachdem sucht er nach einem zweiten Stuhl, dazu rollt er sich aus dem Ring und klappt einen zusammen der nahe am Ring steht, mit diesem slidet er zurück in den Ring, er dreht den Stuhl mit einem Wurf um und nimmt dann Schwung und will wie am Anfang ein Con-Chair-to zeigen, doch auch diesesmal kann Cody ausweichen mit einem weg roller und so schlägt Anderson wieder danaben, Cody kommt langsam auf die Beine ehe Anderson sich schmerzend die Finger hält, Cody schleicht sich von Hinten an und springt auf Ken und packt ihn sich am Kopf und springt aufs Seil und zeigt sein Springboard Bulldog genau auf einen der zwei Stühle. Anderson rollt sich weg und hält sich die Hände vor das Gesicht, man sieht schon wie leicht sich die Hände rot färben, Anderson beugt sich anschließend leicht vor und nimmt die Hand vom Gesicht weg man sieht wie das Blut an ihm Runter läuft, Cody steht schon wieder mit Stuhl in der Hand und will gerade auf Anderson einschlagen als dieser ausweichen kann und sich zur Seite an ein Seil weg rollt, Cody rennt zu ihm und will einen erfolgreichen Schlag zeigen stattdessen trifft er das Seil und Anderson rollt sich wieder weg und kontert mit einem Arm Block to Back of Leg, so fällt Cody zu Boden, Anderson nimmt sich den Stuhl von Cody und schlägt nun wie wild auf seinen Gegner ein, der nun Regungslos am Boden liegt, nachdem will der Referee Cody anzählen, Anderson lässt den Ringrichter zählen, ehe Anderson den Stuhl in die Mitte des Ringes legt und danach Rhodes am Kopf zum Stuhl zieht, es soll erneut das berühmte Con-Chair-to folgen, doch auch wieder kann Cody kontern, er geht auf die Ringecke, Anderson dreht sich schnell rum und man sieht es, dass er mit dem Moonsault rechnet von Cody der nun wirklich folgen soll, Cody springt aufs Oberste Ringpolster zurück in Richtung Anderson zu einem Moonsault, Anderson springt in die Luft und zeigt in der Luft seinen Mic Check genau auf den Stuhl.

Beide fallen danach zu Boden und liegen nah aneinander, Anderson kann sich jedoch schnell erholen nach diesem Move und zieht Cody Richtung Ringmitte und zeigt ein Cover indem er sich auf Cody legt und beide Füße von dem Mann aus Georgia hoch nimmt und der Referee runter geht um das Cover zu zählen.
*……….1………2……….3*
~ Ding, Ding, Ding ~

Anderson kann kaum sein Glück fassen, die Fans jubeln lautstark in der Halle…das jubeln ist so laut wie ein Start eines Flugzeuges auf einem Flughafen….nach einiger Zeit kommt Anderson auf die Beine und wischt sich das Blut das mittlerweile mit Schweiß vermischt ist aus dem Gesicht und bekommt den Welt Titel überreicht, er nimmt ihn an sich und küsst ihn, er streichelt kurz drüber ehe er ihn auf die Schultern nimmt und taunted, das Mikrofon fährt runter und Ken packt sich dieses. Das Großmaul aus Wisconsin hält sich nun das Mikrofon vor den Mund um zu reden.
„…..Here is Your Winner….and Neeeeeeew….Woooooorld Heaaaavyyyyweeeiiiight Chaaaammpioooon….Misteeeeeeeeeer……..Andersooooooooon…….Andersooooon…“
Nachdem lässt er das Mikrofon los, dass nun zurück fährt, er nimmt den Titel und steigt dann auf das Second Rope. Dort streckt er den Titel in die Luft und die Jubelmassen der Fans werden um noch einige Stufen lauter als es schon vorher war, aus allen Ecken kommen nun die Stimmen der Fans die Anderson zu jubeln, er steigt ab geht auf die Gegenüberliegende Ringecke und taunted dort ebenso wie am Anfang. Die Kameras schwenken dann ans Kommentatorenpult an dem Striker den Kopf schüttelt…
J.R: „Die Nacht des Arschloches…hat sich in die Tat umgesetzt…“
Matt Striker: „Puhhh….wieder einmal gewinnt ein Arschloch entweder meint Gott es zu gut mit ihm oder man ist blind….da Cody ein größerer Champion ist als Anderson es jemals sein wird…“
J.R: „Quatsch mit Soße…..Anderson ist ein großartiger Champion der seine Sache zu 100% Vervollständigt…..jetzt fehlt ihm eigentlich nur noch United States Titel und Intercontinental Titel und dann hat er alle Titel der PWE gesichert…..“
Matt Striker: „Nun J.R wir warten was die Zeit bringt…“
Beide gucken Grinsend in die Kamera ehe die Kameras zurück zu Anderson Schwenken der nun auf dem Hallenboden steht und sich mit einigen Fans abklatscht und dann Richtung Hallenausgange verschwindet…Cody Rhodes wird währenddessen von einigen verarztet und auf einer Halle nach draußen abtransportiert…..
Matt Striker: „Hoffentlich kommt er bald wieder…“
J.R: „Naja da hat wohl Andersons das lieblings Freudensspielzeug kaputt gemacht, wird schwer sein ihn schnell wieder zusammen zu flicken….“

_______________________________________________

Street Fight Match
Raven vs. Chris Jericho


Jerry Lawler: “Nun kommen wir zu einem Match welches in diesem PPV wohl seinen Namen geben könnte …“

Jim Ross: “Stimmt Chris Jericho gegen den Raben dass Re Match vom letzten Cyber Sunday… damals ging es um den Titel heute geht es um Rache…“


Da ergreift Lillian Garcia dass Wort:

"The following contest is a Streetfight Match. The only way to win is by pin fall or submission. There will be no count out and no disqualification.”


~You now I got you!!! Break the walls down!!~
Die Fans rasten aus…

„Introducing first, From Calgary, Alberta, Canada! HE is one half of the PWE Tag Team Champions…CHRIIIIS JERICHOOOO!!!!!”



Kurz bleibt Jericho auf der Stage in seiner Save US Pose stehen, dann geht er langsam Richtung Ring. Während Chris die Rampe runter geht begrüsst er fast jeden der Anwesenden Kanadier persönlich…Wo doch die Halle jetzt schon am kochen ist…


Langsam steigt er die Treppen hinauf und in den Ring. Und legt dort den Gürtel, der ihn nun mit seinem Rivalen verbindet, ab und Posed noch mal für seine Landsleute…

Jim Ross:“Und Chris hat für diese Rache wirklich alles geopfert…“
Jerry Lawler: “Zuletzt sogar seinen Tagteam Partner… und jetzt ist er Tag Champ mit Raven wirklich eine verrückte ge…“

Jim Ross: “Und trotzdem so eine gewaltige Rektion vom Publikum „

Jerry Lawler: “Wir sind hier aber in Kanada…da hat Chris Heimvorteil “

Und es scheint fast so, als würden sie sich langsam beruhigen als es kurz darauf es dunkel in der Halle wird.

~You will not waste my time,I'll do anything.I want you anyway.~


Lillian Garcia : “And his Opponent, from the Bowery. He is the other half of the PWE Tag Team Champions… (kichert) ..…Here is RAVVVEN…”



Raven’s Entrance Theme wird eingespielt und der Rabe tritt in gewohnter Montur, einem schwarzen ärmellosen Shirt und einer Jeans, vor das Publikum. Und er erntet auch hier in Kanada laute Buhe und Pfiffe, aber es lässt ihn auch genauso kalt wie dass Kanadische Wetter. Das Publikum freut sich jedenfalls schon darauf den Raben, der nicht gerade ihre Lieblinge ist, bluten zu sehen. Raven geht langsam die Rampe runter, aber er steigt nicht gleich in den Ring, sondern steigt wie immer über den Ringposten hinein…





Jerry Lawler: „Und nun geht es los“

Jim Ross: “Nur hier bei uns Rache at Vengance“

Da lässt der Reff auch schon dass Match anläuten


*Ding Ding Ding*


Ohne lange abzuwarten geht Jericho gleich in die Vollen. Er überrumpelt Raven sogleich, indem er ihn an den Haaren zu Boden reißt. Raven, der sich noch mit der Übergabe seines Titles befasste, lässt dieses augenblicklich fallen und rollt sich zur Seite. Schnell steht er wieder um nicht gleich ins Hintertreffen zu geraten. Um gleich mal klare Verhältnisse zu schaffen schreckt er nicht vor unfairen Manövern zurück. Kaum das Chris wieder heran naht, packt sich Raven sein Gesicht und nutzt seine Fingernägel um tiefe Furchen in dieses zu reißen. Schreiend schreckt Jericho zurück und dreht sich weg.

Mit einem Grinsen hebt Raven die Hände in die Höhe um dem verdutzt schauenden Ringrichter seine Unschuld zu vermitteln. Dies genügt um ihn zu besänftigen. Unter den anhaltenden Buhrufen der Audienz befasst sich Raven weiterhin mit seinem Kontrahenten. Dieser wird gepackt und muss nun ebenfalls spüren, wie es ist an den Haaren nach unten gezogen zu werden. Doch nicht nur das muss er spüren. Mit den Füßen steigt sein Rivale auf sein Schönes Gesicht….

Jim Ross: „Oh oh. Raven macht gleich mal deutlich, dass sie keinen Wert auf ein fairens Match mit Chris legt.“
Jerry Lawler: „Eigentlich greift er nur auf ihr gewohntes Repertoire zurück. Nur besteht dieses eben aus einer Reihe ziemlich unfairer Moves.“

Sogleich ist der Ringrichter da, der diese Aktion unterbinden möchte aber nichts sagen darf. Raven ignoriert ihn aber weitestgehend, wie immer, und streckt ihm die Handfläche entgegen. Rüde zerrt er Chris nach oben, zieht dabei abermals an seinen Haaren und setzt ihm mit einem Uppercut zu. Dieser treibt Jericho nach hinten. Der Rabe sorgt mit weiteren Chops dafür, dass dies auch so bleibt.

In den Seilen angekommen gelingt es Jericho, sich mit einem Tritt in den Magen gegen den Aggressor zu wehren. Schnell nimmt der Tag Champ Geschwindigkeit auf und rennt auf seinen Partner zu. Der reagiert allerdings schnell genug um unter der drohenden Clothesline herab zu tauchen, Chris am Nacken fest zu halten und mittels Hangman's Neckbreaker auf die Matte zu befördern. Dort muss der unterlegene Akteur harte Tritte und reichlich verbale Angriffe ertragen. Raven scheint hier darauf bedacht zu sein, seinen Gegner den größtmöglichen Image Schaden zuzufügen. Bevor Chris überhaupt daran denken kann, wieder aufzustehen, hat sich sein Rivale auch schon über ihn geworfen und sich den Schopf gegriffen. An diesem wird der Kopf nun hoch gehoben um im direkten Anschluss auf die Matte gehämmert zu werden. Dem Publikum scheint dieses Vorgehen deutlich gegen den Strich zu gehen, was dazu führt, dass die ersten Chris Chants ertönen.

Noch haben die aber keine große Wirkung auf Jericho. Dieser muss nun miterleben, wie Raven seinen Kopf zwischen seine Schenkel presst und zum Piledriver ansetzt. Dazu lässt der Konkurrent es dann aber doch nicht kommen. Mit den Händen stößt er den Raben nach vorne und nutzt die Zeit um selbst wieder auf die Beine zu kommen. Sofort folgt er seinem Widersacher und schickt ihn mit einem Dropkick in die Seile. Aus diesen federt der Rabe wenig später heraus und landet direkt im Snap Suplex seines Kontrahenten. Sogleich versucht Chris Jericho nachzusetzen, doch hat Raven längst auf allen Vieren den Weg in die Seile gefunden. Dort nutzt er die Zeit um sich etwas von der voran gegangenen Aktion zu erholen, bevor es schnell weiter geht…

Jerry Lawler: “Dass geht ja gut Los hier …“

Jim Ross:“Ja diese beiden kennen sich in und auswendig“


Raven packt sich seinen Tag Partner und lässt einen krachenden Uppercut auf sein Kinn zurasen. Chris ist von dieser großen Brutalität, die sein Gegner an den Tag legt deutlich überrascht und wankt zurück in die Seile. Aus diesen zieht ihn der Opponent postwendend wieder heraus, hievt ihn nach oben und hämmert sie mit einem Vertical Suplex zu Boden. Der Retter der PWE krümmt den Rücken und kämpft bereits jetzt gegen den Schmerz an. Raven agiert wie ein wildes Tier und macht keine Pause. Immer wieder tritt er auf Chris ein, zeigt mehrere Knee Stomps und unterbindet jeden Versuch des Gegners nach oben zu kommen, mit einem Running Kick.

Der Rabe ist noch immer vollkommen außer sich und schleudert Chris in die Ringecke. Er folgt ihm auf dem Fuße und bohrt seinen Körper mittels Sholder Tackle in den seinigen. Der Ex Raw GM schnappt nach Luft, kommt jedoch gar nicht dazu. Raven schnappt sich seinen Kopf und hämmert diesen gegen das Turnbuckle. Unter den Buhrufen der kanadischen Fans prallt der Kopf des Retters ganze sieben Mal gegen das stählerne Konstrukt. Um die Wirkung noch zu erhöhen, entfernt Raven nun auch noch das Polster aus der Ringecke. Jericho bleibt dies nicht unbemerkt. Er geht einen Schritt zur Seite und versucht sich mit einem Ellbogenschlag zu befreien. Raven aber scheint vollgepumpt mit Adrenalin zu sein.

Er kassiert den Treffer als wäre nichts geschehen und blickt den falschen Propheten nur erbost an. Da muss auch Jericho schlucken. Er hat wohl dazu beigetragen dieses unbesiegbare Monster zu formen. Um nun nicht in einen Konter zu laufen, fasst er neuen Mut und startet einen erneuten Angriff. Der aber führt nicht zum gewünschten Ergebnis. Raven hebt den Arm, blockt damit Jerichos Angriff und zieht ihn zeitgleich zu sich. Gefangen im Griff des Raben beißt Jericho in dessen Unterarm. Das gefällt seinem Rivalen gar nicht. Raven löst den Griff, umfasst seinen Kopf und hämmert sie mit viel Wucht gegen das nun ungepolsterte Ringeck. Wenngleich die Menge dieses Verhalten missbilligt, macht Raven munter weiter. Er hämmert seinen Kontrahenten unaufhörlich gegen das Eck und lässt erst von ihm ab, nachdem er nach unten herab sinkt. Bevor er jedoch vollends am Boden ankommt, packt sich Raven sein Opfer und wirft es mit dem German Suplex hinter sich. Gleich darauf legt er sich auf ihn und startet das Cover.

ONE … TWO....NEIN! Doch hier reicht es nur zu einem Nearfall.


Doch da kommt Jericho klar heraus. Da braucht es einiges mehr um den Kanadier seine Rache abzunehmen. Raven lässt sich trotz der nun sprunghaft ansteigenden Gegenwehr seines Partners nicht aus der Ruhe bringen. Allein mit dem Gewicht seines Körpers schafft er es Jericho, der sich gegen ihn presst, unten zu halten. Nun muss Chris auch einige harte Punches einstecken, gegen die er kaum eine Chance hat sich zu wehren. Trotz des Ringrichters, der ihn um Nachsicht bittet, zeigt Raven hier keine Gnade.

Nach einem finalen Headbutt krallt er sich die Haarpracht von Chris und zieht ihn an dieser zu sich hinauf. Blitzschnell greift Chris in die Trickkiste und fährt mit den Fingern über das Gesicht des Widersachers. Der aber kennt seinen Gegner lang genug um dies voraus zu sehen. Noch bevor die Finger überhaupt Kontakt mit denn Augen aufnehmen, hat Raven seinen Arm festgehalten und ihn mit einer knallharten Short Arm Clothesline auf die Bretter geschickt. Jetzt zeigt aber auch Jerricho, dass er noch nicht geschlagen ist.

Jim Ross: „Bisher muss man eingestehen das Raven den Kampf klar dominiert.“
Jerry Lawler: „Das ist aber auch kein Wunder. Er hat so viel Wut in sich, dass er keine Rücksicht mehr auf seinen eigenen Körper nimmt.“

Beide umkreisen sich und tasten sich erst ein Mal ab. Dann folgt auch schon der Lock Up, den Jericho nun für sich entscheiden kann. Es folgt der Whip In und als der Rabe zurück kommt, will er die Clothesline zeigen, doch Chris kontert mit einem Shoulder Block! Der hat gesessen und Raven geht hart zu Boden. Chris wartet bis Raven aufgestanden ist und steigt dann auf das Top Rope.

Doch er wartet zu lange, denn bevor er mit dem Dropkick from the Corner auf Raven landen kann und ihn dadurch zu Boden bringt, springt Raven ins Seil, was Jericho vom Turnbuckle runter holt. Raven nutzt die Gunst der Stunde und zeigt seinerseits einen Elbow Drop. Dann folgt ein weiterer Elbow Drop. Und zum dritten folgt wieder einer. Jericho rollt sich aus den Ring. Raven folgt ihm und schnapt sich Jericho. Er whipt Chris gegen den Ringpfosten. Hart kracht er mit dem Gesicht dagegen. Es folgt ein Whip In und Chris wird in die äußerste Ecke befördert. Mit mehreren Punches kann Raven ihn noch weiter schwächen. Nun packt sich der Rabe seinen Gegner, hebt ihn aus in die Luft und lässt sein Gesicht auf die Absperrung krachen. Jetzt greift Raven unter den Ring und holt sich einen Steel Chair raus. Und nun zeigt sich auch der Street Fight Charakter dieses Matches…

Jim Ross:“Nun wird es Hardcore“

Jerry Lawler: “Dass war ja klar…mit Raven..“

Er hält ihn hinter seinen Rücken und springt in die Luft und landet samt den Stuhl auf Jerichos Schulter. Nun wartet der Rabe genüsslich bis Chris aufgestanden ist. Als dieser steht und sich zu ihm wendet, schafft es Raven ihm den Stuhl über zu ziehen und wieder geht der Retter zu Boden. Jericho kann es nicht glauben, dass Raven so dominant das Match kontrollieren kann. Er hat es sich wahrlich einfacher vorgestellt. Raven greift erneut unter den Ring und holt einen Sledgehammer hervor. Er geht auf Chris zu. Dieser kann sich aber weg drehen als Raven damit aus holt und ihn auf ihn einschlagen lassen will und somit schlägt der Rabe ins Leere. Jericho schnappt sich nun ein Bein von Raven und kann ihm dieses weg ziehen, dass der Rabe auf den Boden landet. Nun ist Jericho wieder auf den Beinen und, nachdem der den Raben in den Ring gebracht hat, legt er gleich mit einem Bulldog nach.



Chris steigt auf das Turnbuckle nun und wartet bis Raven auf die Beine wieder gekommen ist. Danach folgt nun dieses Mal der Dropkick und dieses Mal sitzt er genau und das mitten im Gesicht vom Raben. Chris covert…

ONE …. TWO... doch es reicht nur zu einem Nearfall! Denn bei 2 kickt Raven aus!!!

Jericho zieht Raven hoch und verpasst ihm einen Jawbreaker. Nun beschliesst Chris anscheinend sich auf die Gangart von Raven einzulassen. Denn nun verlässt auch er den Ring und greift unter den Ring und holt sich einen Tisch hervor. Nach dem der Tisch fertig neben dem Ring aufgebaut ist, ist auch schon der Rabe wieder zur stelle und Greift von hinten nach Chris, doch der kann sich mit einigen Elbogen Schägen befreien und Whipt Raven gegen die Absperrung. Als die Fans laut zu Jubeln beginnen fasst Chris neuen Mut.

Er hebt Raven hoch und platziert ihn auf den Tisch. Er steigt auf das Turnbuckle und springt nach einem zögern mit einem Flying Elbow genau auf den Tisch wo beide krachend durch den Tisch krachen und der Tisch bricht.

Jim Ross:“Was für eine Aktion von Chris..““

Jerry Lawler: “Aber die beiden liegen am Boden so gewinnt niemand..“

Jericho rappelt sich als erster wieder auf und krabbelt neben dem Ring her. Dort greift er erneut unter den Ring und holt einen Stuhl nun raus. Er scheint denn Pin völlig vergessen und nur noch auf Rache aus…

Er hebt Raven hoch und zieht ihm den Stuhl über, dass er erneut zu Boden geht, dabei platzt sein Gesicht auf, worauf Raven zu bluten beginnt. Chris lässt das ziemlich kalt und setzt mit einigen Elbow Drops nach. Danach geht er zu dem Kommentatorenpult mit Raven im Schlepptau zu Jim Ross und Jerry Lawler die schon reis aus nehmen und reißt die Kameras und Kabel raus und hebt die Tischplatte aus und zerrt Raven darauf. Er steigt rauf und zieht den Raben hoch und springt zum Codebreaker an…

Im letzten Moment schafft es der Rabe das Schlimmste noch zu verhindern und kommt Chris oben zu halten. Jericho ist total überrascht und frustriert zu gleich, dass Raven erneut aus seinem Finisch rauskommen konnte. Der Rabe hebt Chris an und lässt ihn darauf mit einer Powerbomb durch den Kommentatoren Tisch fallen. Jericho krümmt sich vor Schmerzen. Raven nutzt die zeit und wirft noch eine der mit Waffen gefüllten PWE Mülltonnen in den Ring zu werfen, ehe Chris ihn von hinten wieder auf die Knie zwingt..

Das Match verlagert sich wieder in den Ring, denn Jericho schnappt sich den Raben und rollt ihn in den Ring zurück und steigt dann selbst wieder rein. Nun lässt Jericho einen Running Shoulder Block folgen, nach dem er seinen Tag Partner auf die Beine hoch zieht und den Whip In folgen lässt. Nun tritt Jericho Raven in den Rücken nimmt Anlauf und befördert sich in die Seile und will den Lionsault zeigen, doch da rollt sich der Rabe zur Seite und Chris springt ins Leere. Landet aber auf den Füssen. Da ist Raven wieder zurück und zeigt als Jericho vor ihm steht eine Discus Clotheline. Es folgt eine Whip In, doch Chris kontert zu einem Reverse und Raven wird in die Seile gewhipt. Als er zurück kommt befördern sich beide mit der Clothesline zu Boden. Beide liegen angeschlagen auf dem Boden. Raven ist der erste der wieder auf den Beinen ist. Er packt sich Chris und zeigt einen Double Axel Handle, doch nicht genug, denn Chris muss nun auch noch einen Enzugiri einstecken.
Raven versucht zu covern…

ONE …. TWO...THR …doch es reicht nur zu einem Nearfall.

Chris liegt auf dem Boden und Raven kann den Modified Deathlock anbringen. Doch Chris rettet sich in die Ringseile und dreht sich und kann mit einem Sidekick die Aktion von ihm beenden. Doch Chris liegt noch auf dem Boden und der Rabe zieht Chris auf die Beine und schon lässt er einen Matt Slam folgen nun ist es Chris der zu taumeln beginnt. Und schon nimmt Raven mass für einen Superkick. Er wartet kurz um etwas zu verschnaufen und damit Chris richtig steht, Raven holt Schwung, doch da ein Roll up von Chris…

ONE … TWO...THR....NEIN!

Wieder kickt Raven aus. Und nun rappelt er sich auf, verpasst Chris vorher noch einen Cheap Shot und zeigt dann einen Drop Toe Hold in die Ringecke, sofort der School Boy Pin…

ONE … TWO...THR....NEIN! Doch wieder reicht es nur zu einem Nearfall.

Jerry Lawler: “Wir sind wieder dabei.. wir stehen jetzt zwar dabei…aber okey.. “

Jim Ross: “Dass ist Wrestling…und während du dich beschwerst gab es dreimal fast die Entscheidung..“

Beide schenken sich nichts und keiner will in irgendetwas nachstehen. Raven packt sich wieder Chris und kann einen Triangle Choke zeigen. Darauf covert er Chris aber noch nicht, denn nun befindet er sich in einem Sleeper Hold von ihm, den er gnadenlos hart durchzieht. Da dies aber kein normales Match ist, will er nicht aufgeben. Er versucht mit aller Macht aus dem Move raus zu kommen, doch so richtig will ihm das nicht gelingen. Doch dann löst er den Move, packt sich Jericho erneut und zeigt nun einen Leg Look, doch Chris kann sich heraus winden und schiebt Raven von sich! Als dieser wieder herum dreht und auf seinen Gegner zu rennt. Doch sowohl Raven als auch Chris ziehen den Arm hoch, erwischen beide den Arm des anderen am Hals, Double Clothesline! Chris rollt aus dem Ring, greift sich den Tag Titel, rollt zurück in den Ring, doch als er wieder auf die Beine kommt blinzelt Raven Ihn böse an. Tritt mit dem Fuß auf das Leder und Chris kann nicht aufstehen! Doch der Retter nimmt eine letzte Chance wahr. Packt den Nacken des Raben und dreht ihn in einem Siwngng Neckbreaker herum, doch in letzter Sekunde packt auch der Rabe zu und kann somit Chris an sich halten! Beide krachen hart auf das Gold und packen sich sofort an den Nacken. Ein Aufprall der extrem brutal wirkte scheint es auch zu sein. Keiner schafft es auf die Beine und der Ringrichter muss bereits nachfragen, jedoch kommen keine Antworten, trotz eines Hardcore Matches sieht er wohl keine Chancen. Hier wird es keinen Sieger mehr geben.

Aber beide Protestieren gegen einen Matchabbruch und kriechen auf einander zu…
Am Boden liegend tritt er dem Raben in die Kronjuwelen und setzt ihn dadurch außer Gefecht. So schnell es geht rappelt sich Chris auf und reißt den mitgenommenen Kontrahenten durch eine Russian Legsweep nach unten. Der Rabe will sich nicht so einfach abfertigen lassen und richtet den Oberkörper wenig später wieder auf. Das spielt seinem Gegner allerdings in die Karten. Er packt sich das Genick des Opponenten und wirft ihn mit einem Snapmare wieder nach unten. Bevor dieser nun wieder nach oben kommt, eilt Jericho auch schon zu den Seilen und trifft ihn mit seinem Low Angle Dropkick. Nach diesem und einem weiteren Springboard Lionsault, der dieses mal trifft, bleibt Raven erst einmal liegen.



Jerry Lawler: “Und wieder eine fabelhafte Offensive von Jericho“

Jim Ross: “Kommt jetzt die Schluss offensive?“

Das scheint für Chris schon genug zu sein um das Ende herbei zu führen. Er schafft etwas Abstand zwischen sich und seinem Ziel. In der Ringecke wartet er nun darauf, bis sich Raven wieder aufrichtet. Dies geschieht auch relativ kurz darauf. Augenblicklich stürmt Chris los und zeigt seinen Codebreaker. Dieser aber verfehlt den Gegner. Raven reagierte schnell genug, machte einen Schritt zur Seite und zieht nun selbst seinen Vorteil.

Binnen einer Sekunde packt er sich ein Bein seines Partners und setzt zum Anklelock an. Chris gerät in Panik und versucht sich in die Seile zu retten. Trotz der enormen Kraft des Kontrahenten schafft er dies mit seinen Händen. Das aber scheint dem Raben egal zu sein. Auch wenn er durch die Weigerung von Chris keinen Sieg durch diesen Lock einfahren wird, so will er seinem Gegner doch zumindest so weit schwächen, dass er keine Gegenwehr mehr leisten kann. Chris schreit lautstark herum und fordert den Offiziellen auf Raven zum Aufhören zu bewegen. Der Ringrichter kann ihm aber nur erklären, dass er in einem Streetfight Match nichts machen kann und er sich selbst befreien muss. So langsam scheint auch seine Kraft zu sinken. Die Hand, die eben noch das Seil berührte, fällt herab und der Kopf neigt sich ebenfalls nach unten. Just in diesem Moment zeigt sich aber mal wieder, das Chris unberechenbar ist. Mit einer flinken Bewegung ihres Armes holt er einen ausfahrbaren Schlagstock heran, der vor wenigen Augenblicken mit der Tonne im Ring landetet. Mit diesem drischt er sofort auf den Raben ein, der vor Schock sofort zurück geht. Noch ehe er begreift was ihn da gerade getroffen hat, schlägt Chris auch schon das zweite Mal auf ihn ein.


Diesmal trifft er besser. Der Schlagstock landet direkt auf dem Brustkorb des Raben. Auch ein Raven ist nicht unverwundbar. Der Schmerz zeichnet deutlich sein blutüberströmtes Gesicht. Die gerötete Brust wird mit den Händen abgedeckt, doch das führt nur dazu, das diese das nächste Ziel des Schlages sind. Der spöttisch lächelnde Jericho genießt seine Überlegenheit und unterbindet jede Bewegung des Gegners mit einem weiteren Schlag.

Raven beißt die Zähne zusammen und stürmt auf Jericho zu. Der aber weicht seinem Angriff geschickt aus, geht einige Schritte zurück und stoppt den Gegner mit einer flinken Schlagsalve. Durch den nun gut einen Meter langen Schlagstock verhindert er es, dass Raven ihn erreichen kann. Der erkennt, dass er so nicht an Chris heran kommt und verlässt den Ring. Das animiert Chris dazu, ihn zu provozieren und aufzufordern in den Ring zurück zu kehren. Raven kann seine Wut kaum noch kontrollieren und beschimpft Jericho wüst. Doch der hat weiterhin die Oberhand, belächelt den Gegner und lehnt sich abwartend in die Seile. Raven läuft um den Ring und versucht sich so hinter Chris zu begeben. Der aber denkt mit und verfolgt die Bewegungen des Gegners im Ring. Einige Male probiert er es vergeblich in den Ring zu kommen, muss dieses Vorhaben jedoch immer wieder aufgrund des angriffsbereiten Jerichos abbrechen. Gefrustet winkt er ab und begibt sich zum zerstörten Kommentatorenpult.

Wenn ich nicht in den Ring kann, zwinge ich ihn eben nach draußen, denkt sich Raven wohl in diesem Moment. Vom Time Keeper Pult nimmt er sich seinen Tag Titel, den er provokant über seine Schulter legt. Mit diesem goldenen Utensil umrundet er den Ring ein letztes Mal und marschiert die Rampe hinauf. Jericho kann erst gar nicht glauben was der Konkurrent da macht und benötigt einige Zeit, bis er sich in Bewegung setzt. Zügig slidet er aus dem Ring und folgt dem Widersacher mit erhobenem Schlagstock.Der läuft extra langsam, damit Chris ihn einholen kann.

Gerade als er auf ihn einschlagen will, dreht sich der Rabe zu ihm herum und tritt ihm in den Magen. Chris beugt sich nach vorne und wird direkt vom Raben via Armbreaker auf die Stahlrampe gehämmert. Chris dreht sich herum und versucht sich von der Rampe zu rollen. Doch da kommt ihm der Widersacher zuvor, der seinen Fuß auf seinen Arm stellt und ihm so den Schlagstock abnimmt. Einige Zeit spielt er mit diesem Stock herum und droht Jericho, ihn damit zu schlagen. Der versucht weiterhin verzweifelt sich aus der misslichen Lage zu befreien, was ihm aber nicht gelingt. Die Buhrufe ignorierend schlägt Raven dann auch endlich auf Chris ein. Der aber kann sich gerade noch so den nötigen Zentimeter zur Seite drehen und dem Schlag ausweichen.

Jim Ross: Der Kampf wird immer brutaler. Es scheint so als würde hier erst ein Sieger gefunden werden wenn einer der beiden sich nicht mehr bewegen kann.
Jerry Lawler: Wenn das so weiter geht sind die weiteren Karrieren dieser beiden Personen gefährdet.

Die gebeugte Position des Gegners nutzt er aus um diesen mit einem Kip-Up Rana nach vorne zu schleudern. Voller Wut wirft Raven den Schlagstock weg und stürmt auf Chris zu. Dieser ist aber reaktionsschnell und kontert den Angriff mit seinem Enzuigiri aus. Der sitzt zwar, doch reicht dieser nicht aus um einen Mann wie Raven lange zu beschäftigen. Nach einem Ausfallschritt steht er auch schon wieder vor ihr und umgreift seine Hüften. Blitzschnell zeigt er den Back Suplex.

Der PWE Retter schafft es aber mit einer hervorragenden Körperbeherrschung auf ihren Füßen zu landen und die Aktion damit ihrer Wirkung zu berauben. In Windeseile rast er auf Raven zu. Der aber hat schon geahnt das Chris sich nicht so einfach unterkriegen lässt. In einer fließenden Bewegung dreht er sich zu ihm und haut ihn mit seinem eigenen Titel, der noch auf seiner Schulter lag, um.



Ein Raunen geht durch die Menge, als Chris wie ein nasser Sack zu Boden geht. Die Pappbecher fliegen von allen Seiten auf ihn, als er sich nach unten begibt und neben Chris setzt und einfach nur da sitzt….Nach einer weile in dieser Position beschliesst der Rabe die Sache zu Ende zu bringen und zerrt Chris zum Ring… nach einer gefühlten Ewigkeit hat er seinen Gegner zurück in denn Ring gerollt…und Covert ihn..

ONE … TWO...THR....NEIN!

In allerletzter Sekunde schafft Jericho tatsächlich noch den Kickout. Raven kann es kaum fassen und stemmt die Hände in die Hüften. Er versteht gar nicht, wie man nach diesem Treffer wieder aufstehen kann. Jericho hyperventiliert schon fast und blickt sich panisch um. Als er den über ihr stehenden Gegner erblickt, ist es auch schon zu spät. Mit einem gewaltigen Kniestoß gegen den Kopf attackiert er ihn. Anschließend zieht er ihn zu sich nach oben und probiert das einzige, was ihm in dieser Situation noch den Sieg verspricht. Er setzt einen weiteren Sleeperhold an, gegen den Chris nicht all zu viel ausrichten kann. Wieder kämpft Chris erbittert gegen die Niederlage und wird dabei von den hinter ihm stehenden Fans unterstützt. Diese sind so nah am Geschehen, doch können sie das Leiden ihres Helden nicht verhindern. Chris schreit bitterlich und versucht wirklich alles um sich zu befreien, doch es scheint hoffnungslos zu sein. Raven muss zwar einmal seinen Griff nachsetzen und dabei einen Schritt nach vorne gehen, doch das ändert kaum etwas an der Ausgangslage des Kanadiers. Der strampelt wie wild mit den Füßen umher und reißt dabei mehr zufällig die Absperrung zu den Fans um. Dadurch löst er aber eine ungeahnte Reaktion aus. Die frenetischen Fans, die wie im Rausch sind, haben nichts mehr was sie zurück hält. Innerhalb weniger Sekunden steigt die Wut ins Unermessliche. Die Fans stoßen sich Stück für Stück nach vorn, pushen sich auf und verlieren jeglichen Respekt. Um die hundert Mann stürmen plötzlich auf Raven zu und schlagen auf ihn ein. Wenngleich er sich tapfer wehrt und die ersten zehn sogar einigermaßen in Schach halten kann, hat er gegen den unaufhörlich auf ihn einströmenden Angreiferstrom keine Chance.

Jerry Lawler: “Dass Chaos ist abgebrochen…“

Jim Ross:“OHH MEIN GOTT“

Die anwesenden Security Männer versuchen zwar einzugreifen, doch auch sie haben gegen die Überzahl der Fans keine Chance. Chris wird von einem der Fans auf die Beine geholfen und sammelt seine Kräfte. Er ist völlig erschöpft und kaum in der Lage das Geschehen um ihn zu verfolgen. Raven ist schon gar nicht mehr zu sehen und liegt verletzt am Boden. Doch die Fans treten immer weiter auf ihn ein. Längst haben sie den Bezug zur Realität verloren und projizieren alles Böse dieser Welt auf diesen einen Mann. Chris sieht fragend in den Ring um zu erfahren ob der Ringrichter diesen Kampf abbrechen wird, doch dem sind weiterhin die Hände gebunden. Bevor es kein Cover oder eine Aufgabe gibt kann er nichts tun. So sieht Chris noch einige Zeit diesem Schauspiel zu, holt sich den am Boden liegenden Titel zurück und schreitet dann ein. Sofort öffnet die Meute einen kleinen Spalt durch den sich ihr Retter zum Gegner begeben kann.

Er betrachtet sich den, von blauen Flecken und Blutungen übersäten Raben und lacht genüsslich über dessen Lage. Mal wieder hat Chris bewiesen, dass Raven zu schlagen ist. Unter seinen Anweisungen tragen die Fans ihn zum anderen Kommentatorenpult und vertreiben die dort Ansässigen Kommentatoren. Chris steigt auf das Pult und lässt sich Raven reichen. Der bekommt scheinbar gar nicht mehr mit was um ihn herum geschieht und ist dadurch ein leichtes Opfer. Chris positioniert ihn in den Ansatz zum Codebreaker und bleibt so eine ganze Weile stehen. Er kostet diesen angestrebten Moment der totalen Dominanz aus und genießt jede Sekunde. Dann aber ist es auch schon so weit. Aber halt einen Augenblick später hören wir ein Lachen vom Raben und dieser vollendet nun den Weg und befördert Chris mit einem Raven Effeckt durch den Tisch.



Das war es dann. Für Chris sind die Lights Out, er knallte durch den Tisch und verlor jegliche Chance auf den Sieg.

Jerry Lawler: “Was für eine Hammer Hit von Raven“

Jim Ross:“Chris steht wohl nicht wieder auf..“

Raven drängt die Fans wieder zurück. Mit Hilfe der herbei geeilten Security Kräfte, die nun in ihrer Zahl deutlich verstärkt sind, werden die nun noch aufgebrachteren Massen wieder hinter die Absperrung beordert. Raven lässt sich nun viel Zeit bevor er Chris zurück in den Ring rollt.

Jim Ross: Was für eine Wendung. Raven hatte den Sieg… und dann strömt die komplette Zuschauerschaft auf ihn ein. Dann verpasst er Chris so eine Aktion…
Jerry Lawler: Nirgendwo hätte dies passieren können außer hier in Kanada.


Dort steigt er mit dem Fuß auf seinen Brustkorb und beginnt das Cover.

ONE … TWO...THR....NEIN! ...Rope Break.

Instinktiv zuckte Chris mit den Beinen und erreichte so tatsächlich noch das Seil. Nie und nimmer war dies eine beabsichtigte Reaktion, doch sie verhinderte die Niederlage. Auch Raven merkt, dass Jericho noch immer keine Regung zeigt und winkt nur ab. Er scheint sich seines Sieges sehr sicher und lässt sich nicht nervös machen. Gemächlich steigt er über Chris, presst dessen Kopf zwischen seine Oberschenkel und wirft sich anschließend zu Boden. Unter dem großen Unmut der Fans und dem unaufhörlichen Blitzen der Kameras zeigt er seinen Piledriver. Er hämmert damit den Kopf ihres Kontrahenten auf die Matte. Doch als er die Nächste Action versucht, geht etwas schief. Er spürt eine aufsteigende Gegenwehr. Chris Jericho sammelt seine letzten Kraftreserven und schafft es sich aufzurichten. Er lädt Raven auf und mit ihm auf seinen Schultern, geht er zu der ungepolsterten Ringecke. Dort fackelt er nicht lang. Er zeigt die Falling Powerslam direkt in diese Ecke. Raven prallt mit dem Brustkorb direkt gegen den harten Stahl und schreit vor Schmerz. Mitgenommen taumelt er zurück und wird dabei direkt vom wartenden Masters aufgenommen. Der stemmt ihn nach oben und startet einen Crossface. Wieder wird der Rücken des Raben stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein entkommen scheint ausweglos, denn die Seile sind gut zwei Meter entfernt. Hinter der Absperrung zu den Fans regt sich schon wieder ein gewisser Widerstand, doch diesmal sind die Sicherheitskräfte mit den gezückten Schlagstöcken zur Stelle um die Lage unter Kontrolle zu halten. Nach gut dreißig Sekunden des Schmerzes beendet Chris die Tortur seines Opfers. Raven schließt die Augen und versucht ihre Schmerzen wegzudenken, was aber nicht wirklich gelingt. Dabei entgeht ihm sogar, dass Chris sich schon wieder zu ihr herunter begeben hat und sich seine Beine greift. Um nun keine Zeit zu verlieren startet er direkt seine Walls Of Jerricho.



Raven weiß gar nicht wie ihm geschieht und versucht noch davon zu krabbeln, was aber durch den Opponenten verhindert wird. Der fokussiert seine ganze Kraft auf diesen Submission Move und hebt sie dabei auch an. Immer wieder schüttelt er ihn hin und her um die Wirkung noch zu erhöhen. Trotz der Fans, die ihn anstacheln und dem eigenen Willen den Sieg zu verteidigen, kann auch er sich am Ende nicht mehr gegen die Schmerzen wehren und gibt auf. Der Reff winkt ab…


*Ding Ding Ding*

Lilian Garcia:

“Here is your Winner …Chris Jericho.”

~You now I got you!!! Break the walls down!!~

Er kann es noch gar nicht fassen. Er hat es geschafft. Chris Jericho hat Raven besiegt und sich bei Vengance den Traum von Rache erfüllt.. Für die Fans die ihn lautstark feiern, streckt Chris die Arme in die Luft, dreht sich um die eigene Achse und zelebriert seinen Erfolg in vollen Zügen. Der Ringrichter ist kurz darauf auch zur Stelle und deklariert ihn zum Sieger.

Jim Ross: Es ist gelungen. Die schändliche Regentschaft des Raben wurde beendet und Chris Jericho hat endlich seine Rache bekommen.
Jerry Lawler: Der Menschliche Krebs wurde besiegt. Lang lebe Retter Chris.

Chris presst den Tag Titel an sich und fühlt jedes einzelne Gramm seines Goldes. All das wofür er so lang gekämpft hat ging nun in Erfüllung.

???: Chris!

Was war das? Jerricho hört seinen Namen. Er dreht sich verwundert herum, doch da ist niemand. Das Publikum jubelt ihm zu, der Ringrichter kümmert sich um Raven und die Kommentatoren unterhalten sich. Hat ihm da sein Hirn einen Streich gespielt? Mit einem Schulterzucken tut er diesen Gedanken ab und geniesst weiter seinen Sieg. Den Sieg, welcher er sich mehr als verdient hat. Auch wenn er keinen Jubel erwartet hat, so steigt er auf den Ringposten um sich feiern zu lassen.



???: CHRIS!

Da war es wieder. Jetzt hat er es in aller Deutlichkeit gehört, es war keine Einbildung. Erschrocken steigt Chris vom Turnbuckle hinab und blickt sich um. Er stampft auf den Ringrichter zu und erkundigt sich ob der mit ihm gesprochen hat. Doch der Ringrichter blickt ihn nur fragend an und erwidert dass er die ganze Zeit bei Raven war. Kopfschüttelnd geht Chris ein paar Schritte durch den Ring und reibt sich die Augen.

Einen langen weißen Gang, das ist das erste, was Chris nun sieht. Was ist nun wieder los? Verkraftet sein Hirn den Sieg nicht? Dreht er langsam durch? Völlig aufgebracht blickt er zu allen Seiten. Rund um ihn sind Personen in weißen Kitteln. Unter ihm ist eine Trage auf der er liegt. Da fällt ihm etwas ein. Augenblicklich reißt er die Decke von sich, doch darunter ist nichts.

Chris Jericho: Wo ist er? Wo ist mein Titel?

Ein älterer Mann, der sich bei näherer Betrachtung als Doktor House, der Leibarzt der PWE heraus stellt beugt sich über ihn.

Doktor House: Oh, sie sind wieder bei Bewusstsein. Keine Sorge, wir kümmern uns um alles.

Chris Jericho: Was ist hier los? Wo ist Raven?

Doktor House: Nachdem Raven sie mit dem Raven Effect durch den Tisch befördert hat sind sie ihn Ohnmacht gefallen und haben stark geblutet. Raven hat sie dann zum Ring geschleppt und gepinnt und wir haben sie augenblicklich abtransportiert. Raven hat sie geschlagen…sie haben verloren.

~ Fade Off ~

_______________________________________________

PWE Championship
Special Guest Referee : Triple H
Cm Punk (c) vs. HBK 

 

Die Scheinwerfer die an der Decke festgebracht wurde,scheinen langsam audf die Stage,als in der Halle langsam so etwas wie Ruhe einkehrt.Die Zahlreichen Menschen die mit gespannten Minen,zum Eingang der Vengeance Stage blicken,können es kaum noch erwarten,als Uhr plötzlich das Tehme des Heart Break Kid`s eingespielt wird,und dieses tanzent die Halle betrirtt.


Oh,oh Shawn!


Das mehr als begeisterte Puplikum,schaut mit sehr freudigen Gesichtern,dabei zu wie das Showstopper schritt,für Schritt nach vorne geht,ehe er durch seine übliche Kniefall Aktion,beginnt zu Betten.Das Feuerwerk das nach Vollendung der üblichen Bewegungen,zügig ausgelöst wird..bringt viele Menschen,zum lächen,während Shawn Frosch artig wieder auf die Beine kommt.


Das Heart Break Kid,begiebt sich nun elegant zum Ring,in der nach besteigen des Ringrandes Flink hinein steigt.Einige der Zahlreichen Fans rufen noch ein mal seinen Namen,als Punk`s Tehme plötzlich gespielt wird.


~Yeah! Yeah! ~


~ All I've ever wanted was destiny to be fulfilled.

It is in my hands, I must not fail, I must not fail ~

Die Fans fangen sofort an laut zu buhen. Langsam betritt CM Punk die Halle. In der linken Hand hält er seinen Slammy…um die Hüfte seinen PWE Titel. Er wird immer noch gnadenlos ausgebuht. Er kniet sich auf die Rampe, zeigt einen Taunt, schreit laut, springt auf und tauntet erneut. Langsam geht er die Rampe hinunter und grinst die Fans fies an, wobei er immer wieder auf seinen Titel zeigt.

„Introducing first from Chicago, Illinois, weighting at 225 Pounds, he is the current PWE Champion, “The Straight Edge Superstar” CM Punk!”

Am Ende der Rampe angekommen schaut er die Fans an und geht langsam die Einsentreppe rauf. Er springt dort auf die Ringecke, breitet seine Arme aus und lässt sich ausbuhen. Sein Slammy Award blitzt hell auf, worauf Punk sehr stolz ist. Daraufhin nimmt Punk grinsend seinen PWE Titel ab und legt ihn sich auf die Schulter…

Danach springt er in den Ring und zieht sein T-Shirt aus.


 

Time to Play The Game

 



Der letzte Mann,der sich nun auch die Ehre geben darf ist Triple H,der Ehemalige DX Member,schnauft kurz durch,bevor er dann die Stage hinunter maschiert.Im Ringrichter Outfit sildet er in den Ring,schaut seine Feinde an,und lässt schließlich die Glocke Ertönen.


Ding Ding Ding


Langsam geht es los,die Beiden Feinden,starren sich unter der Aufsicht eines Stränges Triple H`s an.Jede Sekunde könnte er explodieren,aber nein er bleibt Ruhig,und symbloisiert das die Beiden,nun anfangen können.Leicht ungläubig ,geht es dann auch los,Shawn,und Punk nähren sich,als Punk Shawn kurzer Hand greift und gegen die Ecke schleudert.


King:“Ein Super start!“



Nach einem super Auftakt wird sich zeigen wer noch Luft und vor allem den Willen hat dieses Match zu entscheiden. Beide Superstars fangen an sich erneut zu umkreisen…Gast Referee Triple H hat sich bisher aus allem heraus gehalten, doch trotzdem sollten die Kontrahenten vorsichtig sein, bei dem was sie tun. Triple H scheint immer noch sehr gereizt zu sein…wann er explodiert ist eine Frage der Zeit. CM Punk scheint heute alles andere als ängstlich zu sein und holt aus, doch sein Schlag verfehlt Shawn Michaels, der sich nach hinten gelehnt hat und den entscheiden Schritt nach hinten machte. CM Punk gerät ins Stolpern, was Shawn den Anlass gibt seinerseits auszuholen…doch Punk reagiert hervorragend, lässt sich nach vorne fallen und rollt sich, an Shawn Michaels vorbei, ab. Der Showstopper dreht sich schnell um, doch da zieht er schon wie Punk ausholt zum Roundhouse Kick….doch Shawn ist schnell in der Hocke…als Punks Bein ihn oberhalb des Kopfes verfehlt springt das Heartbreakkid auf und packt seinen Gegner zum Back Suplex, welchen er fantastisch ausführt, doch CM Punk schafft es sich in der Luft weiterzudrehen, womit er nach einem Rückwärtssalto wieder auf den Beinen steht. Er sprintet auf den ahnungslosen HBK zu…dieser dreht sich um, doch schafft es breitbeinig über den Straight Edge Superstar zu springen…schnell rennt er in die gegenüberliegenden Seile und auf Shawn zu, doch dieser wirft sich auf die Erde…CM Punk springt über ihn und rennt nun in die gegenüberliegenden Seile…Shawn ist ihm einen Schritt voraus uns springt ab zum Dropkick…jedoch hat der momentane PWE Champion das gesehen und klammert sich in den Seilen fest. Michaels tritt ins Leere und steht schnell wieder auf, wobei er sich den Rücken hält. CM Punk drückt sich mit dem rechten Fuß ab, rennt auf Shawn zu, springt ab und zeigt die moderne Version seines High Knee’s ohne Ring Ecke…Treffer! Regungslos kippt Shawn Michaels nach hinten…auch CM Punk kann den freien Fall nicht stoppen und kracht mit voller Wucht auf seinen Gegner. Nach dem sich der S.E Superstar kurz geschüttelt hat setzt er sofort das Cover an, indem er sein Unterarm gegen Shawn’s Kinn drückt und dessen Bein hochzieht. Triple H geht langsam runter und zählt das Cover mit einer Seelenruhe…


……………1…………………2…………Kickout by Shawn Michaels!


Lawler: „Ein super Hin und Her, ehe Punk den richtigen Moment abpasst. Tolle Techniker die Beiden!“


Wütend steht der Punkmaster auf, streicht sich durch die Haare und schnauzt Triple H an…dieser zuckt nur mit den Schultern und zeigt den 2-Count an. Punk kann es nicht fassen, stürmt auf das Game zu, doch kann sich grade noch zurück halten. Hunter fängt an zu grinsen, schüttelt den Kopf und deutet mit einer Geste an, dass er ruhig herkommen soll…doch Punk zeigt ihm beide Mittelfinger und man kann die leisen Worte F*ck You hören. Triple H reagiert gar nicht…und CM Punk wendet sich wieder seinem Gegner zu. Er zieht sich die Hose ein Stück höher und zerrt danach den Herausforderer auf seinen Titel hoch. Mit einem harten Uppercut beendet er jedoch die Reise nach oben und bringt Shawn Michaels auf den Boden der Tatsachen zurück. Nun schüttelt er erstmal seinen Arm aus und steigt langsam auf die Ringecke. Triple H kniet sich kurz vor Shawn und erkundigt sich nach seinem Gesundheitszustand…danach geht er ein paar Schritte zurück und täuscht ein Stolpern vor…er fällt rückwärts in die Seile, wodurch CM Punk unglücklich abrutscht und breitbeinig auf die Ringecke klatscht. Als Shawn Michaels dies registriert ist er erstaunlich schnell auf den Beinen und sprintet auf CM Punk zu, doch plötzlich kommt ihm sein ehemaliger Partner entgegen und hämmert ihn mit einem Clothesline nieder…in diesem Match gibt es keine Freundschaften!


Cole: „Triple H rastet aus…jetzt geht’s rund!“


Triple H senkt seinen Kopf…seine Haare verdecken sein Gesicht…die herunterhängenden Arme sind angespannt. Triple H geht auf die Seile zu und lässt sich ein Mic reichen…


„Ihr habt echt gedacht ich stelle mich hier hin und schau mir das Match an, wobei ich einige Entscheidungen treffe? Das habe ich bis eben getan. Mhh…seht das Match nun als Triple Threat Match, nur das ich keinen pinnen und zur Aufgabe zwingen darf. Mit Punk habe ich noch 2 Rechnungen offen und Shawn…mit dir eine ganz ganz Große!“


Nach diesen Worten wirft Hunter sein Mic aus dem Ring und zieht sein Referee T-Shirt aus, welches er sich um die Hand bindet. Sofort geht er auf den PWE Champion CM Punk zu…er zerrt ihn auf der Ecke sitzend hoch und befördert ihn auf die Ringmatte, wobei Punk einen astreinen Salto hinlegt. Angeschlagen rollt er sich aus dem Ring und nun heißt es: Triple H vs. Shawn Michaels! Shawn Michaels zerrt sich angeschlagen an den Seilen hoch, dreht sich um und streckt die Handflächen nach unten, wobei er sich entschuldigt, doch…



…Triple H zeigt den SPINEBUSTER!!!


Wütend kniet er vor Shawn…er schnauft durch und gibt Shawn noch eine ordentliche Backpfeife, ehe er sich an die Ringecke stellt, die Seile packt und wartet. CM Punk ist draußen wieder auf die Beine gekommen…er schaut Triple H an…als er dessen Blick sieht scheint er zu verzweifeln…



Langsam legt sich CM Punk auf die Ringmatte und rutscht ein Stück in den Ring, doch als Triple H los läuft, rutscht der Titelverteidiger schnell aus dem Ring und rennt ein Stück die Rampe hinauf. Triple H zuckt mit den Schultern und fängt an ihn auszuzählen und das in schnellem Tempo…1…2…3…4…5…Punk macht große Augen und geht von rechts nach links, doch dann bleibt keine andere Möglichkeit…Sprint zum Ring…6…7…8…schnell rutscht er in den Ring und durch Hunters Beine hindurch, doch im letzten Moment kann der King of Kings den Straight Edge Superstar am Hosenbund packen und festhalten. CM Punk streckt hilfesuchend die Arme nach vorne, doch der Weg in die Seile ist zu lang…sein Gesicht wird bleich und ähnelt einem schreienden Baby. Mit einem Ruck zerrt er Punk hoch, dreht ihn um und hämmert ihn mit einem unglaublich harten Clothesline nieder. Die Fans jubeln und sind begeistert von der Matchwende, auch wenn Shawn Michaels dadurch nicht bevorzugt wird. Nun erklingen endlich die „HBK“ Chants, die für lange Zeit verstummt sind….das wird Shawn nochmals Kraft geben. Indessen rollt sich Triple H aus dem Ring und holt 2 Sledgehammer hervor…im Ring angekommen schaut er grinsend auf die Superstars hinab. CM Punk ist der Erste, der auf die Beine kommt…Triple H drückt ihm den Sledgehammer in die Hand und deutet an, dass er warten soll. Mit einem Ruck zieht er HBK zurück auf die Beine und drückt diesem ebenfalls den Hammer in die Hand. Er erklärt beiden, dass sie nicht disqualifiziert werden, wenn sie die Waffen einsetzen werden. Außerdem stellt er klar…sobald er etwas abbekommt wird er das Match zugunsten des Anderen entscheiden. Nun tritt er zurück und gibt den Beiden das Zeichen loszulegen. Shawn Michaels bleibt wie angewurzelt stehen und schaut nur auf seinen Hammer hinab. CM Punk hingegen hat den Hammer mit einer fest umklammert und die andere Hand am Hammerkopf angebracht. Er scheint bereit zu sein…Shawn Michaels wirft plötzlich den Hammer wer und schüttelt den Kopf…CM Punk zuckt mit den Schultern und sprintet lachend auf seinen Gegner zu…Triple H hingegen kann Shawns Reaktion nicht verstehen…Punk holt aus, schlägt mit dem Hammer zu….



…SWEET CHIN MUSIC KONTER!!!!


Triple H scheint geschockt zu sein…Shawn schmeißt sich schnell auf CM Punk und zerrt das Bein hoch…Triple H slidet neben die Beiden und zählt das Cover nun in normalem Tempo…


……………………….1…………………………2.……………………………Kickout by CM Puuuuunk!!!


Das gibt es nicht! Shawn Michaels kniet ungläubig neben Punk und lässt die Arme auf den Boden fallen, in denen er den Kopf vergräbt. Als er wieder hoch schaut zeigt ihm Triple H den 2-Count an, wonach Shawn nickt. Erschöpft steht er auf und torkelt in die Seile, an denen er sich erstmal abstützt. Der Kickout nach dem Heartbreak-Superkick… fast unmöglich, doch Punk gelingt es. Sein Spruch: „I’m back and better than ever“ gewinnt immer mehr an Realismus….er war schon immer ein starker Wrestler, doch in dieser Phase noch den Kickout zu schaffen ist eine Glanzleistung! Anderseits hat Shawn Michaels prächtig reagiert…den Hammer weggeworfen und den entscheidenden Schlag gelandet…so soll es sein. Langsam streicht sich der Showstopper die Haare nach hinten und schaut Triple H an…sein Blick voller Reue. Triple H hingegen beweist das erste Mal Schwäche…nach dem sie sich 5 Sekunden angeschaut hatten, wendet sich sein Blick nach unten. Shawn verzieht enttäuscht den Mund und kümmert sich nun weiter um den Punkmaster. Langsam zerrt er den amtierenden Pro-Wrestling-Entertainment Champion hoch…doch dieser fängt an zu klammern wie beim Boxen. Shawn schubst ihn weg, wonach CM Punk wieder hinfällt…die Fans fangen laut an zu buhen, doch das interessiert Phil Brooks nicht….er bleibt seelenruhig liegen. Shawn Michaels schnauft durch und lächelt…er scheint eine Idee zu haben…er packt Punk an den Beinen und will ihn in die Mitte des Ringes ziehen, doch instinktiv klammert sich der Straight Edge Superstar an den Seilen fest…nach mehreren Anläufen schafft es Shawn endlich Punk von den Seilen loszureißen, um ihn in die Mitte des Ringes zu ziehen. Er schaut die Fans an….sie wissen was nun kommt und spenden ihrem Liebling Beifall. Er verknotet die Beine des Straight Edge Superstars und setzt den Figure 4-Leg Lock an!!! Doch plötzlich ist CM Punk wieder fit wie ein Turnschuh und richtet sich auf…wild fuchtelt er mit den Armen umher und sucht nach etwas zum Greifen, doch vergebens. Nach kurzer Zeit machen sich Punks Schweißdrüsen selbstständig…er schwitzt wie ein Bulle und schreit wie ein Mädchen. Wild schlägt er mit den Fäusten auf die Ringmatte ein, doch wirklichen Erfolg erzielt er damit natürlich nicht. Triple H lässt sich vor CM Punk nieder und erkundigt sich nach dessen Gesundheitszustand…Punk winkt ab und schreit wütend: „Fuck off…Sucker!“ Triple H grinst und steht auf…Shawn Michaels hingegen setzt nun seine gesamte Erfahrung und all seine Kraft in diesen Submission Hold. Sein Kopf läuft rot an vor lauter Anstrengung…Punk hingegen legt sich flach hin…er faltet die Hände hinter seinem Kopf zusammen und atmet ruhig durch…nach gut 20 Sekunden richtet er sich mit einem fiesen Gesichtsausdruck auf und zieht sich zusammen mit dem selbsternannten Mr. Wrestlemania in Richtung Seile. Doch wie sollte es anders sein? Der Weg ist noch lang und die Kräfte kurz davor zu versagen….CM Punk spannt nun jeden Muskel an…seine Adern werden groß…erneut zieht er die beiden Main Eventer des heutigen PWE Pay-Per-Views in Richtung Seile. Doch nun überkommt ihn eine andere Idee. Mit viel Wut im Bauch schlägt er auf Shawns Beine ein, doch dies scheint den Showstopper nicht daran zu hindern sein Submission Move abzusetzen. Okay wieder umdenken…weiter geht das Ziehen in die Seile für den PWE Champion. Stück um Stück nährt er sich dem rettenden Ufer. Triple H kniet sich erneut vor Punk und diesmal ermutigt er ihn mit einem schönen Lied:


„This journey will not be easy. This journey will be rocky and hard.

Not with many you will get along. Yet this life offers so much more."


Dieser Weg von Xavier Naidoo…CM Punk ist alles andere begeistert und versucht nach HHH zu schlagen, doch der weicht rechtzeitig aus. Brooks zieht sich ein weiteres Stück nach hinten und nun fehlen nur noch Zentimeter. Ein letztes Mal beißt Punk die Zähne zusammen, zieht sich nach hinten und rettet sich in die Seile! Doch Shawn hält den Griff…Triple H zählt diesen ganz langsam an…1.………………………………2.…………………………………………3.…………………………………………………4………………………erst dann löst das Heartbreakkid seinen Griff und steht langsam auf…auch er ist erschöpft…er streicht sich durch die Haare und lehnt sich erstmal in die Seile. Punk bleibt liegen…den Kopf aufgerichtet…sein Blick leer. Langsam lässt er seinen Kopf sinken und bleibt noch einen Moment liegen…vorsichtig tastet er sich nach oben…es dauert seine Zeit bis CM Punk wieder auf beiden Beinen stehen kann und das nur mit Hilfe der Seile, an denen er sich festhalten kann. Doch Shawn Michaels ist wieder da und rammt ihm sein Knie in den Magen…mit 3 harten Schlägen an den Kopf kann er seinem Gegner nochmals Schaden zufügen…er packt ihm am Arm und will den Irish Whip zeigen, doch Brooks klammert sich an die Seile. Mit aller Gewalt versucht Shawn ihn davon los zu bekommen, jedoch ohne Erfolg…Punk macht einen Schritt nach rechts und schubst Michaels nach hinten…dieser aber hat aufgepasst und kann sich geschickt abrollen….schnell gehen beide Kontrahenten aufeinander zu…Punk holt aus und zeigt den Roundhouse Kick!!!...Nein! Shawn kann sich im allerletzten Moment ducken und der Tritt geht ins Leere…Punk nimmt seinerseits den Schwung mit und zeigt den erneuten Roundhouse Kick…TREFFER!!!



Cole: „Fantastisch gemacht!“


Sofort der Cover Versuch vom Mann aus Chicago…


………1……………………………2………………………………………2/9…Kickout!!!


Wirklich viel fehlte da nicht zum Sieg…und genau deshalb ist Punk wütend ohne Ende…Schuld hat diesmal keiner, auch Triple H nicht, der das Cover ordentlich gezählt hat. Punk brauch Ideen…seine Erste versucht er nun in die Tat umzusetzen…er roll sich elegant aus dem Ring und packt sich seinen PWE Championship Gürtel…danach rollt er sich zurück in den Ring…sofort baut sich Hunter vor ihm auf und teilt ihm mit, ihm den Titel zu übergeben. Punk schüttelt nur den Kopf und Triple H geht ein paar Schritte zur Seite…endlich kommt der Hauptherausforderer aus San Antonio, Texas zurück auf die Beine…doch da sieht er das Unheil in Person von CM Punk auf ihn zulaufen…er hat keine Chance zu reagieren und hat dem Schlag mit dem PWE Titel nichts entgegen zu setzen. Doch plötzlich kommt Triple H von der Seite heran gesprintet und ringt Punk mit einem harten Shoulder Block in Form eines Spears…genau in die Rippen…nieder. Punk lässt sofort seinen goldenen Titel fallen und wälzt sich am Boden, während er sich die getroffene Seite hält. Triple H zuckt mit den Schultern, schnappt sich den Titel und bringt ihn zurück zu Justin Roberts. Im Ring zurück kann er sich anschauen, wie Shawn Michaels auf die Ringecke steigt…er macht den Suck It Taunt, springt ab und zeigt seine Diving Elbow Drop! Mit seinem typischen Heartbreakkid Move springt er zurück auf die Beine und geht langsam auf die Ringecke zu. Er schaut die Fans an und dann in Richtung Triple H…dieser nickt und Shawn Michaels stampft mit dem Fuß auf….1………2………3………4…….Punk steht wieder und dreht sich um….Shawn holt aus…


SWEET CHIN MUSIC!!! NO!!!!! Punk taucht unter dem lang gestreckten Bein des Showstoppers hindurch und kommt hinter ihm zurück auf die Beine….als dieser sich umdreht wird er auch schon zum GTS hoch genommen…er zappelt wie verrückt, doch es bringt nichts…


GO TO SLEEEEEEEP! NO!!!! Wieder der Konter…CM Punk wirft Shawn nach vorne, doch im letzten Moment kann dieser Punks Knie festhalten…er schubst ihn ein Stück zurück…macht einen Ausfallschritt nach hinten….und…SWEET CHIN MUSIC, doch diesmal kann Punk sich wieder ducken! Als Shawns Bein über ihn hinweg schnellt steht er auf und hat Shawn auf der rechten Schulter sitzen…er hebt ihn ein Stück hoch und setzt ihn in ein Powerbomb Ansatz…langsam geht er auf die Seile zu…befördert Shawn Michaels hoch….und zeigt die POWERBOMB AUS DEM RING!!! Danach fällt er erschöpft nach hinten und bleibt einen Moment liegen. Shawn hingegen hat es ziemlich hart erwischt…er ist mit voller Wucht auf den Rücken geklatscht und bleibt erstmal liegen…Triple H lehnt sich über die Seile und überlegt…geht es für Shawn noch weiter? CM Punk hat sich bereits gegen die obere linke Ringecke gesetzt und wartet gespannt ab. Doch Shawn regt sich wieder…der Jubel in der Halle ist rießen groß…mit großem Siegeswillen krallt er sich am Stoff fest, dass um den Ring angebracht ist, um Gegenstände unter dem Ring zu verbergen. An diesem zieht sich Shawn mit aller Kraft hoch. Auf beiden Beinen stehend lehnt er sich erschöpft auf den Apron, ehe wer sich zurück in den Ring quält….Punk schüttelt nur ungläubig den Kopf.


~ Wiederholung der Powerbomb wird gezeigt ~


Doch plötzlich springt der Punkmaster auf und nimmt sich Triple H zur Brust. Wütend schreit er ihn an, weshalb er Shawn nicht ausgezählt hat…doch Triple H verliert die Beherrschung und es wird laut, als beide Superstars schreien wie besenkte Hühner. Plötzlich klatscht Punk dem Referee eine….das war zuviel…ein Schlagabtausch findet statt…nach gut 30 Sekunden sehen beide aus als hätten sie 3 Vodka Flaschen hinter sich….fester Stand…Fehlanzeige. Doch nun übernimmt Triple H die Oberhand und landet einen Schlag nach dem Anderen. Nun setzt er zum finalen Schlag an holt aus und trifft voll auf die Nase!!! Punk dreht sich torkelnd um, doch da wartet Shawn Michaels!!! Er holt aus…



…SWEEET CHIN MUSIIC!!!!!


…doch nicht gegen CM Punk!! Der konnte sich im Torkeln noch grade so nach links werfen und der Superkick trifft Triple H!!! Shawn Michaels kann es nicht fassen…schon wieder knockt er seinen Kumpel aus…war es das mit dem Neuanfang der Beiden? Michaels streicht sich erschüttert durch die Haare und wischt sich über die Stirn….


Lawler: „Shawn dreh dich um!!! CM Punk steht hinter dir!“


…der Showstopper schüttelt erneut den Kopf…dann dreht er sich um…da steht CM Punk…er grinst, macht den Suck It Taunt und zeigt seinerseits eine SWEET CHIN MUUUUSIC!!! Erschöpft fällt Punk nach vorne und liegt jetzt genau mit dem Oberkörper auf Shawn…


Cole: „Holt einen Referee! Sofort!“


Plötzlich springt der Titantron an…Punks Kopf liegt flach am Boden…Shawn bekommt sowieso nichts mit. Auf dem Titantron ist ein Mann…Mitte 60 zu sehen. Er spricht:


„CM Punk…my son…“


Die Halle ist geschockt…


„I know I've previously built a lot of crap. Let us begin again and talk. But now I have a surprise for you.”


Plötzlich bringt Punks Vater die Halle! Die Arena ist sichtlich gerührt, nachdem was Punk alles über seinen Vater erzählt hat. Vor der Rampe bleibt er stehen…Punk registriert dies nicht. Langsam knöpft sich sein Vater das Hemd auf…


Cole: „Wait a minute….das ist ein…Referee Shirt!!!!!!“


Lächelnd wirft Mr. Brooks das Hemd auf den Boden und läuft in Richtung Ring…in Richtung…seines Sohnes. Schnell slidet er im Referee Outfit in den Ring und zählt das Cover!!!


…………………………1………………………2……………………3……………


*Ding Ding Ding*


~ Fire Burns ~


„And hereee is your winneeer and still PWE Champiiiion, „The Straaaaight Edgeee Suuuperstar“ CM Puuuuunk!“


Langsam rollt sich Punk von Michaels und bleibt flach am Boden liegen. Sein Vater hingegen steht wieder auf und schenkt dem Sieg seines Sohnes ein Lächeln. Es scheint als habe der alte und frisch gebackene Champion gar nicht gemerkt, dass ausgerechnet sein so gehasster Vater ihm den Sieg beschert hat. Mr. Brooks geht nun vorsichtig auf seinen liegenden Sohn zu…er kniet sich vor ihn und schaut ihn einen Moment an…als sich Punk auf die Knie hoch gekämpft hat fasst er seinem Sohn am Arm und hilft ihm hoch…als dieser wieder auf den Beinen ist torkelt er ein wenig umher und schaut daraufhin nach links, wo sein Vater steht. Schnell schubst er ihn beiseite und entfernt sich ein Stück von ihm. Sein Vater schaut zunächst auf den Boden und nun seinen Sohn…sein Blick voller Reue und Angst. Nun schaut Punk seinem Dad aufs T-Shirt…er deutet auf dieses und fragt ob er den 3-Count geklopft hat. Sein Vater nickt…Punks Blick wendet sich sofort nach unten…er nickt, schaut sein Vater an, geht auf ihn zu….und…umarmt ihn! Die Fans applaudieren in dieser Situation…es scheint als gönnen sie Punk den Kontakt zu seinem Vater. Doch auf einmal stößt Mr. Brooks seinen Sohn weg und rollt sich aus dem Ring in Richtung Ansagerbereich. Doch vorerst wird er aufgehalten von Michael Cole der vorgetreten ist.


„Hey Sir…nice to meet you. My name is Michael Cole…the biggest fan of your son. He is absolutely awesome!”


Mr. Brooks reicht ihm die Hand, doch unterbricht ihn


„Hello Michael. You’re right…but you forgot something. …. I am all the time the biggest fan of my son…CM Punk. See you.”


Mit einem Lächeln löst Punks Vater den Handschlag. Er packt sich den PWE Titel und kehrt zurück in den Ring. Viele Fans sind aufgestanden und klatschen, auch wenn sie eigentlich für Shawn Michaels waren. Auch Cole klatscht immer noch Beifall, wobei Jerry Lawler sein Gesicht in den Händen vergräbt. Zurück im Ring übergibt er seinem Sohn den Titel und umarmt ihn erneut. Punk jedoch drückt ihm die eine Seite des Gürtels hin….zusammen stemmen sie ihn in die Höhe. Shawn Michaels liegt immer noch regungslos im Ring…Triple H befindet sich außerhalb des Ringes…er liegt auf dem Bauch…langsam hebt er den Kopf und atmet laut. Er streicht sich durch die Haare und legt seinen Kopf zurück auf den Boden.


Cole: „Wie geht es weiter mit Shawn Michaels und Triple H? Und was ergibt die Aussprache zwischen den Brooks? Das alles bei Raw. Ein tolles Pay-Per-View geht zu Ende. Danke…“

Lawler: „Hey Michael…kann ich auch noch mal was sagen?“

Cole: „Gesagt, getan. Eine gute Nacht wünschen wir Ihnen. Bis zum nächsten Montag.“


Im Ring unterhalten sich Vater und Sohn einen Moment…dann tritt Mr. Brooks zur Seite und klatscht Beifall. Punk stemmt seinen Titel hoch und umarmt ein weiteres Mal seinen Vater…mit diesem Bild geht PWE Vengeance Off Air.






Die letzten Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von big louis vuitton bags, 09.01.2014 um 09:58 (UTC):
this big louis vuitton bags http://caswellcenter.org/big-louis-vuitton-bags.html is cute, and they're really trend, so thats what I was seeking these boots to truly feel like.

Kommentar von louis vuitton factory outlet in italy, 28.12.2013 um 22:53 (UTC):
Enjoy the louis vuitton factory outlet in italy http://www.sumcousa.com/bags/SUE4SSFTG.

Kommentar von AS ROMA maillot de foot, 28.12.2013 um 13:12 (UTC):
I utilized to possess the AS ROMA maillot de foot http://www.lagtolken.se/MANCHESTER/AS_ROMA. I would highly recommend this.

Kommentar von beats by dr dre headphones, 26.12.2013 um 12:41 (UTC):
They're well designed and very snug. I tried beats by dr dre headphones http://www.bestbeatsheadphones.us/ on and so they glance excellent!No regrets using this type of purchase!

Kommentar von louis vuitton passport holder, 23.12.2013 um 03:57 (UTC):
One of the most great,cozy louis vuitton passport holder http://azadventures.com/handbags/83ILWA I have ever had on. I just adore them. Plenty and much of compliments.Get them for someone for Xmas they'll Appreciate them!!!!!!!!!!!!

Kommentar von Moncler Jas Dames, 20.12.2013 um 12:22 (UTC):
This article is related to web programming is genuinely fastidious in support of me as I am website programmer. Thanks for sharing keep it up.

Kommentar von Mulberry Bags, 17.12.2013 um 17:39 (UTC):
I all the time used to study piece of writing in news papers but now as I am a user of web therefore from now I am using net for content, thanks to web.

Kommentar von Sac Micheal Kros Pas cher, 09.12.2013 um 18:56 (UTC):
This website is containing a fastidious information of humorous YouTube video tutorials, I liked it a lot.

Kommentar von oreo 5s, 26.11.2013 um 21:06 (UTC):
I've truly previously had oreo 5s eighteen months in a row at this point i absolutely love these people! I have the actual timeless sand tinted bailey pulls in 2009, that we don't individuals considerably: they were given grubby definitely effortlessly and so they began researching somewhat sloppy after a while of. Right now I have your common simple people on chocolates, and enjoy individuals! Marks is not to be looked at and so conveniently, considering that colors is fairly darker, and also the oreo 5s own stood in shape so far. My home is in Finland and it is reasonably specific through a winters, hence oreo 5s are perfect below! It is possible to create them all free of your current clothes at, it doesn't matter how special it is.

Kommentar von longchamp pliage, 26.11.2013 um 10:34 (UTC):
This paragraph gives clear idea in favor of the new users of blogging, that in fact how to do running a blog.

Kommentar von gamma blue 11s cyber monday, 24.11.2013 um 22:23 (UTC):
However these are awesome! I found myself unwilling to purchase them to begin with (they can be variety of high-priced and wanted to really end up getting knock-offs) though my sister amazed people with each other in regards to a thirty days in the past as a birthday gift, and maybe they are Really well worth the cost. These are the comfiest gamma blue 11s cyber monday That i've ever used.

Kommentar von Canada Goose shop, 24.11.2013 um 00:27 (UTC):
PWE - Vengeance

Kommentar von Mulberry Bags, 18.11.2013 um 13:05 (UTC):
PWE - Vengeance

Kommentar von Canada goose parka,Canada goose pas cher, 13.11.2013 um 19:01 (UTC):
PWE - Vengeance

Kommentar von A-RY, 25.07.2011 um 12:00 (UTC):
Ich muss schon sagen das der PPV "Vengeance" alle meine Erwartungen übertroffen hat. Das selbst der Opener mit Kofi Kingston gut wird hätte ich nicht geglaubt, aber auch all die anderen Matches waren sehr schön. Ein Lob geht schon jetzt an den unlimited Gunner, Y2J Jericho und natürlich unserem Kopf C.M. Punk.
Dazu aber mehr bei IYF 4.
Respekt Kollegen. Gute Arbeit!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
 
-Werde das Design zurücksetzen, sodass man die PWE Homepage wieder ohne Augenkrebs betrachten kann. Außerdem kann ich mich bei euch nur für die wunderschöne Zeit danken, die ich hier hatte.Wer möchte, und Kontakt zu mir wünscht, kann unten links unter "Kontakt" mit mir Kontakt aufnehmen.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 18 Besucher (44 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=